Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Automatische Umwandlung Punkt in Komma

Betrifft: Automatische Umwandlung Punkt in Komma von: Harry Weber
Geschrieben am: 08.08.2008 21:00:38

Liebe Excel-Gemeinde,

ich möchte aus einer csv-Datei (die eine konstante Spalten- aber unterschiedliche Zeilenzahl hat) Text in Zahlen wandeln (also z. B. 1.234 in 1,234).

Dazu gibts im Forum viele Vorschläge. Ich habe dazu die Formel =WERT(WECHSELN(A1;".";",")) gefunden.
Diese Formel habe ich in eine neue Spalte kopiert und nach "unten gezogen" (kopiert mit dann A2, A3, etc.). Das funktioniert wunderbar. Aber nur beim ersten Mal!

Wenn ich dann über "Daten" - "Alle aktualisieren" eine neue csv-Datei hole, kommt die mit WERT(WECHSELN(...)) gefüllten Spalten durcheinander. Es folgt die "Bezug"-Fehlermeldung.

Hat jemand eine Idee? (Falls ich mich oben unklar ausgedrückt habe, lade ich gern ein konkretes Beispiel hoch)

Danke!
Harry

  

Betrifft: AW: Automatische Umwandlung Punkt in Komma von: Daniel
Geschrieben am: 08.08.2008 21:27:39

Hi

ich weiß ja nicht wies in Excel 2007 gestaltet ist, aber in den ältern Versionen ist es so, daß wenn die CSV-Datei über DATEN IMPORTIEREN einliest, man im Schritt 3 des Text-Importierungsassistenten nach Klick auf "WEITER" das Dezimal- und Tausendertrennzeichen einstellen kann.
dann werden die Daten beim Import gleich richtig interpretiert.
wenn du schon eine Bestehende Abfrage hast, dann klick mal auf "Textimport bearbeiten", um wieder in den Assistenten zu kommen (der kommt nach der Dateiauswahl)

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Automatische Umwandlung Punkt in Komma von: Harry Weber
Geschrieben am: 09.08.2008 15:32:45

Hallo Daniel,

danke für Deine Antwort. Deinen Vorschlag habe ich ausprobiert, hilft leider nicht.
Irgendwie werden beim aktualisieren der Daten offenbar Zellen gelöscht, sodaß die Spalte mit der Umwandlungsformel durcheinandergerät.
Hat noch jemand eine Idee?

Danke!
Harry


  

Betrifft: AW: Automatische Umwandlung Punkt in Komma von: Daniel
Geschrieben am: 09.08.2008 15:49:57

Hi
dazu müsste man jetzt deine Datei besser kennen.
aber prinzipiell sollte mein Vorschlag dazu führen, daß die Umwandelformel nicht mehr benötigt wird und entfallen kann
denn so wie es scheint, haben die neue Daten weniger Spalten als die alten, dh die Umwandelformel wird nach links gerückt und der relative Zellbezug A1 fällt ins Nirvana, was den Bezugsfehler ergibt.

vielleicht hilft ja schon, den Zellebezug in der Umwandlungsformel auf $A1 zu setzen.
wenn das auch nicht hilft, dann geht immer noch die HardCore-Variante mit Indirekt("A"&Zeile()) als Zellbezug

=WERT(WECHSELN($A1;".";","))
=WERT(WECHSELN(Indirekt("A"&Zeile());".";","))


  

Betrifft: AW: Automatische Umwandlung Punkt in Komma von: Harry Weber
Geschrieben am: 09.08.2008 16:41:11

Hi Daniel,



ich habs selbst gefunden :)



Die Lösung lag in der Einstellung des externen Datenbereichs.

Bei "Wenn sich die Anzahl der Zeilen nach der Aktualisierung ändert:" muss man die dritte Möglichkeit auswählen: "Bestehende Zellinhalte überschreiben, nicht verwendete Zellen löschen".



Ursprünglich hatte ich die Default-Einstellung: Zellen für neue Daten einfügen, nicht verwendete Zellen löschen" Dadurch kam dann die "Umwandlungsspalte durcheinander.



Trotzdem nochmal vielen Dank! Superforum (war schon öfter hier zum lernen :)



Schönes Wochenende!

Harry


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Automatische Umwandlung Punkt in Komma"