Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Nach Filtern SEHR langsam

Betrifft: Nach Filtern SEHR langsam von: DS
Geschrieben am: 20.08.2014 13:04:52

Einen wunderschönen Guten Tag,
es ist mal wieder soweit... habe in meiner zugegebenermaßen sehr großen (4 MB)xls-Datei das Problem, dass die (auf manuell gestellten) Speichervorgänge so 5-10 Sekunden dauern, bis sie abgeschlossen sind.

Soweit ist dies eigentlich noch erträglich,... aaaaaber: benutze ich die Filterfunktion - selbst wenn ich dann keine Veränderungen vornehme, den Filter dann schön brav wieder löse, dann dauert es unermesslich lange (1-2 Min?).

Kann mir da jemand einen Rat geben?
Danke im Voraus, bin echt froh dass ich euch habe :-)

  

Betrifft: AW: Nach Filtern SEHR langsam von: {Boris}
Geschrieben am: 20.08.2014 14:04:06

Hi,

dann laufen im Hintergrund sicherlich ne ganze Menge (rechenintensive) Formeln ?! - diese werden beim Filtern alle neu berechnet.

VG, Boris


  

Betrifft: AW: Nach Filtern SEHR langsam von: fcs
Geschrieben am: 20.08.2014 14:11:15

Hallo DS,

die lange Aktualisierungszeit nach Ändern der Filtereinstellungen ist wahrscheinlich auf rechenintensive Formeln zurückzuführen oder auch exessive Verwendung von bedingten Formatierungen.
Außer dem Formatieren(Ein-/Ausblenden von Zeilen) werden beim Filten im Filterbereich und in zugehörigen Diagrammen auch die Daten neu berechnet.

Wenn es für dich eine mögliche Option ist, dann solltest du zum Filtern deine Daten in ein separates Blatt kopieren und dabei nur Formate und Werte einfügen.

Ansonsten gilt auch in Excel: die Verarbeitung von großen Massen braucht ihre Zeit.
Möglicherweise haben ja die von dir verwendeten Formeln Optimierungspotential.

Gruß
Franz


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Nach Filtern SEHR langsam"