Anzeige
Archiv - Navigation
1200to1204
Aktuelles Verzeichnis
Verzeichnis Index
Übersicht Verzeichnisse
Vorheriger Thread
Rückwärts Blättern
Nächster Thread
Vorwärts blättern
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Pivottabellen Datenvolumen

Pivottabellen Datenvolumen
volti
Hallo zusammen,
hier mal eine Frage zu Pivottabellen, die mir Kopfzerbrechen bereitet:
Ich lese per VBA Daten in ein Registerblatt ein. Auf diesen Datenbereich greifen dann mehrere Pivottabellen zu. Soweit funktioniert alles super.
Aus bestimmten Gründen müssen nun mehrere Zeilen aus dem Rohdatenbereich gelöscht werden, wodurch sich jedesmal die in den Pivottabellen angegebenen Bereiche verkleinern. Irgendwann sind die Bereiche "versaut" und nichts funktioniert mehr.
Habe nun die Bereichsangaben von z.B. "$A$1:$T$2000" auf "$A:$T" geändert, damit sich die Bereiche nicht mehr ändern können. Eine Methode, die sich an anderen Stellen bereits bewährt hat.
Leider schwillt nun hierdurch die Datei von ca. 6MB auf ca. 15MB an und ich krieg sie nicht mehr klein.
Das ist unakzeptabel.
Hat jemand eine Erklärung dafür, was da passiert und vor allem, wie ich das lösen kann?
Viele Grüße
Karl-Heinz

2
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Benutzer
Anzeige
AW: Pivottabellen Datenvolumen
20.02.2011 22:57:26
Schachspieler
Hallo Karl-Heinz,
eine Erklärung habe ich nicht, eine Lösung vielleicht schon. Hast du mal versucht für den Pivotbereich einen dynamischen Namen zu vergeben? Dadurch wird m.E. der Bereich immer sauber definiert.
Guckst Du: Pivottabelle - Dynamischer Datenbereich
Viel Erfolg
Andreas
AW: Pivottabellen Datenvolumen
21.02.2011 09:07:16
volti
Hallo Andreas,
danke für den Tipp. Wrede ich mal ausprobieren.
Gruß KH
Anzeige

304 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige