Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema ListBox
BildScreenshot zu ListBox ListBox-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen
Informationen und Beispiele zum Thema TextBox
BildScreenshot zu TextBox TextBox-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN

Betrifft: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 17:54:11

Hallo Fachleute,

mit WECHSELN lassen sich in Excel bestimmte String tauschen oder "löschen":

=WECHSELN(CH4;"beispiel";"")

Ist es auch möglich, einen Zeilenumbruch wegzukriegen? Wie muss ich das schreiben?

Danke schonmal und Grüße
Franz

  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 18.08.2014 17:59:57

Hallo Franz,


Tabelle1

 AB
110
12
10
12

verwendete Formeln
Zelle Formel Bereich N/A
B1=WECHSELN(A1;ZEICHEN(13);"")  
Excel-Inn.de
Hajo-Excel.de
XHTML-Tabelle zur Darstellung in Foren, einschl. der neuen Funktionen ab Version 2007
Add-In-Version 18.13 einschl. 64 Bit



GrußformelHomepage


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Luschi
Geschrieben am: 18.08.2014 18:00:47

Hallo Franz,

benutze die Funktion Zeichen(11)

=WECHSELN(CH4;ZEICHEN(11);"")

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Daniel
Geschrieben am: 18.08.2014 18:03:06

Hi

vom Anwender eingefügte Zeilenumbrüche (ALT+ENTER) sind im String ein normales Zeichen und zwar das Zeichen mit dem ASCII-Code 10.

du kannst sie so aus aus der Zelle entfernen:

=Wechseln(CH4;Zeichen(10);" ")
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Luschi
Geschrieben am: 18.08.2014 18:17:26

Hallo Daniel,

Du hast natürlich recht mit Zeichen 10, was die folgende Test beweist:

Sub test()
    Dim s As String, i1 As Integer, i2 As Integer
    
    s = ActiveCell.Value
    i1 = Len(s)
    For i2 = 1 To i1
        Debug.Print Asc(Mid(s, i2, 1))
    Next i2
End Sub
Interessant dabei ist, daß bei allen 3 verwendeten Steuerzeichen der weiche Zeilenumpruch in Excel 2013 entfernt wird.
=WECHSELN(D1;ZEICHEN(10);"")
=WECHSELN(D1;ZEICHEN(11);"")
=WECHSELN(D1;ZEICHEN(13);"")

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN von: Daniel
Geschrieben am: 18.08.2014 18:33:22

Hi
ich vermute mal, der weiche Zeilenumbruch verschwindet deswegen, weil in der Zelle mit der Formel das Häkchen für das Zellformat "Zeilenumbruch" nicht gesetzt ist.

Gruß Daniel


  

Betrifft: Zusatzfrage: nur Zeilenumbrüche ganz am Ende des Z von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 18:33:38

Hallo Luschi,

was heißt "weicher Zeilenumbruch", wie kann der erzeugt werden?

Hintergrund: beim Einsetzen der Formel erst ist mir aufgefallen, dass das WECHSELN(D1;ZEICHEN(10);"") sämtliche Zeilenumbrüche rausnimmt (logischerweise). Es gibt aber Zelleinträge, die einen Zeilumbruch mit nachfolgendem Text haben; diese Zeileumbrüche sollten nicht gelöscht werden. Es sollten dagegen nur die Zeilenumbrüche ganz am Ende des Strings gelöscht werden. Ist das möglich? Wie wäre das möglich? Ich nutze momentan die Formel: "SVERWEIS(H5;$CD$4:$CK$1003;8;0)" - läßt sich das erweitern?

Grüße
Franz


  

Betrifft: AW: Zusatzfrage: nur Zeilenumbrüche ganz am Ende des Z von: Luschi
Geschrieben am: 18.08.2014 18:50:30

Hallo Franz,

mach doch mal ein kleines Beispiel, woran man erkennt, was stehen bleiben soll und was weg muß.

