Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zeitreihe mit hist. DAX - Extremwertbestimmung?

Betrifft: Zeitreihe mit hist. DAX - Extremwertbestimmung? von: Kay
Geschrieben am: 19.08.2008 13:21:28

Hallo,

Ich habe mal wieder ein kleines Problem...
In einer Zeitreihe habe ich die historischen DAX-Schlussstände der letzten 20 Jahre (siehe https://www.herber.de/bbs/user/54720.xls)

Nun sollen "extreme" Hoch- und Tiefunkte bestimmt werden.
D. h. beispielsweise soll, wenn der Kurs innerhalb von 90 Tagen um mehr als 15% gestiegen ist, der Hochpunkt in einer separaten Spalte ausgewiesen werden.

Entsprechend soll mit den Tiefpunkten verfahren werden. Kann mir hierzu jemand einen Ansatz sagen?

Vielen herzlichen Dank vorab & Grüße
Kay

  

Betrifft: ein Ansatz: logo bei excelformeln.de von: WF
Geschrieben am: 19.08.2008 14:55:58

http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=590




Salut WF


  

Betrifft: AW: ein Ansatz: logo bei excelformeln.de von: Kay
Geschrieben am: 19.08.2008 15:00:59

Irgendwie verstehe ich Deinen "Ansatz" nicht...


  

Betrifft: Tippfehler: nicht 590 sondern 290 - sorry von: WF
Geschrieben am: 19.08.2008 15:04:44

http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=290


  

Betrifft: AW: Tippfehler: nicht 590 sondern 290 - sorry von: Kay
Geschrieben am: 19.08.2008 16:20:50

Vielen Dank, aber das ist es nicht, was ich suche...
Ich will ALLE extremen Höchstwerte des DAX in einer neuen Spalte ausweisen.

Z. B. am 04.04.1990, 24.05.1994, 07.08.1997, 24.07.1998, 10.03.2000 usw.

Die Kriterien dazu habe ich mir noch nicht so genau überlegt, wie man die Extremwerte herausfiltern kann... Auch dazu bräuchte ich einen Tip.


  

Betrifft: das klingt ja nun absolut primitiv von: WF
Geschrieben am: 19.08.2008 16:35:05

DAX-Werte in Spalte A
in B1 steht:
=MAX(A$1:A1)
und runterkopieren

WF


  

Betrifft: ich der Umstaendliche ;-))) von: hary
Geschrieben am: 19.08.2008 16:35:09

Hallo Kay, evtl. umstaendlich ;-)

Gib mal in C3 ein und runterkopieren:



=WENN((B67-B3)>((B3/100)*15);B67-B3;WENN((B67-B3)<((B3/100)*15);B3-B67;""))



in D3:



=KGRÖSSTE(C3:C67;1)



in E3:



=KKLEINSTE(C3:C67;1)



Dann wird in C der Unterschied von 90 Tagen ausgerechnet, In D3 der groesste wert, in e3 der kleinste.

Gruss Hary


  

Betrifft: AW: Tippfehler: nicht 590 sondern 290 - sorry von: Daniel
Geschrieben am: 19.08.2008 17:07:26

HI

"Die Kriterien dazu habe ich mir noch nicht so genau überlegt, wie man die Extremwerte herausfiltern kann"

genau das solltest du aber machen, bevor du hier eine Anfrage stellst. nur dann kann man auch eine Formel dazu basteln, bzw du kannst beurteilen, ob die Formel richtig arbeitet.

ich hab hier mal ein Beispiel, wie du die Peaks finden kannst (sie werden in einer Hilfsspalte mit 1 gekennzeichnet)
aus der Grafik kannst du ablesen, ob das deinen Wünschen entspricht, ggf musst du halt mit den Parametern der Formel etwas experimentieren (aus verständlichen Gründen liefert sie für die ersten 90 Tage einen Bezugsfehler, aber das kann man denke ich verschmerzen).

in der Formel wird eine Datenzeile = 1 Tag gewertet (für deine 90-Tage-Definition).
das Berücksichtgen des Datums würde das ganze nochmal komplizierter machen.

https://www.herber.de/bbs/user/54728.xls

wegen der 300 kb -Beschränkung habe ich die Daten etwas gekürzt.
die Formel steht nur in der ersten Datenzeile, kann aber problemlos nach unten kopiert werden

Gruß, Daniel