Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Index(RGP

Betrifft: Index(RGP von: Tobi
Geschrieben am: 11.08.2008 18:10:54

Hallo zusamman,

ich habe eine Frage bzgl. der Funktion:

=INDEX(RGP(Tabelle1!$B$2:$B$13;Tabelle1!$A$2:$A$13^{1.2.3}); 1;2)

oder siehe Beispiel:

https://www.herber.de/bbs/user/54518.xls

Ich weiß zwar, dass Excel so seine Trendlinie berechnet, aber mich würde Interessieren, was da im Hintergrund abläuft. Hab schon ziemlich viel gegoogel und in der Excel Hilfe geschaut, aber da finde ich leider nichts passendes dazu.

Wäre schon, wenn mir jmd helfen könnte :-)

Danke,
Viele Grüße

Tobi

https://www.herber.de/bbs/user/54518.xls

  

Betrifft: AW: Index(RGP - Antwort im alten Tread von: Daniel
Geschrieben am: 11.08.2008 19:44:18

Hi
ich hatte dir in deinem alten Beitrag vom 7.8. geantwortet.
schau dir doch erstmal diese Antwort an und gib ein kleines Feedback, bevor du hier die Frage nochmal stellst.
Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Index(RGP - Antwort im alten Tread von: Tobi
Geschrieben am: 14.08.2008 08:32:43

Hallo Daniel,
danke für deine Nachricht. Ich habe bereits versucht mittels der Methode der kleinsten quadratischen Abweichung die Regression händisch auszurechnen. Leider bekomme ich dort eben andere Ergebnisse raus, wie im Excel. Allerings sind die Ergbnisse im Excel genauer, darum möchte ich lieber die Berechnungsmethode von Excel genauer analysieren. Jetzt gab mir gestern jemand den Tipp, dass ich es mal mit dem Solver probieren soll. Leider weiß ich gar nicht so recht, wie der funktioneriert, aber ich werde jetzt einfach mal rumprobieren...
Nochmal danke,
Tobi


  

Betrifft: AW: Index(RGP von: Herby
Geschrieben am: 11.08.2008 22:11:34

Hallo Tobi,

schau doch mal bei

http://www.excelformeln.de/tips.html?welcher=13

vorbei. Weitere Infos findest allgemein unter dem Bereich
7 Statistik.
Falls du noch weiteren Bedarf hast, gibts noch Fachliteratur.
Hier kann ich auch für diese Richtung das Zauberbuch (vgl.
www.excelformeln.de empfehlen. Ich z.B. habe der Funktion
IKV nur Zinsberechnungen (Barwert) zugeordnet. Dass sie
zu Polynomberechnung verwendet werden kann, weiss ich
nach dem Zauberbuch auch. Und die Berchnung einer Poly-
nomfunktion ist doch auch dein Problem, oder ?

Viele Grüße
Herby