Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema MsgBox
BildScreenshot zu MsgBox MsgBox-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen

Betrifft: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 13:24:50

Hallo zusammen,

ich sitze seit mehreren Stunden vor folgendem Problem:

Ich habe eine Tabelle erstellt, die von anderen Leuten ausgefüllt werden soll. Dabei sollen in einigen Spalten einfach nur diese Kontrollkästchen zum Ankreuzen sein. Wie bekommen ich mit Hilfe von VBA die Kontrollkästchen mittig in die ganze Spalte. Also in jeder Zeile in dieser Spalte soll ein Kästchen sein zum ankreuzen.

Da ich noch fast garkeine Kenntnisse in VBA habe, bitte für Dumme erklären.

Vielen Dank

Alexa

  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 06.08.2014 13:36:51

Hallo Alexa,

das sind also 1.048.576 Steuerelemente. Ich würde mit Doppelklick ein Kreuz in die Zelle machen.
http://hajo-excel.de/chCounter3/getfile.php?id=56

GrußformelHomepage


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 13:39:13

Vielen Dank, diese Lösung wäre auch in Ordnung...aber wie kann ich das Einstellen, das durch einen Doppelklick ein Kreuz in der Zelle erscheint?


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 13:41:58

Also ich möchte in Spalte BB ab der 2. Zeile, diese Option haben...


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 06.08.2014 13:44:28

gehe auf das Register und Code Anzeigen.
Der Code muss in deiner Datei an die gleiche Stelle.

Gruß Hajo


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 13:49:05

Hi

wenn du viele Kontrollkästchen haben willst, ist es sinnvoller, die Zellen selbst als Kontrollkästschen zu verwenden.

dazu gehst du so vor:
1. Formatiere die Zellen, welche als Kontrollkästchen dienen sollen, mit der Schriftart "Wingdings2"
2. füge das Leerkästchen ein, indem du eine Zelle markierst, die ALT-Taste gedrückt hälst und 0163 auf dem NUM-Block eintippst. das Kästchen kannst du dann per Copy-Paste in die anderen Zellen übertragen.

3. zum Umschalten bei KLICK benötigst du diesen Code im Modul des Tabellenblatts:

Private Sub Worksheet_SelectionChange(ByVal Target As Range)
If Target.Cells.Count > 1 Then Exit Sub
If Target.Value = "" Then Exit Sub
Application.EnableEvents = False
Select Case Left(Target.Value, 1)
    Case Chr(163): Target.Value = Chr(82): Target.Offset(0, 1).Select
    Case Chr(82): Target.Value = Chr(163): Target.Offset(0, 1).Select
End Select
Application.EnableEvents = True
End Sub
zum Modul des Tabellenblatts kommst du, wenn du mit der rechten Maustaste auf den Reiter des Tabellenblatts klickst und "Code anzeigen" im Kontextmenü auswählst.
der Code prüft bei Klick auf eine Zelle, ob sie ein Kästchensymbol enthält und wenn ja, wird das andere Kästchen eingefügt.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 14:02:15

Ich hab das jetzt in meine Tabelle 1 reinkopiert. Jetz wenn ich aber auf F5 drücke, dann kommt die Meldung: Makroname auswählen, und ich bekomme eine leere Liste, in der ich nix auswählen kann. Sorry, wenn ich mich so dumm anstelle...

Danke schonmal

Liebe Grüße

Alexa


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 14:08:18

es ist auch kein Makro, welches du auswählen und starten kannst.
das Makro startet automatisch, wenn du auf eine Zelle klickst.
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 14:10:39

Das funktioniert nicht automatisch... ich hab alles so gemacht wie du gesagt hast, aber es geht ned


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 14:16:56

dann hast du es net so gemacht wie ich gesagt hat, oder du bist noch im Entwurfsmodus oder du hast dir irgendwie die Einstellung: Application.EnabelEvents = False aktiviert.

des Problem ist halt, dass ein Forum für Einsteiger oder Dumme nicht unbedigt das geeignete Medium ist, um Excel zu erlernen.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen von: Alexa
Geschrieben am: 06.08.2014 14:31:15

Jetz hat es funktioniert. Vielen Dank für eure Hilfe. Aber leider habe ich noch mehr Aufgaben, wobei ich eure Hilfe brauche. Ich melde mich dann wieder.

Vielen vielen Dank.


