Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zeile umwandeln in statistische Daten


Betrifft: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 00:46:00

Guten Abend,

Ich habe eine Arbeitsmappe in der Bewerbungen festgehalten werden. Pro neuem Job gibt es eine Tabellenblatt. Diese werden in die Seite "Übersicht" ausgelesen. Hier entspricht eine Zeile einem Tabellenblatt. Dies Werte sollen per Power Query abgefragt werden. Da die Tabellenblätter gelöscht werden müssen (DSVOG) und ich aber die ausgelesen Werte brauche möchte ich diese vor dem löschen per Button in statistische umwandeln.
In jedem Blatt gibt es in B2 eine Kennziffer und über diese möchte ich die entsprechende Zeile in "Übersicht" finden, kopieren und als Wert einfügen.
Da ich mit VBA noch gar nicht so bewandert bin hab ich echt keinen Plan wie ich das in VBA machen kann. Habt ihr da eine Idee?

Grüße Jens

  

Betrifft: Was ist DSVOG? owT von: Bernd
Geschrieben am: 20.01.2019 05:30:27




  

Betrifft: AW: gemeint ist wohl die DSGVO owT von: neopa C
Geschrieben am: 20.01.2019 09:18:16

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Was ist DSVOG? owT von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 10:17:18

Gemeint ist die Datenschutz Grundverordnung


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 20.01.2019 08:05:25

Hallo Jens,

Tabelle markieren, Strg+C, rechte Maustaste, Inhalte einfügen, Werte.

GrußformelHomepage

Beiträge von Werner, Luc, robert, J.O.Maximo und folgende lese ich nicht.
Die Beiträge werden auch ignoriert, es erfolgt keine Antwort.


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 10:28:00

Hallo Hajo

das wäre die händische Geschichte und ist mir bekannt. Das ganze soll aber per VBA passieren.
Das habe ich mit dem Rekorder aufgenommen.

Sub KopierenundWerteinsetzen()
'
'
    Range("A6:AA6").Select
    Selection.Copy
    Selection.PasteSpecial Paste:=xlPasteValues, Operation:=xlNone, SkipBlanks _
        :=False, Transpose:=False
End Sub
funktioniert auch für ein Blatt. Ich lad mal die Mappe hoch. Weiß jetzt nicht recht wie ich das erklären soll.

https://www.herber.de/bbs/user/126943.xlsm


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 20.01.2019 10:42:44

im ersten Beitrag ging es nur um eine Tabelle!

Option Explicit

Sub KopierenundWerteinsetzen()
    Dim WsTabelle As Worksheet
    For Each WsTabelle In Worksheets
        If WsTabelle.Visible Then
            With WsTabelle.Range("A6:AA6")
                .Copy
                .PasteSpecial Paste:=xlPasteValues
            End With
        End If
    Next
End Sub
Gruß Hajo


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 11:07:37

Oh dann habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Sorry this.
Funktioniert super. Wäre nur noch ein kleiner Schönheitsfehler. Und zwar bleibt die betreffende Spalte markiert. Kann man das noch irgendwie ändern. Alo gibt es da einen escapebefehl den man da noch anfügen kann? Das wäre super.
Da ich mir ja hier nicht nur die Lösungen bestellen sondern auch etwas lernen möchte eine Bitte. Könntest du vielleicht kurz erklären was da genau passiert.

Jetzt schonmal vielen vielen Dank


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Werner
Geschrieben am: 20.01.2019 11:26:55

Hallo Jens,

also als erstes würde ich bei dem Code von Hajo vor die For Each - Schleife noch ein Application.ScreenUpdating = False setzen.
Und für die Sache mit der markierten Spalte:
Da brauchst du doch nach dem Next einfach irgendeine Zelle auf deinem Blatt zu selektieren.

