Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zielwertsuche

Betrifft: Zielwertsuche von: shaka
Geschrieben am: 12.11.2007 15:06:54

Hallo alle zusammen,

jeder von Euch kennt wahrescheinlich die Funktion "Zielwertsuche"...
Hat jemand versucht diese auch in VBA umzusetzen? bzw. gibt es auch schon eine "fertige" Lösung (z.B. vorhandene Funktion in VBA)?

Das Problem ist einfach, man kann die Zielwertsuche zwar ohne Problemen programmieren, aber nur wenn man die Funktion und die betroffene Zellen kennt. Aber wie kann man vorgehen, wenn man diese Infos nicht hat?

Wäre für Eure Ideen dankbar!

Gruß
shaka

  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: Original Kurt
Geschrieben am: 12.11.2007 15:17:01

Hi,

am besten gibst du mal ein konkretes Szenario vor.

mfg Kurt


  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: shaka
Geschrieben am: 12.11.2007 16:17:45

Hi,

also hier ist die Datei: https://www.herber.de/bbs/user/47622.xls

Ich habe für den Beispiel 2 Fälle ausgedacht.
Man hat 2 Produkte mit 2 unterschiedlichen Abläufen. Auch die Formeln sind auf unterschiedliche Weise geschrieben.
Mit Funktion Zielwertsuche (unter Extras - Zielwertsuche) kann man z.B. sagen, dass man als Summe statt 200 (H5 bzw. H16) 250 haben möchte. Dabei wählt man als "Veränderbare Zelle" C5 bzw. C16.
Excel berechnet dann ensprechend alle Werte.

Dies kann man ohne Problemen auch in VBA durch mathematische Gleichungen umsetzen, wenn man die Formeln kennt.
Wäre es aber auch möglich das Programm so zu gestalten, dass sie selbst die Formel erkennt und entsprechend die Berechnung macht?

Ich schätze es muss irgendwie mit Pointer (bzw. Reference) gehen... Irgenwie erkennt doch Excel bei Zielwertsuche, dass da mehrere Zellen von einem Wert abhängig sind und dass sie alle zusammen die Summe bilden.

Hat jemand Ideen?

Gruß
Alex


  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: Original Kurt
Geschrieben am: 12.11.2007 16:34:32

Hi,

verstehe das Problem nicht.

mfg Kurt


  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: shaka
Geschrieben am: 12.11.2007 17:17:37

Hi Kurt,

kennst du die Funktion "Zielwertsuche"???
Grob: man sagt was für einen Wert man als Ergebnis haben möchte, man definiert was dabei verändert werden darf, und Excel berechnet es.

In meinem Beispiel möchte ich als Summe in Spalte "H" 250 Einheiten statt 200 haben.
Ich kann natürlich den Wert in "C5" so lange anpassen, bis ich gewünschte Ergebnis griege. ODER ich benutze die "Zielwertsuche" und Excel macht das automatisch.

Meine Frage ist gewesen: wie kann ich dasselbe in VBA umsetzen? Sprich: ich wähle eine Zelle in SpreadSheet, definiere den gewünschten Zielwert sowie die veränderbare Zelle. Klicke auf OK und es wird alles automatisch berechnet.
Es gibt z.B. Befehl GoalSeek in VBA, aber ich bin mir nicht sicher, ob das genau diese Zielwertsuche ist.

Gruß
Alex


  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: Original Kurt
Geschrieben am: 12.11.2007 17:33:31

Hi,

GoalSeek ist die Zielwertsuche.

Das kann man natürlich auch selbst programmieren, aber wozu die
Zahnbürste neu erfinden?

mfg Kurt


  

Betrifft: AW: Zielwertsuche von: shaka
Geschrieben am: 12.11.2007 17:36:16

Die will ich auch nicht erfinden!!!

aber den Befehl GoalSeek kannte ich bis heute einfach nicht! ;))

Gruß
shaka


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zielwertsuche"