  

Betrifft: AW: OT@Daniel, Na..... von: hary
Geschrieben am: 06.08.2014 14:49:45

Moin Daniel
..das ist ja mal 'ne Aussage!!
""des Problem ist halt, dass ein Forum für Einsteiger oder Dumme nicht unbedigt das geeignete Medium ist, um Excel zu erlernen.""
Gib mal ein Tipp wo/wie man es macht.
Dann muss ich mich wohl aus dem Forum zurueckziehen und nicht mehr mitlesen. ;-)
gruss hary


  

Betrifft: AW: OT@Daniel, Na..... von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 15:47:26

Von jemanden Lernen, der vor Ort ist.
der kann dir zeigen, wo du hinklicken musst und gleichzeitig kontrollieren, ob du das auch richtig gemacht hast.
Ich im Forum muss immer aufwendig beschreiben was zu tun musst (was gezeigt vielleicht ein Mausklick ist) und kontrollieren ob du das richtig gemacht hast, kann ich gar nicht.
Dann kommt der Hilfeschrei "es funktioniert nicht" und ich muss dann immer erst aufwendig nachfragen, was nicht funktioniert, was du überhaupt und tatäschlich gemacht hast, ob du meine Anweisungen richtig verstanden und umgesetzt hast usw.
Einem Anfänger muss ich vielleicht noch erklären, was das Codefenster ist, wie er sich das Eigenschaftenfenster einblenden kann wenn es nicht vorhanden ist (wobei ich nicht sehen kann, ob du es siehst oder nicht).

mal kurz gesagt, Forum ist OK, wenn auf eine Frage die Antwort reicht:
"gib im Eigenschaftsfenster in der Eigenschaft xxx den Wert yyy ein."
Wenn ich dir jetzt erst noch erklären muss, was ne Eigenschaft und ein Fenster ist, dann wird halt zäh über ein rein Textbasiertes Medium.
vergleichs einfach mal mit einem Autofahrerforum, da kannst du auch Fragen stellen und dir viele Tipps holen, aber um den Führerschein zu machen, gehst du doch auch erstmal in die Fahrschule und lässt dir das vor Ort erklären, oder?

Gruß Daniel


  

Betrifft: Genau, der 'haptische' Aspekt fehlt im Forum ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 06.08.2014 16:16:13

…nun mal, dem kann wohl keiner widersprechen! Alles, was hier möglich ist (inkl visueller - auch animierter - Hinweise), setzt doch gewisse Vorkenntnisse voraus.
Gruß, Luc :-?


  

Betrifft: AW: OT@Daniel von: hary
Geschrieben am: 06.08.2014 16:33:34

Moin Daniel
War auch nicht boes gemeint.
Bezeichne mich selbst noch als Anfaenger(bleibe ich auch). Alles was ich weiss hab ich hier gelernt.
Aaaber,als ich anfing wollte ich nicht gleich
Bspw.: sortiere Zellen, kopiere die und verteil sie auf verschiedene Blaetter.
Sondern ich fing wirklich mit

Sub MeinErstesMakro()
 MsgBox "Hallo Welt"
End Sub

an. Der Rest kam nach und nach, wobei ich immer noch neues dazu lerne.
gruss hary


  

Betrifft: AW: OT@Daniel von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 16:37:15

kann sein, dass es nicht so gemeint war, aber es las sich ein bisschen so.


  

Betrifft: Dumm...dümmer...Antworter... von: Alice Wonderland
Geschrieben am: 06.08.2014 15:03:51

Dummheit ist nicht wenig wissen. Auch nicht: wenig wissen wollen. Dummheit ist: glauben, genug zu wissen. - Anita Joachim-Daniel


  

Betrifft: AW: Dumm...dümmer...Antworter... von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 16:01:34

wie hilft mir das jetzt weiter, wenn mich jemand bittet, etwas "für Dumme" zu erklären?
deiner Ansicht nach dürfte ein Dummer diese Bitte ja gar nicht äussern.


  

Betrifft: Genau, und auch diese Art von 'Dummheit' sieht ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 06.08.2014 16:05:22

…man in einem Forum fast täglich — an der Level-Angabe… ;-]
Allerdings wird ja landläufig Wissensmangel als „dumm“ betrachtet, obwohl das nichts über das individuelle Lernpotenzial des Betroffenen aussagt, quasi nur eine Momentaufnahme wäre. Aber, wenn einer auf seiner „Dummheit“ beharrt (sog Beratungsresistenz), sieht das schon anders aus, nämlich ganz ähnlich wie im Bezugszitat. Und auch solche Fälle kann man in einem Forum erleben, neben denen reiner sog Begriffsstutzigkeit → 10× erklärt und immer noch nicht verstanden. Für alle diese Fälle kann ein Forum nun wahrlich nicht das geeignete Medium sein! Um so mehr dann für Psychologen, die hier gut ihre DiagnoseKompetenz trainieren könnten (im Prinzip aber in jeder Art von Forum inkl sog Blogs mit KommentarFunktion und natürlich sog sozialer Netzwerke — dagg geht's hier doch recht gesittet zu!).
Was nun Anfänger betrifft, kann keine generelle Aussage getroffen wdn, weil es dabei doch sehr auf den Lernwillen des Fragestellers und das Interesse, das sein Problem im Forum findet, ankommt. Besser ist allemal, wenn ein Fragender zumindest über Grundkenntnisse der Xl-Begrifflichkeit verfügt, damit man sich wenigstens verstehen kann.
Allerdings gibt es wohl auch Leute, die ein Forum mit hausaufgaben.de verwechseln…
Gruß, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Dumm...dümmer...Zitateschleuderer... von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 18:42:23




