Crack-Prüfung (xlcrack.xla)

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
MsgBox


Excel-Version: 8.0 (Office 97)
nach unten

Betrifft: Crack-Prüfung (xlcrack.xla)
von: Jörg
Geschrieben am: 07.06.2002 - 11:39:07

Hallo Forum,

ich habe meine Exceldatei mit Blattschutz und diversen Makros gegen gewollte und ungewollte Manipulationen geschützt. Allerdings gibt es unter meinen Kollegen einige recht kreative Naturen, die bspw. auch mit dem allseits beliebten XLCRACK Add-In arbeiten.

Gibts eine Möglichkeit, innerhalb eines Makros zu prüfen, ob ein Tool wie das o.g. Add-In gestartet wird?
Wie kann man die Ausführung verhindern?

Danke im voraus


nach oben   nach unten

Re: Crack-Prüfung (xlcrack.xla)
von: Stefan
Geschrieben am: 07.06.2002 - 12:53:59

Hallo Jörg,

Wenn die Add-Ins bekannt sind, könntest in einer Workbook_open Prozedur mittels der 'AddIns' Eigenschaft (siehe VBA-Hilfe) abfragen, ob ein solches Add-In installiert ist. Wenn ja, kannst Du das Öffnen stoppen, mit einer MsgBox darauf hinweisen, daß die Mappe nicht läuft, solange das Add-In installiert ist, und die Mappe dann wieder schließen.

Da dies kein besonders guter Schutz ist (Add-ins kann man auch umbenennen), wäre es sicherlich wirkungsvoller, wenn deine Vorgesetzten gegenüber allen Mitarbeitern klar machen würden, daß "Cracking" auch arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann. Ist aber sicher aus der Entfernung leichter gesagt als getan.

Gruß

Stefan


nach oben   nach unten

Re: Crack-Prüfung (xlcrack.xla)
von: Jörg
Geschrieben am: 07.06.2002 - 13:06:04

Danke für den Tipp.

Vielleicht erfüllt ja eine msgbox mit angedrohter Kündigung einen ähnlichen Zweck :-)

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Hilfe-dringend! nochmal diagramm"