Funktionen: Schiefe, Kurt

Bild

Betrifft: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: bostel
Geschrieben am: 08.04.2005 18:49:01
Hallo zusammen,
ich benötige mal wieder Hilfe. Ich berechne die Schiefe und die Kurtosis einer Grundgesamtheit und ich Idiot habe mich dabei auf Excel verlassen und erst jetzt die Formeln hinterfragt.
Die Formel für die Schiefe in Excel sieht so aus.
Userbild

Ich benötige jedoch die Formel für die Schiefe bei der nur steht 1/n * Summe ...
Dies würde sich mathematisch durch umformung problemlos darstellen lassen, aber leider zieht sich Excel bei der Formel für die Standardabweichung STABW an Stelle von STABWN. Gibt es eine Möglichkeit die Standardabweichung in der Formel zu ändern ? Wenn ihr noch andere Ideen habt, wie ich das problem lösen kann immer zu.
Vielen Dank im voraus
Jan

Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 08.04.2005 19:57:20
Hallo Jan,
ich kenn mich mit Statistik nicht so recht aus, aber reicht es nicht, wenn Du obigen Ausdruck mit
((n-1)*(n-2))/n^2
multiplizierst, um auf 1/n * Summe... zu kommen?
Gruß Jörg
Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: bostel
Geschrieben am: 08.04.2005 20:24:02
Vielen Dank für deine Antwort Jörg,
durch die Umformung komme ich auf das gewünschte Ergebnis. Das ist nicht mein Problem (hab mich schlecht ausgedrückt sorry). DAs Problem besteht darin, dass die Excel funktion im Nenner mit STABW rechnet also von einer Stichprobe ausgeht. Ich benötige aber eine Division durch STABWN, da es sich um die Grundgesamtheit handelt. Ich hoffe ihr versteht jetzt so einigermaßen was ich meine
Danke
Jan
Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 08.04.2005 21:26:50
Hallo Jan,
einen Versuch wage ich noch.
Wenn ich dich richtig verstanden habe ist es das s in der Formel
STABW: Wurzel(irgendwas/n*(n-1)) 's
STABWN: Wurzel(irgendwas/n*n) ' n-1 soll durch n ersetzt werden
Du hast jetzt: (irgendwas/s)^3
Kannst Du denn dein Ergebnis nicht *(n-1)^(2/3) / n^(3/2) nehmen?
Gruß Jörg
Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: Hans W. Hofmann
Geschrieben am: 08.04.2005 21:56:15
Nein, Du musst Die Formel nachbauen, sowas in der Art

={ANZAHL(A2:A11)/((ANZAHL(A2:A11)-1)*(ANZAHL(A2:A11)-2))*SUMME((((A2:A11)-MITTELWERT(A2:A11))/STABWN(A2:A11))^3)}

als Array-Formel!
Das Umbauen auf Deine Faktoren wird wohl kein Problem sein. Das ist nur zum Eichen an der Excelformel gedacht...
Gruß HW
Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: bostel
Geschrieben am: 08.04.2005 23:32:05
Vielen Dank Hans W,
ohne deine Hilfe wäre ich nicht darauf gekommen und das Problem hätte mir den Schlaf geraubt, da ich die Berechnung für meine Diplomarbeit benötige.
Ich benötige die emprische Schiefe und Kurtosis. Die Formel für die empirische Schiefe sieht so aus
Userbild

Dank deiner Unterstützung habe ich die Formel so umgesetzt und so müsste es passen
={1/ANZAHL(D9:D18)*SUMME((((D9:D18)-MITTELWERT(D9:D18))/STABWN(D9:D18))^3)}
Schönes Wochenende
Jan
Bild

Betrifft: AW: Funktionen: Schiefe, Kurt
von: Hans W. Hofmann
Geschrieben am: 08.04.2005 23:37:14
Jep, sieht gut aus!
Vielen Dank für die Rückmeldung und viel Erfolg...
Gruß HW
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Automatisch E-Mail senden"