  

Betrifft: @ Daniel von: Christian
Geschrieben am: 06.08.2014 15:35:59

Hallo Daniel,

wie hast Du Excel "gelernt" bzw. wie bildest Du Dich weiter?

MfG Christian


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Daniel
Geschrieben am: 06.08.2014 15:58:58

Excel: von meinen Arbeitskollegen
Grundlagen des Programmieren: Schule, Studium
VBA: Kurs zum Einstieg
Weiterbildung: Forum / Hilfe / Internet

ich sag ja nicht, dass es falsch ist, was über fragen in Foren zu lernen, aber als Einstieg für Anfänger ohne Grundkenntnisse ist es auf grund seiner reinen Textbasiertheit, ohne die Möglichkeit was zu zeigen oder den Fragenden bei seinen Aktionen zu konrollieren nicht unbedingt das beste Medium.


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Ewald
Geschrieben am: 07.08.2014 00:09:50

Hallo,

ich muß mich doch sehr wundern,wie hier verallgemeinert wird.

Was hindert den Helfer, wenn der Fragesteller schon angibt nur Basiskenntnisse in Excel aber keine Kenntnisse in VBA zu haben, einen Link zu einem Video einzufügen das genau zeigt wie man mit dem VBE arbeitet.

Natürlich ist die vorOrt-Methode(Zeigen/Machen/Revedieren/Machen) die bessere Lösung.

Nur habe ich in der Arbeitswelt da meine Zweifel, in der heutigen ichbezogenen Gesellschaft wird doch eher gemauert als Wissen zu teilen damit es sich verdoppelt(kann ja nicht sein,das man teilt und trotzdem mehr wird).

Noch ein Hinweis zum Thema selber.

Es ist nicht notwendig die Symbole zu kopieren,einfach die ganze Spalte markieren, das Symbol eingeben und die Eingabe mit Strg + Enter beenden.

Wer die Kästchen lieber etwas kräftiger hätte, sollte Wingdings (Chr(186),Chr(254)) verwenden.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Daniel
Geschrieben am: 07.08.2014 00:41:49

super Idee Ewald
ich beaufrtrage dich hiermit offiziell, zu allen meinen Lösungsvorschlägen ein Viedo zu erstellen und dieses hier zu verlinken
danke für deine Mithilfe.
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Ewald
Geschrieben am: 07.08.2014 01:59:55

Hallo Daniel,

muß dich leider enttäuschen,Kopfhörer auf die Löffel,Kamera an,in Exel arbeiten und dann kommentieren sind nicht gerade mein Ding.Nur Leute die das können,erstellen das Video in der Zeit wo du deine Lösung hier schreibst.

Eigentlich hätte ich aber diese Reaktion von dir nicht erwartet, denn auch dir ist ja sicher bekannt das es im Inet zahlreiche Videos zu fehlendem Basiswissen (hier VBA,VBE) gibt.

Hier dann einen entsprechenden Link zu posten sollte doch wohl kein Problem sein.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Alexa
Geschrieben am: 07.08.2014 07:52:12

Hey Leute,

leider bin ich in der Arbeit ins kalte Wasser geworfen worden, und soll innerhalb 4 Wochen ohne VBA-Kenntnisse eine Tabelle programmieren. Ich hätte einen Kurs belegt, aber leider fehlt mir dafür die Zeit. Ich habe auch leider niemanden, den ich persönlich fragen kann..deshalb hoffe ich, dass ihr mir trotzdem die nächsten Wochen noch helfen könnt.

