Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zielwertsuche-Unregelmäßigkeiten

Betrifft: Zielwertsuche-Unregelmäßigkeiten von: Manong
Geschrieben am: 09.12.2004 08:30:15

guten morgen liebe gemeinde!

es plagt mich ein zielwertsuche-problem, das mir langsam graue haare wachsen lässt.

ich möchte in meiner produktion mit hilfe der senkung des stundenlohnes einen zielwert in form von maximal erlaubten gesamtkosten erhalten.
anbei habe ich eine datei geladen, die ich euch bitte anzuschauen.

www.herber.de/bbs/unser/14532.xls

zielzelle: b6
zielwert: 25.000,- €
variable zelle: b15

wenn die routine geladen wird, sprich die werte eingegeben wurden, und ich den vorgang starte, läuft sie komplett durch und zeigt mir in der variablen zelle den wert „#######“.

da wir es schon anderweitig haben durchrechnen lassen weiss ich, dass wir den maximalen wert von

zielzelle: b6 = 25.000,- €

realisieren können, indem wir die

variable zelle: b15

auf den wert 18.53,- €/stunde senken


1.warum erreicht die zielwertsuche-funktion in excel diesen wert nicht?
2.mit welchen mathematischen „routinen“ arbeitet diese funktion eigentlich? verstehen diese auch normal sterbliche oder „nur“ finanzmathematiker?
3.gibt es zellformatierungen oder formeln oder oder oder..., die eine solche realisierbare lösung nicht „erscheinen“ lassen, so dass excel dann diesen „wert“ zeigt?

ich bedanke mich für die hilfe bei euch allen

manong

  


Betrifft: AW: Zielwertsuche-Unregelmäßigkeiten von: Peter
Geschrieben am: 09.12.2004 08:55:14

Hallo,
in deiner Tabelle steht die Zelle B6 in gar keiner Beziehung zur Zelle B15. Das heißt, egal, welcher Wert in B15 steht, B6 wird sich dadurch nicht verändern. Deshalb findet auch Excel keine Lösung.