Zeilenhöhe und Zeilenumbruch

Bild

Betrifft: Zeilenhöhe und Zeilenumbruch
von: Thorsten
Geschrieben am: 15.09.2015 16:47:07

Hallo zusammen,
ich hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt - ich habe zwei Herausforderungen zu meistern:
Grundsätzlich: ich erstelle über vba aus Excel heraus ein word-Dokument und lasse dort bestimmte Werte aus der Excel-Liste untereinander ausgeben. Das klappt soweit gut.
Frage 1: Wie kann ich im entsprechenden Word-Dokument grundsätzlich den Zeilenabstand verringern? Ich habe es über den Makro-Rekorder in Word probiert - doch wird der Code in Excel nicht geschluckt und ich komme nicht weiter. :-(
z.B.
Selection.WholeStory
With Selection.ParagraphFormat
.LeftIndent = CentimetersToPoints(0)
.RightIndent = CentimetersToPoints(0)
.SpaceBefore = 0
.SpaceBeforeAuto = False
.SpaceAfter = 0
.SpaceAfterAuto = False
(...)
End With
Hier erscheint die Fehlermeldung "Fehler beim Kompilieren. Sub oder Function nicht definiert" und es wird die Zeile "Centimeterstopoints" gehighlightet. Kann ich den vba-Code aus word nicht für Excel verwenden? Oder wo liegt der Fehler, bzw. wie kann man das Problem lösen?
2.) Zweites Problem: nach jedem Schleifenschritt (ergo=nach jeder Zeile, die ich in Excel auslese) möchte ich in word einen Seitenumbruch einsetzen. Mit dem Code (https://www.herber.de/forum/archiv/1036to1040/1039504_Seitenwechsel.html)komme ich ebenfalls nicht weiter. Gibt es hierfür eine einfache Lösung?
Ich wäre mir sehr dankbar, wenn Ihr mir bei dem einen oder anderen Thema helfen könntet!
Besten Dank!
Thorsten

Bild

Betrifft: AW: Zeilenhöhe und Zeilenumbruch
von: Luschi
Geschrieben am: 15.09.2015 19:40:11
Hallo Thorsten,
so sollte es zum 1. Problem klappen:
.LeftIndent = Application.CentimetersToPoints(0)
oder noch klarer:
.LeftIndent = Excel.Application.CentimetersToPoints(0)
Gruß von Luschi
aus klein-Paris

Bild

Betrifft: AW: Zeilenhöhe und Zeilenumbruch
von: Thorsten
Geschrieben am: 17.09.2015 11:42:56
Hallo Luschi,
danke für Deine Antwort.
ich habe den Code in das xls-Makro eingebaut, doch leider bekomme ich die Fehlermeldung "Unzulässiger oder nicht ausreichend definierter Verweis". Wo ist der Fehler? Oder habe ich mich vielleicht nicht deutlich in der Fragestellung ausgedrückt? Was ist möchte: ein Befehl, der praktisch aus dem Excel-Makro den Befehl nach Word übergibt, dass im generierten Worddokument der Zeilenabstand reduziert wird. Wenn ich das Makro in Word aufzeichne, dann kommt der obige Code (wesentlicher Teil sicherlich: "spacebefore" bzw. "spaceafter". Aber das klappt ja bekanntlich nicht.
Hast Du noch eine Idee?
Danke!
Viele Grüße nach Leipzig ;-)
Thorsten

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zeilenhöhe und Zeilenumbruch "