Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

2 Tabellenblätter auswerten

Betrifft: 2 Tabellenblätter auswerten von: harti
Geschrieben am: 08.09.2020 10:27:50

Hallo zusammen,


ich bin auf der Suche nach einer Lösung für ein Problem welches sich jetzt gerade dienstlich bei mir gestellt hat.

Alleine komme ich da leider nicht weiter...vielleicht hat aber hier im Forum jemand die passende Lösung für mich.

Das wäre natürlich toll :-)


Kommen wir aber zum Problem.

Ich habe eine Personaldatendatei mit zwei Tabellenblättern. Im Beispiel das Blatt Liste1und Liste2.

In der echten Datei befinden sich natürlich viel mehr Daten...pro Blatt geht's schon in die Tausende.


Nun haben in jedem Blatt einige Zeilen ein temporäres Datum vermerkt (stets in Spalte J); im Beispiel sind diese in Rot.


Nun soll Excel automatisch im Blatt LVermerk die gewünschten Daten aus beiden Tabellenblättern auflisten,

wenn dort ein temporäres Datum eingetragen ist. Benötigt werden die daten aus den Spalten B, C und D.

Optimalerweise soll in der Übersicht in Spalte A noch der Name des Tabellenblattes eingetragen sein aus dem die Daten kommen.

Wird in einem der Blätter ein temporäres Datum gelöscht...dann sollte auch in der Übersicht die Datenzeile verschwinden.


https://www.herber.de/bbs/user/140115.xlsx



Also für mich ist das zu komplex um da selbst eine Lösung zu finden.

Vielleicht ist's aber auch einfach...nur ich sehe die Lösung nicht.


Wer kann da weiterhelfen?


Vielen Dank schon einmal.

harti

Betrifft: AW: dazu reicht es doch völlig aus ...
von: neopa C
Geschrieben am: 08.09.2020 10:45:10

Hallo harti,

... wenn Du die Daten mit keinem Datum in Spalte J ausfilterst und die gefilterten kopierst in Dein neues Tabellenblatt einkopierst. Das ist eine Angelegenheit von keiner Minute.

Gruß Werner
.. , - ...

Betrifft: AW: dazu reicht es doch völlig aus ...
von: harti
Geschrieben am: 08.09.2020 13:40:52

Hallo Werner,

erst einmal vielen Dank für Deine Rückmeldung.

An so eine einfache Methode habe ich wirklich nicht gedacht.
Ja...das würde gehen.

Automatisiert mit einem Klick auf einem Button wäre natürlich etwas schöner.
Ich könnte das natürlich mit dem Rekorder aufzeichnen. Da wäre dann aber das Problem dass
stets die gleiche Anzahl an Zeilen kopiert werden...wenn sich die Anzahl ändert (was vorkommt) würde das aufgezeichnete Makro ja immer nur die gleiche Anzahl kopieren.

harti

Betrifft: AW: als Formellösung ...
von: neopa C
Geschrieben am: 08.09.2020 14:05:05

Hallo Basti,

... wäre es völlig dynamisch, könnte allerdings bei sehr großen Datenmenge bei Datenänderungen etwas länger rechnen. (aus VBA-Lösungen halte ich mich aus verschiedenen Gründen völlig außen vor)

Allerdings sind Deine Angaben in LVermerk!B2 und D2 mE nicht korrekt gewesen. Die hab ich untenstehend korrigiert, um das aufgezeigte Ergebnis zu ermitteln.

Nachfolgende Formel B2 nach rechts ziehend kopieren, in E2 das Format auf Datum stellen und dann alle Formeln A2:E2 ziehend weit genug nach unten kopieren:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'LVermerk'
 ABCDE
6Blatt2Name39
7Liste1u101Musterfrau, Petraa231.12.2020
8Liste1u104Kaiser, Franza510.10.2021
9Liste1u107Josten, Antona801.05.2021
10Liste2u1Schmidt, Ulrikea101.06.2021
11Liste2u5Misikowski, Berta531.12.2020
12Liste2u7Otto, Petera702.06.2021
13Liste2u11Arenz, Jochena1131.12.2021
14     

ZelleFormel
A7=WENN(ZEILE(A1)ANZAHL(Liste1!J$7:$J$9999)+ANZAHL(Liste2!J$7:$J$9999);"";WENN(ZEILE(A1)ANZAHL(Liste1!J$7:$J$9999);"Liste2";"Liste1"))
B7=WENN($A7="";"";WENN($A7="Liste1";INDEX(Liste1!$A:$L;AGGREGAT(15;6;ZEILE(B$7:B$9999)/(Liste1!$J$7:$J$9999<>"");ZÄHLENWENN($A$7:$A7;$A7));VERGLEICH(B$6;Liste1!$6:$6;0));INDEX(Liste2!$A:$L;AGGREGAT(15;6;ZEILE(B$7:B$9999)/(Liste2!$J$7:$J$9999<>"");ZÄHLENWENN($A$7:$A7;$A7));VERGLEICH(B$6;Liste2!$6:$6;0))))
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 6.02] MS Excel 2010
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg


Gruß Werner
.. , - ...

Betrifft: AW: als Formellösung ...
von: harti
Geschrieben am: 08.09.2020 16:16:44

Also, da kommen bei mir nur leere Zellen raus.
Ich werde das heute Abend noch einmal testen, aber ich habe die Formeln genau so reinkopiert wie Du es beschrieben hast.

harti

Betrifft: AW: das ist nachvollziehbar ...
von: neopa C
Geschrieben am: 08.09.2020 16:50:20

Hallo harti,

... da lag ein HTML-Fehler im Tool vor, das wurden zwei ">" verschluckt. Sorry.

Die Formel in A7 muss korrekt so lauten:

=WENN(ZEILE(A1)>ANZAHL(Liste1!J$7:$J$9999)+ANZAHL(Liste2!J$7:$J$9999);"";WENN(ZEILE(A1)>ANZAHL(Liste1!J$7:$J$9999);"Liste2";"Liste1"))

Gruß Werner
.. , - ...

Betrifft: AW: das ist nachvollziehbar ...
von: harti
Geschrieben am: 09.09.2020 11:57:53

Hallo Werner,

super...funktioniert genau so wie ich es brauche.

Vielen Dank.
harti

Betrifft: AW: das ist nachvollziehbar ...
von: harti
Geschrieben am: 09.09.2020 13:42:34

Hallo Werner,

habe doch noch eine Nachfrage.

Was kann ich machen damit meine mit Deinen Formeln erstellte Auswertung auch sortierbar ist?
Egal ob ich versuche nach dem Datum oder nach Namen zu sortieren...es ändert sich nichts an der Reihenfolge.
Gibt es da auch eine Lösung...?

Danke
harti

Betrifft: AW: sortierte Quelldaten, werden auch sortiert ...
von: neopa C
Geschrieben am: 09.09.2020 14:43:48

Hallo harti,

... wenn Du Deine Daten in den beiden Listen sortierst (egal wie) werden diese auch in der Ergebnisliste sortiert (natürlich immer nur innerhalb des Bereiches der jeweiligen Listennummer) sortiert ausgegeben.

Wenn Du eine listenunabhängige Sortierung haben möchtest, dann wäre eine neuer Excelversion hilfreich. Da bestünde nämlich die Möglichkeit und zwar auch ganz ohne Formeln und VBA auch.

Gruß Werner
.. , - ...

Betrifft: AW: gerne owT
von: neopa C
Geschrieben am: 09.09.2020 14:15:05

Gruß Werner
.. , - ...

Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema "2 Tabellenblätter auswerten"