Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Inhalt aus Internet in Tabelle einfügen, 2. Teil

Inhalt aus Internet in Tabelle einfügen, 2. Teil
24.02.2018 08:24:12
Christian
Hallo Zwenn, hallo Günther
hier nochmal der Link zu dem 1. Teil
https://www.herber.de/cgi-bin/callthread.pl?index=1609605#1609605
Günther, vielen Dank für deine Mühe, auch nochmal für die ausführliche Erklärung.
Zwenn, ich habe dein Makro inzwischen getestet.
Es macht das was es tun soll, aber es macht zuviel. Die Spalten Vorwoche und Label brauche ich gar nicht.
Eigentlich brauche ich auch die Überschriften und die Filterfunktion nicht. Also wenn es für dich einfacher ist, das wegzulassen, kannst du es gerne weglassen.
Danke auch dir für die Mühe
Christian

10
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Inhalt aus Internet in Tabelle einfügen, 2. Teil
25.02.2018 15:02:30
Zwenn
Hallo Christian,
wenn Du nur die drei Spalten brauchst und auch nicht mal eine Kopfzeile, dann holen wir nur diese drei Spalten. Für mich macht das keinen großen Unterschied. Man könnte auch alle anderen Infos holen und z.B. funktionierende YouTube Links generieren oder die Coverbilder einbinden.
Da es aber nur die drei Spalten sein sollen, mache ich das Makro für die drei Spalten zurecht. Zusätzlich kommen für die Verwaltung noch zwei weitere Spalten hinzu. Nämlich von wann bis wann die Chartliste gültig war. Anhand dieser Daten können wir Deinen Wunsch komfortabel umsetzen, nach längerer Zeit einfach das an Listen nachzuholen, was seit dem letzten auslesen angefallen ist. Ebenfalls über diese Daten kann auch festgestellt werden, ob die letzte vorhandene Liste schon eine vollständige mit 100 Positionen ist. Wenn ich Dich richtig verstanden haben, braucht man dazu nur prüfen, ob in der aktuellen Woche mindestens Mittwoch ist. Falls nicht, wird die Liste einfach noch nicht runtergeladen.
Viele Grüße,
Zwenn
Anzeige
AW: Inhalt aus Internet in Tabelle einfügen, 2. Teil
25.02.2018 17:28:43
Christian
Hallo Zwenn,
das hört sich doch machbar an.
Das einzige was noch sein kann, dass die Charts erst Mittwochs ab einer gewissen Uhrzeit zur Verfügung stehen.
Was mir noch auffällt, ich weiß nicht ob es relevant ist. Erst ab dem 29.8.77 stehen die Labels dabei.
In den ersten paar Wochen vom 1.1. bis 22.8.77 standen noch keine Labels dabei.
Gruß
Christian
kleiner Nachtrag
25.02.2018 17:31:19
Christian
du sprachst davon dass du gestern eine Prüfung hattest. Hoffe sie war erfolgreich.
Gruß
Christian
AW: kleiner Nachtrag
25.02.2018 17:52:28
Zwenn
Hallo Christian,
es kann auch so eingerichtet werden, dass die aktuelle Chartliste erst am Donnerstag abgerufen werden kann. Vielleicht kann auch eine Prüfung stattfinden, ob 100 Positionen vorhanden sind. Muss ich mal drüber nachdenken. Insgesamt ist das Interessante an diesem Makro für mich, dass auf mehrere Datumsbezüge geachtet werden muss.
Danke für die Nachfrage. Denke die Prüfung war erfolgreich, ja :-)
Viele Grüße,
Zwenn
Anzeige
Labels
25.02.2018 17:57:24
Zwenn
So,
da habe ich dann auch noch einen Nachtrag. Du bist nochmal auf die Labels eingegangen. Soweit ich es verstanden haben, brauchst Du die aber gar nicht. Falls doch, musst Du es nur sagen.