Gruß von Luschi
aus klein-Paris

PS: 'weiche Zeilenschaltung' kommt aus der Textverarbeitung und bedeutet, daß man innerhalb eines Absatzes eine Zeilenwechsel schreiben will. Wenn man dann diesen Absatz formatiert, stört dieser weiche Zeilenwechsel nicht in der Erkennung, was alles zum Absatz gehört.
In Excel ist das eben ein Zeilenwechsel innerbalb 1 Zelle.


  

Betrifft: AW: Zusatzfrage: nur Zeilenumbrüche ganz am Ende des Z von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 19:05:27

Hallo Luschi,

danke für Deine Antwort. Eine Zellinhalt könnte z. B. so aussehen:


nur der letzte Umbruch nach 6. ............. soll gelöscht werden. Alle Umbrüche weiter oben sollen bestehen bleiben. Ob das geht..??


Fragende Grüße
Franz


  

Betrifft: AW: Zusatzfrage: nur Zeilenumbrüche ganz am Ende des Z von: Daniel
Geschrieben am: 18.08.2014 19:26:29

HI

einen Umbruch am ende des Textes könntest du so entfernen:
=Wenn(Code(Rechts(a1;1))=10;Links(A1;Länge(A1)-1);A1)
oder etwas kürzer:
=Links(A1;Länge(A1)-(Code(Rechts(A1;1))=10))

wenns mehrere sind, wird schwierig.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Zusatzfrage: nur Zeilenumbrüche ganz am Ende des Z von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 19:51:14

ja, wunderbar, das funktioniert! Damit kann ich bestens arbeiten.

Vielen Dank und Grüße
Franz


  

Betrifft: AW: weicher Zeilenumbruch... von: Daniel
Geschrieben am: 18.08.2014 19:01:29

... heißt nach meiner Interpretation in Excel ein Zeilenumbruch, der deswegen erfolgt, weil der Text den rechten Rand der Zelle erreicht hat und der deswegen automatsich eingefügt wird.
Verändert man die Zellbreite oder die Schriftgrösse, verschiebt sich ein weicher Zeilenumbruch oder verschwindet ganz.
Ein harter Zeilenumbruch ist hingegen als Zeichen im Text vorhanden und wird immer an dieser Stelle ausgeführt, auch wenn der Zellrand noch nicht erreicht ist.

Gruß Daniel


  

Betrifft: Danke Daniel, danke Luschi, von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 19:08:33

... für die Erklärung. Ich verstehe das z. B. aus Word (Enter oder Shift Enter), kannte aber den Ausdruck noch nicht. Das ist also nichts, was man in Excel gezielt einsetzen kann als ein Gegenstück zum Zeilenumbruch mit Alt Enter.


Grüße
Franz


  

Betrifft: AW: Danke Daniel, danke Luschi, von: Daniel
Geschrieben am: 18.08.2014 19:21:20

Hi
in Word steuerst du über ENTER = Neuer Absatz und SHIFT+ENTER = Neue Zeile im Selben Absatz
was sich über unterschiedliche Zeilenabstände oder das Beibehalten/Rückname eines Tabsprunges unterschiedlich auswirkt.
In Excel hast du diese Formatierungsmöglichkeiten nicht und würderst das eher über den Wechsel in eine neue Zelle ausdrücken (Excel ist und bleibt halt eine Tabellenkalkulation!)

Gruß Daniel


  

Betrifft: okay danke Daniel von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 19:28:47




  

Betrifft: AW: Danke Daniel, danke Luschi, von: Luschi
Geschrieben am: 18.08.2014 22:07:54

Hallo Daniel,

das ist schon klar, nur das für die selbe Aufgabe/Zweck unterschiedliche Steuerzeichen herhalten müssen, zeigt, das beide Programme immer noch nicht nach demm selben Muster arbeiten.

Gruß von Luschi
aus klein-Paris



  

Betrifft: danke an alle von: Franz W.
Geschrieben am: 18.08.2014 18:08:36

Einen herzlichen Dank an Euch alle drei. In meinem Fall ist es (10), das funktioniert.


Danke und Grüße
Franz


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zeilenumbruch mit Excel WECHSELN"