Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
MsgBox


Excel-Version: 9.0 (Office 2000)
nach unten

Betrifft: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Sebastian
Geschrieben am: 11.07.2002 - 17:08:17

Dieser Code kann jede *.xls Datei öffnen, aber nicht die, die es öffnen soll.
Excel sagt dann immer:
"Kann Datensatz ... nicht lesen!" Weiterhin jeden Fehler anzeigen?"
Er gibt dann nur eine Spalte von 4 aus.

ICH HOFFE ES KANN MIR JEMAND SAGEN, woran das liegt.

Der Code lautet:
Public OQOneu As String

Public Sub Dateiauswaehlen()

If MsgBox("Sind Sie sicher, dass Sie neue Daten importieren möchten?", vbYesNo) = vbYes Then
OQOneu = Application.GetOpenFilename("Excel-Dateien, *.xls", , "Bitte Datei angeben")
Call Dateioeffnen
Else
MsgBox "Sie haben sich entschlossen, keine Daten zu importieren!", vbInformation
End If
End Sub

Public Sub Dateioeffnen()

Workbooks.open OQOneu, , yes


End Sub

nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Dieter Klemke
Geschrieben am: 11.07.2002 - 18:30:25

Hallo Sebastian,
dein Code funktioniert bei mir reibungslos (Excel 2000).
Welchen Wert hat den der Parameter yes?
Kannst du den nicht weglassen.
Läßt sich die in Rede stehende Arbeitsmappe manuell öffnen?
MfG
Dieter

nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Sebastian
Geschrieben am: 11.07.2002 - 18:58:34

Die Datei lässt sich manuell reibungslos öffnen!
Öffne ich eine andere Datei, funktioniert es reibungslos mit VBA

nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Dieter Klemke
Geschrieben am: 11.07.2002 - 20:51:34

Hallo Sebastian,
ich schlage zur Problemvereinfachung das folgende Testprogramm vor:

Sub Test()
  Workbooks.Open FileName:="C:\Verzeichnis\DeineDatei.xls"
End Sub

Unter "C:\Verzeichnis\DeineDatei.xls" den kompletten Pfad und Dateinamen.
Wenn das funktioniert, müßte dein erstes Programm auch klappen.
MfG
Dieter
nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Sebastian
Geschrieben am: 12.07.2002 - 10:03:38

Tut mir leid, aber so funktioniert es auch nicht!
Wenn ich sie manuell öffne, dann klappt es.
Aber so wie du es beschrieben hast auch nicht.

nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Dieter Klemke
Geschrieben am: 13.07.2002 - 10:21:26

Hallo Sebastian,
da fällt mir auch nichts mehr ein.
Kannst du mir die Datei - ggfs. mit anonymisierten Daten - per eMail schicken? Meine Adresse
Dieter.Klemke@t-online.de
MfG
Dieter

nach oben   nach unten

Re: Mit Excel(VBA)programmierung eine Datei öffnen
von: Sebastian
Geschrieben am: 15.07.2002 - 08:39:07

Vielen Dank Dieter für deine Hilfe! Aber ich habe das Problem gelöst.
Ich habe zufällig die Datei neu abgespeichert und dabei bemerkt, dass es nicht wirklich eine Excel-Arbeitsmappe war sondern etwas anderes. Jetzt habe ich sie als Excel-Arbeitsmappe abgespeichert und alles funktioniert. Vielen DAnk nochmal!

nach oben   nach unten

Vergleichen, hinzufügen, dazurechnen ...
von: Sebastian
Geschrieben am: 15.07.2002 - 08:41:38

Hallo Dieter! Vielleicht kannst du mir ja auch hierbei helfen.

Ich möchte gerne dass ich via VBA folgedes machen:
Ich habe eine Arbeistmappe "Gesamt", dann habe ich eine Arbeitsmappe, diin Excel paralell geöffnet ist. (Diese Datei kommt jede Woche neu)
Nun möchte ich aus der Datei, die jede Woche kommt die Datensätze mit der Gesamt-Arbeitsmappe vergleichen.
Das bedeutet:
VBA soll gucken, existiert die Kundennummer schon?
- Dann addiere die Bestellanzahl aus der wöchentlichen Mappe mit denen aus der Gesamtmappe zusammen und schreibe sie in dass Feld, wo die Bestellanzahl in der Gesamtmappe der Kundennummer steht.
- Dann addiere auch die Bestellsumme aus der wöchentlichen Mappe mit denen aus der Gesamtmappe zusammen und schreibe sie in dass Feld, wo die Bestellsumme in der Gesamtmappe der Kundennummer steht.

So, existiert die Kundennummer noch nicht, füge den Datensatz ans Ende der ganzen Datensätze hinzu.

So sieht der Code, den ich bisher habe aus:

Dim ZAEHLER As Integer

Public Sub Vergleichen()
MsgBox "Die Vergleichung läuft!"


Zeilenanzahl = ActiveSheet.Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Row
For x = 1 To Zeilenanzahl

For ZAEHLER = 6 To Selection.End(xlDown).Select
If Workbooks("oqo_gesamt").Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER, 2).Value <> Workbooks(OQOneu).Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER - 1, 2).Value Then

ElseIf Workbooks("oqo_gesamt").Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER, 2).Value <> Workbooks(OQOneu).Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER - 1, 2).Value Then


End If
Next
Next x

End Sub

nach oben   nach unten

Vergleichen, hinzufügen, dazurechnen ...
von: Sebastian
Geschrieben am: 15.07.2002 - 08:48:20

Hallo Dieter! Vielleicht kannst du mir ja auch hierbei helfen.

Ich möchte gerne dass ich via VBA folgedes machen:
Ich habe eine Arbeistmappe "Gesamt", dann habe ich eine Arbeitsmappe, diin Excel paralell geöffnet ist. (Diese Datei kommt jede Woche neu)
Nun möchte ich aus der Datei, die jede Woche kommt die Datensätze mit der Gesamt-Arbeitsmappe vergleichen.
Das bedeutet:
VBA soll gucken, existiert die Kundennummer schon?
- Dann addiere die Bestellanzahl aus der wöchentlichen Mappe mit denen aus der Gesamtmappe zusammen und schreibe sie in dass Feld, wo die Bestellanzahl in der Gesamtmappe der Kundennummer steht.
- Dann addiere auch die Bestellsumme aus der wöchentlichen Mappe mit denen aus der Gesamtmappe zusammen und schreibe sie in dass Feld, wo die Bestellsumme in der Gesamtmappe der Kundennummer steht.

So, existiert die Kundennummer noch nicht, füge den Datensatz ans Ende der ganzen Datensätze hinzu.

So sieht der Code, den ich bisher habe aus:

Dim ZAEHLER As Integer

Public Sub Vergleichen()
MsgBox "Die Vergleichung läuft!"


Zeilenanzahl = ActiveSheet.Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Row
For x = 1 To Zeilenanzahl

For ZAEHLER = 6 To Selection.End(xlDown).Select
If Workbooks("oqo_gesamt").Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER, 2).Value <> Workbooks(OQOneu).Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER - 1, 2).Value Then

ElseIf Workbooks("oqo_gesamt").Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER, 2).Value <> Workbooks(OQOneu).Sheets("oqo").Cells(ZAEHLER - 1, 2).Value Then


End If
Next
Next x

End Sub

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zeitformate"