bedingte Formatierung mit VBA

Bild

Betrifft: bedingte Formatierung mit VBA
von: RolfK
Geschrieben am: 22.04.2005 11:08:00
Hallo Forum,
in einer Datei setze ich mit folgenderm Auszug aus dem Makro
With wsListe
.Cells(3, 6).FormatConditions.Add Type:=xlCellValue, Operator:=xlGreater, _
Formula1:="=E3*(1+AbwProz)"
.Cells(3, 6).FormatConditions(1).Interior.ColorIndex = 15
.Cells(3, 6).FormatConditions.Add Type:=xlCellValue, Operator:=xlLess, _
Formula1:="=E3*(1-AbwProz)"
.Cells(3, 6).FormatConditions(2).Interior.ColorIndex = 15
.Cells(3, 6).Copy
.Range(.Cells(3, 6), .Cells(ZeileListe, 16)).PasteSpecial Paste:=xlFormats, _
Operation:=xlNone, SkipBlanks:=False, Transpose:=False
End With
eine bedingte Formatierung in Zelle F3 und kopiere diese anschließend in den gesamten Bereich. Dabei kommt es zu dem Problem, dass der Formeleintrag für die bedingte Formatierung in Zelle F3 plötzlich =E65356*(1-AbwProz), oder ähnlich heißt.
Erst wenn ich den Zellzeiter mit Actvate und select auf die Zelle F3 setzte und anschließend die Eintragungen vornehme stimmen die Einträge.
Irgendeine Idee??
Rolf

Bild

Betrifft: AW: bedingte Formatierung mit VBA
von: Luc:-?
Geschrieben am: 23.04.2005 00:57:11
Hallo Rolf,
was für eine Idee sollen wir denn haben? Das ist ein xl-Automatismus. Relative Adressen wdn immer auf die aktive Zelle bezogen, auch bei Formeleintrag durch VBA. Das gilt auch für bedingte Formatierungen!
Gruß Luc :-?
Bild

Betrifft: Eher akademische Diskussion, aber ....
von: RolfK
Geschrieben am: 23.04.2005 11:49:59
Hallo Luc,
was Du sagst ist meiner Auffassung nach nicht richtig. Siehe Beispiel
https://www.herber.de/bbs/user/21587.xls
da werden die Formeln auch richtig gefüllt, gleich wo der Zellzeiger steht.
Mir scheint eher, dass das wirklich nur ein Problem bei der bedingten Formatierung ist. Ich meine mich auch gaaaaanz dunkel daran zu erinnern, dass dies auch schon einmal im Forum diskutiert wurde. Habe aber leider nichts mehr dazu gefunden.
Rolf
Bild

Betrifft: AW: Etwas präziser...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 23.04.2005 22:50:48
Hallo Rolf,
ja, beim Formeleintrag mittels VBA in zelle.Formula wdn relative Adressen so belassen, da hast du schon recht. In den Formeln von bedingten Formatierungen fkt das ebenso wie in Namenslisten anders. Das liegt offensichtlich beides auf einer anderen Ebene, unter der wohl dieser Automatismus liegt. Die Objekthierarchie der Zelle liegt dann noch tiefer. Jedenfalls stelle ich mir die "XL-Zwiebel" so vor, sonst machte das alles keinen Sinn. Wenn du Namen aus der Namensliste per VBA ausgibst, passiert nämlich genau das gleiche: Du findest deine Originaladressen nur wieder, wenn sie absolut angegeben wurden. Kann man, glaub ich, nichts machen, sondern muss sich durch Select-Setzung darauf einrichten.
Gruß Luc :-?
Bild

Betrifft: Können die Diskussion abschliessen...
von: RolfK
Geschrieben am: 24.04.2005 11:16:08
Hallo Luc,
ich denke wir können die Diskussion hier jetzt abschließen, auch wenn sich mir die Logik hier noch nicht so ganz erschließen will. Aber dass ist mir schon mehrfach so gegangen. Scheinbar gibt es hier auch nicht die Möglichkeit die Formel im ...FormulaR1C1 Format einzugeben. Aber wie dem auch sei, auch ich hatte ja bereits eine funktionierende Lösung gefunden.
Rolf
Bild

Betrifft: OK Rolf - owT
von: Luc:-?
Geschrieben am: 24.04.2005 20:00:06

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "bedingte Formatierung mit VBA"