Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

zahlen klassieren | Herbers Excel-Forum


Betrifft: zahlen klassieren von: chris b.
Geschrieben am: 08.12.2009 19:55:45

Hallo zusammen,
ich habe eine reine Excelfrage und würde mich wie immer sehr freuen wen ihr mir helfen könnt.
Bin heute gefragt worden und wusset es geht.
Nur leider nicht mehr wie :(
Angenommen in Spalte A stehen 1000 Werte untereinander jetzt wollte mein kollegeDie daten klassieren.
Also wie viele zwischen y und x und wie viele zwischen a und z usw..
also y und y ist zum beispuel 0,005 und 0,008 ... usw.. wie kann man das mit excel am besten darstellen ?
Und vielleicht weiß noch jemand ein diagramm dazu ? So ein Digramm in dem mann die anzal der einzelnen daten anzeigen kann in einer Kurve.Ich denke da an ein diagramm mit einer kurve.Leider weiß ich den Namen nicht mehr.
Würde mich sehr über Hilfe freuen.
Vielen Dank

  

Betrifft: AW: zahlen klassieren von: werni
Geschrieben am: 08.12.2009 20:27:27

Hi Chris

zu 1.
https://www.herber.de/bbs/user/66442.htm

zu 2. suche nach Dynamischen Diagramme

Gruss Werner


  

Betrifft: AW: zahlen klassieren von: chris b.
Geschrieben am: 08.12.2009 20:40:54

Hallo Danke für den Tipp.

Danke fürs offen lassen.

Vielleicht weiß noch jemand etwas.

Habe da an so etwas wie HÄUFIGKEIT gedacht.

Weiß aber nicht ob und wie ich diese Formel verwenden kann ?

Weil ich nicht weiß wie ich eingebe z.B Daten von bis und dann noch mal von bis .. usw...

Also zum Beispiel

zwischen 1 und 5 und 6 und 10 und 11 und 30 usw..



Danke noch einmal im voraus !!


  

Betrifft: AW: zahlen klassieren von: chris b.
Geschrieben am: 08.12.2009 20:42:12

Weiß jetz twie die kurve heißt die mann dazu verwendet.
Oder liege ich Falsch ? danke für die Hilfe noch zur Darstellung.

heißt die kurve Gausssche ?
Danke


  

Betrifft: AW: zahlen klassieren von: fcs
Geschrieben am: 11.12.2009 11:11:47

Hallo Chris,

ob deine Werte dann einer Gausschen Verteilung folgen bleibt ja die Frage.

Du kannst schon deine Wertereihen in Klassen einteilen und zuordnen.
Du muss eine Wertetabelle mit den Grenzen und den Klassennamen erstellen.
Per SVERWEIS dann den Werten die Klassen zuordnen.

Mit der Funktion HÄUFIGKEIT kannst du auch direkt die Häufigkeiten berechnen. Dabei muss du beachten, dass die Funktion als Matrixformel eingegben werden muss. Also erst den Ergebnisbereich entsprechend der Anzahl Klassen markieren, dann in die aktive Zelle die HÄUFIGKEIT-Formel eingeben und mit Strg+Shift+Enter die Eingabe abschliessen.

Gruß
Franz
Schaut dann etwa so aus:

SVERWEIS				HÄUFIGKEIT	
Grenzen	Klasse		Anzahl	Häufigkeit	Bereich
0	0,00<=X<0,10	2	0	<=0
0,1	0,10<=X<0,15	2	3	<=0,1
0,15	0,15<=X<0,20	2	1	<=0,15
0,2	0,20<=X<0,45	3	3	<=0,2
0,45	X>=0,45		1	3	<=0,45
Messung	Wert			Klasse
1	0,01			0,00<=X<0,10
2	0,07			0,00<=X<0,10
3	0,19			0,15<=X<0,20
4	0,1			0,10<=X<0,15
5	0,13			0,10<=X<0,15
6	0,33			0,20<=X<0,45
7	0,16			0,15<=X<0,20
8	0,2			0,20<=X<0,45
9	0,45			X>=0,45
10	0,3			0,20<=X<0,45



Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "zahlen klassieren"