Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt

Betrifft: Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt von: Maxine
Geschrieben am: 15.08.2008 13:10:23

Hallo zusammen,

ich brauche für meine Diplomarbeit ein Makro, das folgendermaßen funktionieren soll:

Im Sheet "Conditional Expectations K2" soll es die Werte (x und t_x) von jeder ID in Zelle B6 bzw. B7 einsetzen. Für ID 1 wären das H2 und I2 in B6 und B7, für ID 2 H3 und I3 in B6 und B7 etc.

Wenn das geschieht, verändert sich jeweils die Zelle E1.

Nach jedem Einsetzen, soll nun der neue Wert in E1 genommen werden und in die Spalte J geschrieben werden.

Und das für alle IDs...

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Das Workbook findet ihr unter:

https://www.herber.de/bbs/user/54631.xls

Hier sind zur Veranschaulichung nur 29 IDs drin, in Wirklichkeit sind es jedoch knapp 30.000, so dass eine manuelle Bearbeitung ausscheidet. ;)

Vielen Dank schon mal im Voraus!
M.

  

Betrifft: AW: Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt von: Daniel
Geschrieben am: 15.08.2008 13:21:53

Hi



ändere doch einfach in der Formel in J2 die Zellbezüge von $B$6 nach H2 und von $B$7 nach I2 und kopiere die Formel für jede ID nach unten.

dadurch, daß die neuen Zellbezüge relativ sind, holen sie immer die richtigen x und t_x-Werte aus der Zeile, in der die Formel steht.



Gruß, Daniel



ps. auch eine Formel kann man mit BEARBEITEN - ERSETZEN verändern.


  

Betrifft: AW: Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt von: Maxine
Geschrieben am: 15.08.2008 13:32:36

Hallo Daniel,

das ist zwar richtig, aber dennoch brauch ich für jedes x und t_x-Paar den entsprechenden 2F1-Wert... und ich kann leider keine 30.000 Spalten machen, um für jede ID einen 2F1-Wert einzelnd aufzulisten...

Deshalb dachte ich, dass ein Makro mir dabei helfen könnte... oder hast du noch andere Ideen?

Viele Grüße,
M.


  

Betrifft: AW: Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 15.08.2008 13:43:43

Hallo,

und ich kann leider keine 30.000 Spalten machen


das brauchst du auch nicht.
in J2: =($B$3+$B$4+$H2-1)/($B$3-1)*(1-(($B$2+$B$8)/($B$2+$B$8+$B$9))^($B$1+H2)*$E$1)/(1+(H2>0)*$B$3/($B$4+H2-1)*(($B$2+$B$8)/($B$2+I2))^($B$1+H2))
und 30000 Zeilen runterkopieren.

Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt von: Maxine
Geschrieben am: 15.08.2008 13:54:34

Hi Rudi,

sorry leider funktioniert deine Methode nicht, da ich so immer denselben 2F1-Wert in der Formel miteinbeziehen würde...

Der 2F1-Wert ist aber von den x und t_x Werten abhängig, verändert sich also... wie kann man das denn mitberücksichtigen?

Viele Grüße,
M.


  

Betrifft: Stopp! Zurück! Sorry! von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 15.08.2008 13:59:27

Hallo,
hab mir das erst jetzt genau angeschaut und festgestellt, dass ja auch E2:E4 und damit auch E7:E157 von B6:B7 abhängen.

Sub tt()
  Dim i As Long
  For i = 2 To Range("G2").End(xlDown).Row
    Range("B6") = Cells(i, 8)
    Range("B7") = Cells(i, 9)
    Cells(i, 10) = Range("K2")
  Next
End Sub


Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Stopp! Zurück! Sorry! von: Maxine
Geschrieben am: 15.08.2008 14:36:20

Hallo Rudi!

Ich hab den Code ein bisschen modifiziert (muss Cells(i, 10) = Range("E1") in der letzten Zeile sein, weil der zugehörige 2F1-Wert gemeint ist), aber soweit funktioniert das! :)

Vielen lieben Dank!!!
M.


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Makro, das automatisch Werte kopiert und entnimmt"