Rundungen in Excel



Excel-Version: 9.0 (Office 2000)
nach unten

Betrifft: Rundungen in Excel
von: Peter Feustel
Geschrieben am: 19.06.2002 - 21:50:29

Hallo Excel Gemeinde,

unsere Buchhaltung bekommt manchmal Rechnungen, die aufgeteilt werden müssen.
Es werden die Netto-Beträge in eine Excel-Tabelle geschrieben und ergeben als Summe auch wieder den Netto Rechnungsbetrag.
Nun werden die einzelnen Beträge mit Formel =A3*116% bewertet und es wird wieder eine Summe gebildet. Diese Summe stimmt jedoch nicht mit dem Brutto Rechnungs-Betrag überein.
Werden hier Rundnungsdifferenzen zur Falle, oder woran kann das Problem liegen?

Schon einmal vielen Dank für jeden guten Tipp,
Peter


nach oben   nach unten

Re: Rundungen in Excel
von: Birgit
Geschrieben am: 19.06.2002 - 22:19:37

Sind in dem Brutto-Betrag noch Versandkosten oder ähnliches mit aufgeführt oder weicht der Endbetrag nur um Pfennige ab? Falls letzteres:
Unter EXTRAS-OPTIONEN-BERECHNUNG gibt es die Einstellung "Genauigkeit wie angezeigt".
Was steht eigentlich in A3? Wie ist Deine Tabelle aufgebaut?
Viel Erfolg.
Grüße Birgit
nach oben   nach unten

Re: Rundungen in Excel
von: Heinz
Geschrieben am: 19.06.2002 - 22:56:58

Hallo Peter,

versuche es doch mal in der Ergebniszelle

=runden(A3*116%;2).

Diese Formel rundet auf 2-Nachkommastellen.

Gruß Heinz


nach oben   nach unten

Re: Rundungen in Excel
von: Robert Werner
Geschrieben am: 20.06.2002 - 09:31:20

Dieser Fehler ist mathematisch bedingt und liegt an den Rundungen. Da jeder Teilbetrag gerundet wird, kann als Endergebnis eine andere Summe herauskommen.

Beispiel:

 Netto-Betragincl. 16 %gerundet
Teibetrag11,521,76321,76
Teibetrag22,332,70282,70
Gesamtsumme3,85  
    

Summe der gerundeten Teilbeträge

4,46

Gesamtsumme incl. 16%

4,466

ist gleich gerundet

4,47

Differenz

0,01


Da man in der Buchhaltung nicht mit gerundeten Eurobeträgen arbeiten kann, lässt sich dieser fehler auch nicht umgehen.

Gruß
Robert


 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Tabellen verknüpfen"