Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Probleme beim update von Pivottabellen

Betrifft: Probleme beim update von Pivottabellen von: Semih
Geschrieben am: 01.08.2014 05:35:40

Hallo Excel Freunde,

dank euch konnte ich bereits durch die ganzen Beiträge viele Probleme lösen, jedoch konnte ich diesmal hier im Forum und über Google keine entsprechende Hilfe finden. Daher bitte ich euch mir beim folgenden Problem zu helfen:

Ich habe 2 Worksheets, Database und Report. Auf dem Report Worksheet sind diverse Pivottabellen. Diese Pivottabellen greifen alle auf die Daten von dem Database Worksheet. Da die Daten mit der Zeit zunehmen habe ich als Datenquelle für die Pivottabellen einen Bereichsnamen zugeordenet der Pivottabelle heisst. Sprich der Bereichsname "Pivottable" befindet sich auf dem Database Worksheet und umfasst alle Daten. Bis hierhin klappt auch alles super, die Pivottabellen funktionieren auch wie sie sollen.

Jetzt zum Problem: Sobald ich die Datei umbennen oder es auf einen anderen PC öffne stoße ich auf eine Fehlermeldung:

We couldn't get the data from 'Pivottable' in the workbook "...xlsm". Open this workbook in Excel and try again.

Ich habe auch den Fehler bereits gefunden undzwar wird die Datenquelle von 'Pivottable' auf 'D:\\...xlsm!Pivottable' geändert. Sprich er will auf die Datei zugreifen indem der Bereichname erstellt wurde.

Wie kann ich es einstellen, dass solch eine Änderung nicht stattfindet und sondern in der Datenquelle immer Pivottable steht.

Ich hoffe ich konnte mein Anliegen klar ausdrücken und freue mich bereits von euch zu hören.

  

Betrifft: momentan nicht nachvollziehbar ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 01.08.2014 08:43:47

Hallo Semith,

... warum hast Du ausgerechnet die Datenquelle mit dem Bereichsnamen "Pivottabel" bezeichnet? Ein Name wie z.B. "Database" wäre doch auch zutreffender, oder? Evtl. könnte dieser Name in XL2013 Dein festgestelltes Problem verursacht haben. Bei mir in XL2010 konnte ich selbst mit diesem Namen Dein Problem auch nicht nachvollziehen (wobei ich die Datei zuvor nur umbenannt und in ein anderes Verzeichnis kopiert hatte).

Allerdings auf welcher Basis hast Du den Bereichsnamen deklariert? Hattest Du zuvor die Datentabelle als solche formatiert und den so entstanden Bereichsnamen "Tabelle..." im Namensmanager nur entsprechend umbenannt? Oder? Teste mal damit und auch mit einem anderen Bereichsnamen.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: momentan nicht nachvollziehbar ... von: Semih
Geschrieben am: 01.08.2014 11:51:01

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe in der Zwischenzeit versucht den Bereich als eine Tabelle zu formatieren und in der Datenquelle als solche anzusprechen. Haben für den Tabellennamen 'AllData' benutzt. Das Problem besteht leider weiterhin. Ich muss nicht mal die Datei in ein anderes Verzeichnis verschieben, bereits eine Namensänderung führt zum Fehler.

Ich denke das die Datenquelle fix weitergegeben wird, also wie ein Hyperlink der sich nicht ändert. Ich hoffe Sie haben weitere Ideen zur Lösung des Problems.




  

Betrifft: nachgefragt ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 01.08.2014 11:56:57

Hallo Semith,

... vorab: im Forum sprechen/schreiben wir uns alle in der Du-Form an.

Kannst Du in einer Kopie Deiner Arbeitsmappe Deine Daten soweit reduzieren und evtl. anonymisieren, dass Dein Problem als solches noch weiter besteht? Dann stell doch diese reduzierte Arbeitsmappe hier mal als Datei ein. Dann kann ich dies in XL2010 testen.


Gruß Werner
.. , - ...



