Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Funktionsanpassung der Form y=ax^n | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Funktionsanpassung der Form y=ax^n von: Michael
Geschrieben am: 25.10.2008 18:59:40

Hallo zusammen,

nachdem ich stundenlang damit beschaeftigt war, die INDEX- und RKP-Funktionen zur exponentiellen Funktionsanpassung aus gegebenen Punkten zu durchschauen bin ich nun bei einem neuen Problem angelangt:

die RKP-Funktion bietet mir die Moeglichkeit, die Faktoren m und b aus der Funktion y=m*e^b*x anzunaehren. Ich kann dann aus einer Datenmenge eine exponentielle Funktion bestimmen.

Ich brauche nun ein Tool, mit dem ich die Faktoren a und n aus der Funktion y=a*x^n aus der Datenmenge annaehren kann.

Weiss jemand Rat, kann Excel das auch?

Vielen Dank,
Michael

  

Betrifft: AW: Funktionsanpassung der Form y=ax^n von: JogyB
Geschrieben am: 27.10.2008 13:49:31

Hallo.

Logarithmiere die Funktion doch einfach:

ln y = ln (a * x^n) = ln a + ln x^n = ln a + n * ln x

Damit hast Du eine Funktion der Art y = mx + b, die kannst Du mit RGP (Excel) bzw Linest (VBA) fitten und Deine Koeffizienten mit a = e^b und n = m herausziehen.

Gruss, Jogy


  

Betrifft: AW: Funktionsanpassung der Form y=ax^n von: JogyB
Geschrieben am: 27.10.2008 13:57:02

Eine Alternative wäre natürlich noch, in eine Hilfsspalte die Funktion mit a und n als Zellwerten zu schreiben und in einer weiteren Zelle die Fehlerquadratsumme. Dann kannst Du mit Hilfe des Solvers das Problem lösen.

Die Zielzelle wäre die Zelle mit der Fehlerquadratsumme und die soll natürlich 0 sein, die veränderbaren Zellen wären die beiden Zellen in denen a und n stehen.

Gruss, Jogy