Range("A1").Select
Gruß Werner


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 20.01.2019 11:27:58

Option Explicit
 
 Sub KopierenundWerteinsetzen()
     Dim WsTabelle As Worksheet
     For Each WsTabelle In Worksheets
         If WsTabelle.Visible Then
             With WsTabelle.Range("A6:AA6")
                 .Copy
                 .PasteSpecial Paste:=xlPasteValues
             End With
            Application.Goto Reference:=WsTabelle.Range("A1"), Scroll:=True
        End If
     Next
     Application.CutCopyMode = False
 End Sub
Gruß Hajo


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 18:16:38

Funzt alles prima. Vielen Dank.
Eine Frage hätte ich doch noch. Die einzelnen Tabellenblätter erden beim starten mit der Eingabeseite verlinkt. So kann ich von dort aus in die Seite gehen. Jetzt wäre es noch sehr schön und nützlich wenn die näcshte leere Zelle in Spalte B angewählt würde und sich somit die Scrollerei erübrigt. Ist das per VBA machbar?
Das wäre für mich das Sahnehäubchen


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Daniel M.
Geschrieben am: 22.01.2019 09:53:36

Hallo Jens,

gib mal in dein Vorlagenblatt dies ein:

Private Sub Worksheet_Activate()

Cells(Cells(Rows.Count, 2).End(xlUp).Row, 2).Select

End Sub
Das sollte sich dann auch für neu erstellte Blätter übertragen. Für bestehende Blätter müsstest du das jeweils manuell einfügen.

Gruß
Daniel


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Jens
Geschrieben am: 22.01.2019 23:05:58

Hallo Daniel,

danke dir. aber sorichtig funzt es noch nicht. er springt in die letzte Zeile der Tabelle. Soll aber in die nächste quasi unbeschriebene.
Kannst du mir vielleicht kurz erklären was hier genau passiert?


  

Betrifft: AW: Zeile umwandeln in statistische Daten von: Daniel
Geschrieben am: 22.01.2019 23:20:11

das Makro macht das, was passiert wenn du in die unterste Zelle der Spalte B gehst, und dann die ENDE-Taste drückts und danach die Pfeil-Hochtaste.
wenn du dann in die nächste leere zelle willst, musst du vor dem .Select noch ein .Offset(1, 0) einfügen
Gruß Daniel


  

Betrifft: Falsches Vorgehen von: lupo1
Geschrieben am: 20.01.2019 08:35:05

Die Bewerbungen gehören in eine einzige Tabelle, und zwar als Datensatz pro Bewerbung.
Mit INDEX schaust Du Dir einen bestimmten (Satz) davon auf einem Übersichtsblatt an.

So gibt es insgesamt nur 2 Blätter, nämlich "Daten" und "Ausgabe". Die Daten löschst Du dann auf dem gleichnamigen Blatt, und Deine ganzen Klimmzüge sind obsolet.


  

Betrifft: AW: Falsches Vorgehen von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 10:29:32

Hallo Lupo

da das Bewerbugsverfahren sehr aufwendig ist reicht eine Tabelle leider nicht.


  

Betrifft: XL hat 16384 Spalten von: lupo1
Geschrieben am: 20.01.2019 11:54:45

Das entspricht der Hälfte der Tage der heutigen Lebenserwartung.

Mit "Gliederung" kannst Du diese Spalten geordnet ansteuern.

Außerdem erzieht mein Ansatz zu strukturierter Arbeitsweise.


  

Betrifft: AW: XL hat 16384 Spalten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 12:42:24

Vielen Dan an Euch es funktioniert alles prima.


  

Betrifft: AW: XL hat 16384 Spalten von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 16:21:05

Eine Frage hätte ich doch noch. Die einzelnen Tabellenblätter erden beim starten mit der Eingabeseite verlinkt. So kann ich von dort aus in die Seite gehen. Jetzt wäre es noch sehr schön und nützlich wenn die näcshte leere Zelle in Spalte B angewählt würde und sich somit die Scrollerei erübrigt. Ist das per VBA machbar?


  

Betrifft: Du bist im falschen Ast ... von: lupo1
Geschrieben am: 20.01.2019 21:07:24

... ich unterstütze aus meiner Sicht falsche Ansätze nicht.


  

Betrifft: AW: Du bist im falschen Ast ... von: Jens
Geschrieben am: 20.01.2019 21:45:32

Tja da sag ich mal danke für die Offenheit, Ich finde es so in Ordnung und für meine Zwecke vollkommen passend. Die richtig oder falsch Diskussion finde ich etwas weit hergeholt.
Kennst bestimmt den Spruch mit Rom ;-)

An alle die bis hierhin mitgeholfen haben vielen Dank

Grüße Jens


Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema "Zeile umwandeln in statistische Daten"