  

Betrifft: AW: nachgefragt ... von: Semih
Geschrieben am: 04.08.2014 04:14:11

Tut mit Leid, dass ich erst jetzt antworte. Anbei habe ich eine Testdatei angehängt, bei der das beschrieben Problem aufzufinden ist. Ich vermute es hat etwas mit meinen Excel-Einstellungen oder Datei-Einstellungen zu tun, aber leider komme ich nicht dahinter.

https://www.herber.de/bbs/user/91868.xlsm


  

Betrifft: das Problem in XL2010 nicht nachvollziehbar ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 04.08.2014 10:40:48

Hallo Semih,

... auch nach umbenennen und verschieben der Datei nicht.

Unabhängig davon weiß ich noch nochmal auf meine Hinweise vom 01.08. hin. Formatiere die gesamte Tabelle mit der Funktion "Als Tabelle formatieren" und greife auf den so erzeugten Bereichsnamen zurück. Das spart Dir auch Deine VBA-Bereichsnamensdefinitionen.


Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: das Problem in XL2010 nicht nachvollziehbar ... von: Semih
Geschrieben am: 06.08.2014 03:29:15

Die Daten als Tabelle zu formatieren hilft leider auch nicht. Es muss wohl an meinen Excel-Einstellungen liegen :(

Vielen Dank für die mühe. Falls ich mal über die Lösung stoplern sollte, werde ich es hier posten.


  

Betrifft: da könnte von Interesse sein ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 06.08.2014 08:21:58

Hallo Semith,

... ich stell den Thread deshalb auf offen. Vielleicht hat ja doch noch jemand eine Idee.

Wenn Du eine Lösung anderweitig und später finden solltest und der Thread hier bereits in den nächsten Tagen archiviert wurde und somit keine Beiträge mehr angefügt werden können, bitte ich Dich in http://www.online-excel.de/fom/fo_na.php?f=1 einen Thread zu öffnen und darin auf diesen hier archivierten Thread einen Link zu setzen. Hier im Herber Forum bleiben die Threads immer nur eine Woche aktiv und ich bin demnächst längere Zeit nicht online. Im angegeben Online-Excel Forum können alle Threads jederzeit wieder aktualisiert werden.


Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: Thread offen owT von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 06.08.2014 08:23:40

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Pivottabelle - Datenquelle von: fcs
Geschrieben am: 06.08.2014 16:45:35

Hallo Semih,

ich hab jetzt unter Excel 2010 auch etwas rumexperimentiert.
Bei allen Varianten von verschien, kopieren, umbenennen, speichern unter etc . der Excel-Datei hat die Exceldatei nie ihren Bezug zu internen Quelle verloren.

Ich hab dabei mit einem Tabellenobjekt als Quelle gearbeitet.
Dabei wurde im Datenquellendialog für die Pivot immer folgendes angezeigt:

Dateiname und Pfad wurden nie angezeigt, sondern immer nur der Name des Tabellenobjekts.

Mir ist allerdings auch schon aufgefallen, dass Pivottabellen sehr penetrant sein können wenn es darum geht sich bestimmte Einstellungen und Werte zu merken. Es kann also evtl. helfen, die Pivot-Tabelle(n) komplett neu aufzubauen, statt nur die Datenquelle zu ändern. D.h. erst die Pivot-Tabelle(n) löschen (damit sämtliche Pivot-Chaches mit ihren Einstellungen verschwinden), bei der Datenquelle dann alle nicht benötigten Bereichsnamen löschen, ggf. für die Datenquelle ein Listenobjekt/Tabelle einfügen, und dann die Pivottabelle(n) basierend auf dem Listobjekt neu aufbauen. Das macht natürlich nur Sinn wenn dies vom Zeitaufwand her gerechtfertigt ist.

Gruß
Franz


  

Betrifft: das deckt sich mit meinen Erfahrungen ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 06.08.2014 17:13:45

Hallo Franz,


... Du hast es nur ausführlicher auf den Punkt gebracht. Vielen Dank Dir dafür.


Gruß Werner
.. , - ...