wenn istfehler

Bild

Betrifft: wenn istfehler
von: Dennis
Geschrieben am: 16.10.2015 21:13:40

guten abend liebe herber gemeinde,
ich habe ein kleines problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und zwar...
=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("N";C1:C92));"";ZEIT(22;0;0))&WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("S";C1:C92));"";ZEIT(14;0; 0))&WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("F";C1:C92));"";ZEIT(6;0;0))
spuckt er mir eine 0,916666666666667 aus. wie bekomme ich das sauber geschrieben bzw. das er mir eine uhrzeit dahin schreibt. ich hoffe ihr könnt mir helfen. ansonsten ein schönes wochende
lg
dennis

Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 16.10.2015 21:16:56
Hallo Dennis,
Du siehst die Datei, formatiere es als Zeit.


Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Dennis
Geschrieben am: 16.10.2015 21:19:02
wie darf ich das verstehen?

Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 16.10.2015 21:20:00
Gallo Dennis,
rechte Maustaste, Zellen formatieren, Zeit


Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Dennis
Geschrieben am: 16.10.2015 21:24:43
habe ich gemacht...

Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Dennis
Geschrieben am: 16.10.2015 21:26:06
ist die formatierung den richtig geschrieben?

Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Dennis
Geschrieben am: 16.10.2015 21:29:28
Userbild

Bild

Betrifft: AW: wenn istfehler
von: Daniel
Geschrieben am: 16.10.2015 23:26:51
HI
die Formatierung bringt da gar nichts.
das Problem ist, dass du in deiner Formel den Zeitwert zwar erzeugst, aber diese Zahl dann gleich mit einem Text (mit dem Leerstring "") verkettest.
hierbei wandelt dann Excel die Zahl in einen Text und wendet dabei das Standardformat an, kein Uhrzeitformat.
Da das Formelergebnis jetzt ein Text ist, hat das Zahlenformat der Zelle keine Wirkung.
du kannst mit diesem Wert auch nicht rechnen.
der einfachste Workaround wäre hier wohl, wenn du in deiner Formel statt dem "" eine 0 verwendest und statt dem & ein +:
=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("N";C1:C92));0;ZEIT(22;0;0))+WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("S";C1:C92));0;ZEIT(14;0; 0))+WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("F";C1:C92));0;ZEIT(6;0;0))
generell sieht die Formel so aus, als könnte man das einfacher lösen, aber so ganz verstehe ich die Formel nicht, vorallem das mit dem Zellbereich in der Suchenfunktion als zweiten Parameter.
wenn das nicht grad ne Matrixformel ist, muss da ein einzelwert hin.
Gruss Daniel

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Excel Makro nächste frei Spalte"