Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema ListBox
BildScreenshot zu ListBox ListBox-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Summewenn/Summenprodukt /Matrix

Betrifft: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: Holger
Geschrieben am: 09.10.2014 10:39:02

Hallo,
ich habe eine viele Register umfassende Datei mit vielen Werten aus verschiedenen Kostenstellen. Dort gibt es einen Kontenplan, die Konten sind eindeutig mit Kürzeln (sog. Rubrik) gekennzeichnet.
In einer Zieltabelle sollen Summen aus den Kostenstellen gebildet werden. Die gleichen Rubriken und Jahre sind immer in den gleichen Zeilen und Spalten.
Ich kann zwar mit summewenn arbeiten. Das aber wird bei Summierungen mehrerer Rubriken in einer Summe schnell unübersichtlich, die Formel wird zu lang. Daher denke ich, dass eine Matrixformel, vielleicht auch SVerweis besser sind. Doch da kenne ich mich nicht gut genug aus.
Die Beispieltabelle ist einfach dargestellt, hoffe ich.
https://www.herber.de/bbs/user/93043.xlsx

Hoffentlich kann mir jemand helfen.
Viele Grüße an alle.

  

Betrifft: AW: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: yummi
Geschrieben am: 09.10.2014 10:51:39

Hallo Holger,

meinst du so etwas?

https://www.herber.de/bbs/user/93044.xlsx

Gruß
yummi


  

Betrifft: AW: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: Holger
Geschrieben am: 09.10.2014 11:12:58

Hallo Yummi,
die Formel ist nicht schlecht, aber in der Zeile 4 sollen zwei Umsätze addiert werden. Da stimmt die Formel dann nicht. In der echten Datei kann es sein, dass hier auch mal mehrere Positionen zusammengefasst werden sollen.


  

Betrifft: AW: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: yummi
Geschrieben am: 09.10.2014 11:39:19

Hallo Holger,

schau mal hier: http://www.computerwissen.de/office/excel/artikel/bedingte-summe-ueber-mehrere-excel-tabellenblaetter-bilden.html

musst du deine Tabelle nur noch ein wenig erweitern, dann könnte das zum Ziel führen.

Gruß
yummi


  

Betrifft: AW: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: Holger
Geschrieben am: 09.10.2014 15:17:04

Hallo,
das klingt für mich kompliziert. Eigentlich ist mein Wunsch ja ein anderer, nämlich die Bildung von Summen über mehrere Register, in Abhängigkeit von den genannten Rubriken. Das müsste doch über eine Formel möglich sein. Aber möglichst nicht mit einem festen Zellbezug, sondern halt nur über den Check über den eindeutigen Schlüssel, der Rubrik.


  

Betrifft: Du willst keine "so komplizierte" Lösung? ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 09.10.2014 17:16:51

Hallo Holger,

... dann musst Du aber Deine Datenstruktur ändern. Kopiere (mit oder auch ohne Formel) alle Daten aller Datenblätter in eins, wobei Du in einer zusätzlichen Datenspalte den Datensätzen die Kostenstellenbezeichnung zuordnest.

Nun brauchst Du zur Auswertung gar keine Formel. Mit ein paar Mausklicks, kannst Du mit PIVOTauswertung (fast) relevanten und gewünschten Auswertung im Handumdrehen erstellen.

Nun hast Du die Wahl. Die vorgeschlagene Formellösung oder das vorgenannte oder eine VBA-Lösung oder Papier und Stift ;-)


Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Summewenn/Summenprodukt /Matrix von: Holger
Geschrieben am: 09.10.2014 11:16:07

Noch etwas: In der echten Datei sind die Bezeichnungen der Register nicht so einfach, also nicht Kostenstelle1, Kostenstelle2 u.s.w., sondern die Bezeichnungen sind verschieden. Im Grunde könnte ich die Bezeichnungen wie folgt zusammen fassen:
Overhead
Technik
Vertrieb
Lager
Ergebnis