Grüße

Alexa


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Daniel
Geschrieben am: 07.08.2014 09:20:27

Hi
Dann sag deinem Chef, dass gewisse Dinge nicht funktionieren.
Wer professionell mit VBA arbeiten soll, braucht einfach eine gewisse Grundlagenausbildung.
Wenn dafür keine Zeit ist, dann müsst ihr damit einen Profi beauftragen.
Wenn dein Chef hier sparen will, bin ich nicht bereit, ihm diese Leistung für lau zu liefern.
Da muss er sich einen anderen Dummen suchen.
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: @ Daniel von: Daniel
Geschrieben am: 07.08.2014 09:22:52

Dann bist du hiermit offiziell von mir beauftragt, zu allen Fragestellungen das passende Video zu suchen und hier zu verlinken.
Gruß Daniel


  

Betrifft: @Ewald von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 07.08.2014 12:55:43

Hallo,
denn auch dir ist ja sicher bekannt das es im Inet zahlreiche Videos zu fehlendem Basiswissen (hier VBA,VBE) gibt.
Und wer hindert den geschätzten Fragesteller daran, sich diese Videos selbst zu suchen?

Hier herrscht nach meinem Geschmack sowieso eine viel zu große Arschnachtragementalität.
Kaum jemand recherchiert vernünftig bevor er/ sie fragt.

Gruß
Rudi


  

Betrifft: Genau, Rudi, ganz meine Meinung! ;-) orT von: Luc:-?
Geschrieben am: 07.08.2014 14:38:18

Gruß, Luc :-?

Besser informiert mit …


  

Betrifft: AW: @Ewald von: Ewald
Geschrieben am: 07.08.2014 22:08:01

Hallo Rudi,

genau dies ist das was ich mit verallgemeinern meinte, meine Antwort bezog sich auf die Tatsache das direkt mitgeteilt wurde von VBA keine Ahnung und es auch in einem textbezogenen Forum die Möglichkeit gibt visuelle Hilfe zugeben. Ob der Helfer die Möglichkeit dann nutzt oder nicht, bleibt ihm doch überlassen.

Natürlich kann auch der User im Inet suchen, nur wenn er nicht weiß wonach dürfte das mit wenig Erfolg behaftet sein.

Auch verstehe ich die Aufgeregtheit nicht ganz, wenn trotz vermeintlicher guter Erklärung der User es nicht hinbekommt.

Es ist einfach auf fehlende Eigeninitiative oder fehlendes Basiswissen des Users hinzuweisen, man könnte sich aber auch selbst hinterfragen „Habe ich es so erklärt, das es auch ein Laie versteht“

Wie üblich gibt es auch die zweite Seite der Medaille und hier kann ich deinen Einwand akzeptieren.

Ich weiß zwar nicht ob es dieses Forum auch betrifft, aber aus OL weiß ich das es Firmen gibt die ihren Mitarbeitern eine Aufgabe geben mit der Anweisung „Mach mal und wenn du nicht weiter kommst, frag bei OL nach die helfen dir.

Oder der absolute Hammer. Ein User lässt sich wochenlang zu allen möglichen Problemen im Forum helfen, zum Schluss dann die Frage: „Wie kann ich mein Projekt schützen, sodass niemand es knacken kann“. Auf Nachfrage warum dies so wichtig ist, die Hammerantwort. „In ein paar Monaten höre ich auf bei der Firma zu arbeiten , entweder ich bekomme Knete oder sie können nichts im Projekt ändern.

Das da bei den Helfern der Puls nicht gerade im Ruhezustand war, ist wohl verständlich.

Nur sollten solche negativen Vorkommnisse meiner Meinung nach nichts an der Bereitschaft ,Hilfe in einem Forum zu geben, ändern.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: @Ewald von: Daniel
Geschrieben am: 08.08.2014 11:03:02

Ewald schrieb:

Es ist einfach auf fehlende Eigeninitiative oder fehlendes Basiswissen des Users hinzuweisen,  _
man könnte sich aber auch selbst hinterfragen „Habe ich es so erklärt, das es auch ein Laie versteht“
das mache ich auch regelmäßig und in den meisten Fällen komme ich zu dem Schluss, "JA, das habe ich"
dann bekommt der Fragesteller die Rückmeldung, er möge doch bitte die Anweisungen nochmal durchlesen und meistens funktioniersts dann auch (so auch hier in diesem Tread).

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: @Ewald von: Ewald
Geschrieben am: 09.08.2014 00:00:40

Hallo Daniel,

meine Einwände bezogen sich nur auf die Beiträge später im Tread,nicht jetzt auf deine Arbeit hier.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: @Ewald von: Daniel
Geschrieben am: 09.08.2014 01:45:49

ich weiss.
war ja auch nur ein beispiel von vielen, welches mich zu der überzeugung bringt, dass die meisten hier genügen gut erkären, so dass man es verstehen kann, auch wenn man noch nicht allzuviel Ahung von Excel oder VBA hat.

Gruß Daniel


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Kontrollkästchen in ganze Spalte einfügen"