Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Index Vergleich mit drei Kriterien


Betrifft: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: Frederic
Geschrieben am: 19.04.2019 23:09:29

Hallo Community,

ich habe folgendes Problem..

Die folgende Formel spuckt leider kein Ergebnis aus.. siehe:


Im nachfolgenden Bild ist die Tabelle 2 zu sehen, auf die sich die Formel bezieht..
vllt habe ich ja irgendwie einen Fehler bei Zeile und Spalte, aber ich dachte Excel ist so schlau, dass wenn ich einfach drei Kriterien angebe, der mir auch den Wert ausspuckt.. Es existieren diesbezüglich schon Beiträge, aber die helfen nicht..



Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Gruß Frederic

  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: cysu11
Geschrieben am: 20.04.2019 00:04:43

Hallo Frederic,

lade doch bitte deine Beispieldatei hoch!

LG
Alexandra


  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: Frederic
Geschrieben am: 20.04.2019 11:20:19

anbei eine Beispieldatei mit den ersten 4 Unternehmen ;)

http://www.herber.de/bbs/user/129283.xlsx

Gruß

Frederic


  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: cysu11
Geschrieben am: 20.04.2019 12:04:23

Hi Frederic,

probiere mal in Tabelle3 Zelle C2 diese Formel:

=SVERWEIS($A2;WENN(Tabelle2!$C$2:$C$53=C$1;Tabelle2!$B$2:$J$53;““);VERGLEICH($B2;Tabelle2!$B$1:$J$1); 0) 
Achtung mit STRG+SHIFT+ENTER abschließen und dann runter und nach rechts ziehen!

LG
Alexandra


  

Betrifft: funktioniert auch mit Vergleich(...&...
von: WF
Geschrieben am: 20.04.2019 14:37:52

Hi,

in C2 der Tabelle3:
{=INDEX(Tabelle2!$C$1:$J$99;VERGLEICH($A2&C$1;Tabelle2!$B$1:$B$99&Tabelle2!$C$1:$C$99;0); VERGLEICH($B2;Tabelle2!$C$1:$J$1;0)) }

Die Variante von Alexandra ist einfacher - also besser.
WF


  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: Sulprobil
Geschrieben am: 20.04.2019 15:52:58

Hallo Frederic,

Lass' um Himmels willen diesen Formel-Unsinn sein, der Dir hier ohne jede Nachfrage nach Deinen Mengengerüsten präsentiert wird.

Die erste Rückfrage müsste in diesem Forum lauten: Wie viele Unternehmen, Kennzahlen, und Jahre wertest Du aus?
Die zweite: wie flexibel müssen Deine Auswertungen später umgeformt werden können?

Und egal, wie Deine Antwort aussieht - jetzt ist Zeit, dass Du Pivottabellen kennenlernst, denke ich, damit Du später selbst entscheiden kannst, wann sie Sinn machen.

Lege Deine Tabelle am besten folgendermaßen an:
Unternehmen Kennzahl Jahr Wert
........... ........ .... ....
und lege dann die gewünschten Ausgaben als Pivottabellen an.

Viele Grüße,
Bernd P


  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: Sulprobil
Geschrieben am: 20.04.2019 16:29:45

Hallo noch einmal,

Hier eine Beispieldatei als Vorschlag:
http://www.herber.de/bbs/user/129290.xlsx

Viele Grüße,
Bernd P


  

Betrifft: ...Und wenn du die Möglichkeiten v.'QlikView' ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 20.04.2019 18:34:53

…von QlikTec kennen würdest, Bernd,
die es schon vor >20 Jahren gab, würdest du sicher gleich zum Umstieg darauf raten…
Gruß + HapEast, Luc:-?


  

Betrifft: Thema verfehlt: setzen 6
von: WF
Geschrieben am: 20.04.2019 20:23:55

Gefragt war die Reperatur einer Formel.

WF


  

Betrifft: Schreib das Bernd u.nicht mir, Walter! orT
von: Luc:-?
Geschrieben am: 20.04.2019 22:57:50

Gruß + FrOst, Luc :-?


  

Betrifft: Im Übrigen hat Bernd in Einem recht, ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 20.04.2019 23:40:22

…ein guter Office-Berater würde, unabhängig vom vordergründigen NutzerProblem, immer nach seinem eigentlichen fragen, denn der Nutzer kann sich ja verrannt und sich so ein Problem geschaffen haben, das er nicht haben würde, wenn er von vornherein eine ratio­nale Lösung auf Basis seiner DatenMenge und -Frequenz angestrebt hätte. Das ist auch grundlegender BestandTeil jeder WeiterBildung auf diesem Gebiet…
Luc :-?


  

Betrifft: AW: Index Vergleich mit drei Kriterien
von: Frank Furter
Geschrieben am: 20.04.2019 23:35:20

Hallo, das kann man auch bequem mit Power Query lösen... (ohne {Matrix}Formeln, ohne VBA...

http://www.herber.de/bbs/user/129296.xlsx