Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zeilenumbruch

Betrifft: Zeilenumbruch von: gerry09
Geschrieben am: 28.09.2014 22:56:13

Hallo kann man per VBA einen Zeilenumbruch erzwingen ?
Im Bereich A1 - D8 sollen Name und die Uhrzeit geschrieben werden.

Beispiel:
Max Mustermann 0400:1300 - So sieht es jetzt

Max Mustermann - So wäre die Ansicht toll
0400:1300

Es wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
vielen Dank im Voraus

LG
Gerald

  

Betrifft: Na klar, einfach vbLf [=Chr(10)] dazwischen ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 28.09.2014 23:22:17

…und .WrapText auf True setzen, Gerald!
Gruß, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Na klar, einfach vbLf [=Chr(10)] dazwischen ... von: gerry09
Geschrieben am: 28.09.2014 23:47:50

sorry,
damit kann ich leider nichts anfangen.
meine vba kenntnisse sind gleich 0 !
kannst du mir event. den ganzen text auf schreiben oder eine musterdatei zur verfügung stellen ?

lg
gerald


  

Betrifft: Antworten? von: Erich G.
Geschrieben am: 29.09.2014 00:56:19

Hi Gerald,
auch Fragesteller dürfen hier gelegentlich mal antworten... :-)

Warum hast du Werner hier noch nicht geantwortet? :-(
https://www.herber.de/forum/archiv/1380to1384/t1383082.htm#1383340

Im Thread
https://www.herber.de/forum/archiv/1380to1384/t1383612.htm
kam von dir überhaupt keine Rückmeldung! :-(
Warum sollte man auf deine Fragen eingehen, wenn dich die Antworten offensichtlich nicht interessieren?

Rückmeldung wäre nett! - Grüße aus Kamp-Lintfort von Erich


  

Betrifft: AW: Antworten? von: hary
Geschrieben am: 29.09.2014 08:21:17

Moin Erich
Und hier auch nicht.
http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?t=314353
und wer weiss noch wo!?
Wahrscheinlich kommt er mit dem antworten nicht mehr hinterher.
gruss hary


  

Betrifft: Ansonsten hast du ja gefragt, ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 29.09.2014 01:50:44

…Gerald;
Zitat: …kann man per VBA einen Zeilenumbruch erzwingen?
Also sollte man schon gewisse Kenntnisse voraussetzen dürfen. Ich hätte nämlich einfach auch nur mit Ja! antworten können bei dieser Frage-Formulierung! :->
Allerdings kann man das auch ganz ohne VBA machen (und das ggf mit dem Recorder aufzeichnen!), nämlich per Formel (A2 → Zelle mit Text, B2 → Zelle mit Datum):
C2: =A2&ZEICHEN(10)&B2
Dann muss nur noch Zeilenumbruch eingestellt und die Fml entsprd weit nach unten kopiert wdn.
Alles Weitere siehe Erich!
Luc :-?


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch von: Adis
Geschrieben am: 29.09.2014 02:23:43

Hallo Gerald

die Antwort von Luc ist richtig. Vielleicht kommt man als Anfaenger aber mit der
Klammer durcheinander. Deshalb hier ein praktisches Beispiel zum üben in Tabelle3
Chr(10) bedeutet Charakterzeichen 10 im Hex Code. vbLf heisst LineFeed und bewirkt
dasselbe. Man kann wahlweise das eine oder ander benutzen. Ohne Klammer natürlich!

Das kleine Beispiel Makro einfach mal in einer leeren Tabelle ausprobieren.
Hier kann auch Range().Value oder Range().FormulaR1C1 verwendet werden.
Manchmal sieht man eine Lösung und steht einfach "auf dem Schlauch"

Sub Makro1()
   Sheets("Tabelle3").Select
   Range("B1").Value = "Max Mustermann " & Chr(10) & "0400:1300"
   Range("C1").Value = "Max Mustermann " & vbLf & "0400:1300"
   Range("D1").FormulaR1C1 = "Max Mustermann " & vbLf & "0400:1300"
End Sub
Gruss Adis


  

Betrifft: Charakterzeichen 10 im Hex Code? von: Luc:-?
Geschrieben am: 29.09.2014 03:29:31

Morrn, Adis;
Character bedeutet auf Dt einfach Zeichen — ein Charakterzeichen ist was ganz Anderes (ggf auch Geralds fehlendes Feedback)… ;-)
10 ist auch nicht hexadezimal, sondern einfach nur eine fortlfd (dezimale) Durchnummerierung (ab 0) der ASCII-Zeichen (ASCII → American Standard Code for Information Interchange); vbLf ist also der vbKonstanten­Name für das 11.ASCII-Zeichen. Dass sich diese lfd Nr ebenfalls aus Bits/Bytes zusammensetzt und man mit ihr Zeilen/Spalten einer ZeichenTabelle identifizieren kann, ist hierbei irrelevant. Wären die Zeichen in dieser Tabelle anders angeordnet, käme bei gleicher Nr ein anderes Zeichen heraus wie bspw beim EBCDIC (Extended Binary Coded Decimals Interchange Code für Großrechner ← IBM). Diese Nrn lassen sich natürlich auch hexadezimal darstellen, was im diskutierten ASCII-Fall dann 0A entspräche (Zeichen 255 wäre dann FF).
Auf ASCII basiert auch der sog ANSI-Code, während der UniCode quasi eine drastische Erweiterung desselben darstellt (doppelte Bit-/Byte-Zahl → 4stelliger Hexadezimal-Code).
Gruß, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch - offenes Wort an Luc und Profis von: Adis
Geschrieben am: 29.09.2014 22:16:03

Hallo Luc

ich war erstaunt über diesen Thread: fehlende Kinderstube - Werner 29.09.2014 deshalb antworte ich

also, ich habe deine Antwort gelesen, aber nur sehr wenig verstanden. Das liegt wohl daran, das mir
einfach dein zweifelsfrei vorhandenes Fachwissen fehlt. Darüber streite ich auch nicht, das ist so!

Ich mag als Antworter und Programmierer umstritten sein, aber seit mal aufmerksam!
Schaut euch mal diesen Thread an: 1383718 Sub eines anderen Workbooks ausführen
Meine persönliche Notiz lautet: Makro Lösung von mir, guter Treffer gelandet

In diesem Thread gibt es nachweislich 4 Fragen und Antworten zwischen Barbara und Hajo_Zi
Hajo_Zi (u.v.a.) gehören im Forum zu den ganz grossen, da kann ich mich nicht vergleichen!!
In Threads die Profis bearbeiten klinke ich mich normalerweise nicht ein, ihr seit mir zu gut.
Da kann ich mit meinem veraltetem Wissen nur auf den Bauch fallen (das tut aua weh...)

Hier habe ich aber erkannt, das Barbara mit den Lösungen von Hajo nicht zurecht kam.

Beendet wurde der Thread durch eine einzige Antwort von Adis. Macht mir das bitte nach!

PS ich habe 2 1/2 Jahre mit Behinderten gearbeitet die nicht bis 10 zählen konnten.
wir gaben uns 6 Monate bis 1 Jahr Mühe ihnen Zählen und normales Arbeiten beizubringen.
Dann erwartet man nicht das andere immer alles verstehen, viele sind ja noch Anfänger.
Es schärfte meine Wahrnehmung zu erkennen ob andere etwas verstanden haben oder nicht.

Ihr seit unangefochten die Profis, vor eurem Wissen ziehe ich meinen Hut ab.
Aber ich bin Adis, hier heisst das "namenloser". Ein bescheidener Ratgeber.
Meine Stärke ist dort Rat zu geben, wo man eure Hochsprache nicht versteht.

Gruss Adis


  

Betrifft: Vor Jahrzehnten musste man die CodeTabellen ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 30.09.2014 04:49:48

…noch kennen, Adis,
aber auch heute noch wdn dir in Xl bei Einfügen - Symbol je nach Einstellung die ASCII-Codes (hexa-)dezimal und die Unicodes nur hexadezimal angezeigt.
Ansonsten bestreitet niemand, dass du auch helfen kannst. Du kannst ja ggf auch meine Texte „übersetzen“ (aber bitte nicht falsch!)… ;-]
Gruß, Luc :-?


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zeilenumbruch"