Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Kostenstellen überleiten/aufteilen

Betrifft: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Karl
Geschrieben am: 09.09.2014 09:40:55

Hallo Leute!
Durch diverse Strukturänderungen bin ich gezwungen meine Budgetplanung 2015 auf eine
neue Kostenstellenstruktur umzulegen.
Das Problem dabei ist das ich Werte von einer Kostenstelle auf mehrere neue Kostenstellen aufteilen muss. Um eine korrekte anteilsmäßige Verteilung gewährleisten zu können, orientiert man sich an den hinter den Kostenstellen liegenden Personalmengen. Habe bis jetzt noch keine vernünftige Lösung für eine "automatisierte" Überleitung gefunden (aufgrund der großen Menge ist der Aufwand einer manuellen Berechnung sehr hoch), vielleicht könnt ihr mir helfen?
Beispiel im Anhang.
https://www.herber.de/bbs/user/92534.xlsx

  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 09.09.2014 09:51:24

Hallo,
das ist doch total einfach.

ABCD
1Kostenstelle ALTKostenstelle NEUPersonalmengeBetrag
212345678223456782200
3123456782234567900
412345678223456801100
512345678223456812200
612345688223456885500
712345688223456891100
812345688223456901100
912345699223456991400
10123456992234570000

ZelleFormel
D2=SUMMEWENN(Kostenstellenüberleitung!$A$5:$A$14;A2;Kostenstellenüberleitung!$B$5:$B$14)/SUMMEWENN($A$2:$A$10;A2;$C$2:$C$10)*C2


Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Karl
Geschrieben am: 09.09.2014 12:27:32

Danke Rudi!
Dies ist für das erste eine gute Lösung aber nur die halbe Miete.Was jetzt noch fehlt, ist wie sage ich dem System das sich die alte Kostenstelle zukünftig auf 4 neue Kostenstellen aufteilt und natürlich auch der gesamte Planbetrag über die Personalmengen auf diese neuen Kostenstellen verteilen soll.
Kostenstelle ALT - 4 Kostenstellen NEU - Planbetrag/Kostenstelle ALT Gesamt - Verteilung auf 4 Kostenstellen NEU
Beispiel im Anhang.
https://www.herber.de/bbs/user/92543.xlsx

Gruß
Karl


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 09.09.2014 12:55:50

Hallo,
hä???
der gesamte Planbetrag über die Personalmengen auf diese neuen Kostenstellen verteilen soll.
genau das hab ich doch gemacht.

Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Karl
Geschrieben am: 09.09.2014 14:58:57

Hallo Rudi!
Gibt es einen sVerweis o.ä. der mir zu einer alten Kostenstelle die passenden neuen Kostenstellen ausgibt (beim klassischen sVerweis sind ja nur 1:1 Zuordnungen möglich). Eine solche Funktion bräuchte ich auch noch - zusätzlich zu deiner Formel, die mir die Beträge aufteilt.
Hoffe ich hab mich diesmal verständlicher ausgedrückt.

Gruß
Karl


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 09.09.2014 15:27:00

Hallo,
meinst du
http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=28
?

Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Karl
Geschrieben am: 10.09.2014 09:10:57

Hallo Rudi!
Danke für deine Hilfe. Die Formel kann mir leider nicht wirklich weiterhelfen. Denke, dass mein Problem nur mit einer aufwändigen VBA-Programmierung oder einem Makro zu lösen ist. Es bleibt mir dann wohl nichts anderes übrig als die neuen Kostenstellen (bei Mehrfachzuordnungen) manuell einzutragen. Habe im jpeg nochmals versucht die Problematik darzustellen.
Trotzdem danke.
Gruß
Karl




  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 10.09.2014 09:41:23

Hallo,
was soll das denn?
Das ist in I:J doch letztlich das gleiche wie in D:E, nur dass die alte KSt nicht wiederholt wird.

Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Kostenstellen überleiten/aufteilen von: Karl
Geschrieben am: 10.09.2014 10:59:24

Hallo Rudi!
Wieder schlecht dargestellt !

Planstand 2014 (A:B) = derzeitiger vorhandener Datenbestand

Überleitungstabelle (D:F) = Aufstellung, in der die neuen KST den alten zugeordnet werden(vorhanden).

Bereich I:J = das wäre das Ziel (noch nicht vorhanden neu zu generieren)

Stell dir vor du hast einen Datenbestand von 100 Zeilen mit verschieden Kostenstellen, daneben Werte.
Jetzt sollst du jede einzelne Kostenstelle auf mehrere NEUE umlegen.
Du müsstest Zeile für Zeile durchgehen, nachsehen wie viele neue Kostenstellen es zu jeder alten Kostenstelle gibt.
Danach entsprechend viele Zeilen einfügen, die neuen Kostenstellen reinkopieren und weiters auch noch
den Wert der Ursprungskostenstelle auf diese (entsprechend Personalstand)aufteilen.
Alte Kostenstelle mit Wert löschen.
Nächste Zeile....

In meinem Fall ist das Worst Case Szenario 1 Kostenstelle auf 7 Neue umlegen zu müssen.
Na ja die Liste beinhaltet ca. 70 Kostenstellen mit ca.2000 Datenzeilen,nach der Umlegung werden es dann voraussichtlich das 4 - 5 fache sein.

Ach ja im obigen jpg sollten die Ergebnisse nicht auf die Spalte J auf eine bestimmte Zelle verweisen sondern natürlich auf die nächste freie Zelle in dieser Spalte.

Du kannst jetzt natürlich sagen "wechsle deinen Job" klingt gut geht aber nicht!:-)

Besser wirds nicht!
L.G
Karl




  

Betrifft: Besser wirds nicht! von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 10.09.2014 11:40:03

Hallo,
bei mir auch nicht.

Wenn du
1. eine Tabelle der alten KSt mit den Beträgen (A:B) und
2. eine Tabelle alte Kst-neue Kst-Personen (D:F)
hast, kannst du doch einfach als G meine erste Formel zur Aufteilung nehmen.

Gruß
Rudi