Solange kein Label angegeben wird, wird es einfach nicht ausgelesen. Sobald eines drinsteht, kann es geholt werden.
Gruß,
Zwenn
AW: Labels
25.02.2018 18:43:05
Christian
Hallo Zwenn,
nein nein ich brauche die Labels nicht, ich wollte nur darauf aufmerksam machen, damit es nicht passiert, dass das Makro falsche Dinge in die Tabelle schreibt, wenn das Label fehlt.
Gruß
Christian
AW: Labels
26.02.2018 15:14:22
Zwenn
Hallo Christian,
die einzelnen Daten werden völlig unabhängig voneinander ausgelesen. Es gibt also keine zwingende Vorgabe, dass mehrere Werte, wie z.B. Platzierung, dann Titel, dann Interpret genau in der Reihenfolge ausgelesen werden müssen. Es gibt da keine Abhängigkeiten und deshalb besteht auch keine Gefahr, dass Werte in einer falschen Spalte landen.
Gruß,
Zwenn
Anzeige
AW: kleiner Nachtrag
25.02.2018 19:22:49
Christian
Hallo Zwenn,
wenn das ganze so interessant für dich ist und du lust hast, kannst du auch gerne das weiterverarbeiten der ausgelesenen Daten automatisieren.
Was mir da vorschwebt ist ein zusätzliches Blatt.
Spalte A/B: Alle Songtitel mit Interpret, die in den Charts waren, allerdings ohne Duplikate.
Spalte C: =A2&" - "&B2 Hierbei alle Zeichen auslassen, die Windows nicht in Dateinamen nutzen kann.
Spalte D: =C2&" "E2&" "&F2&" "&G2&".mp3"
Spalte E: eine Gesamtpunktzahl also für jeden ersten Platz 100 Punkte, für jeden 2. Platz 99 für jeden 3. Platz 98 usw.
Spalte F: =RANG(E2;E:E;0)
Spalte G komme ich der einfacheren Erklärung wegen später zu.
Spalte H: Wenn der Song 1977 in den Charts war und man eine Rangliste erstellt, wieviele Punkte welcher Song in diesem Jahr geholt hat, soll hier der Rang des Songs in dieser Liste stehen. Wenn der Song 1977 nicht in den Charts war, dann leer lassen.
Spalte I: Dasselbe für 1978
Spalte J: Dasselbe für 1979
Spalte K: Dasselbe für 1980
usw.
zurück zu Spalte G, da soll dann die höchste Position stehen, die der Song in den "Jahrescharts" erreicht hat, sowie das betroffene Jahr, also z.b. 9-2004 oder 84-1999.
Das ist so das was ich mit dem was dein Makro macht vorhabe.
Wenn es dich reizt, das auch in ein Makro umzusetzen, kannst du das gerne tun. Jedoch bitte ein gesondertes Makro, nicht das ursprüngliche erweitern.
Aber wenn dir das zuviel wird, mache ich das auch von Hand, hauptsache ich habe das andere.
Gruß
Christian
Anzeige
AW: kleiner Nachtrag
26.02.2018 15:22:54
Zwenn
Hallo Christian,
es ist zwar schön einen Einblick zu bekommen, was Du mit den ausgelesenen Daten vorhast, aber Auswerten musst Du sie dann schon selbst. Erstens dauert mir das dann doch zu lange ein weiteres Makro dafür zu entwickeln und zweitens führen solche "Fremdauswertungen" dann doch mitunter zu falschen Ergebnissen und dann ist man "ewig" am Nachbessern.
Darüber hinaus ist die Automatisierung der Datenbeschaffung zwingend notwendig, da sonst zu aufwändig. Aber so eine Auswertung ist dann doch auch händisch "zumutbar" und Du weißt nunmal am Besten, was Du wirklich willst.
Viele Grüße,
Zwenn
Anzeige
AW: kleiner Nachtrag
26.02.2018 15:25:42
Christian
Hallo Zwenn,
kein Problem, hatte ja gesagt, das ich das auch selbst machen kann, rechne da mit 2-3 Stunden Arbeit.
Gruß
Christian

321 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Links zu Excel-Dialogen

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige