Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle

Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 14:46:58
Robert
Hallo,
ich möchte Inhalte untereinander angeordneter Zellen nebeneinander in eine einzige Zelle einfügen.
Zur Erläuterung (vereinfacht):
Es existieren die Spalten Kundennummer (A), Kontaktart (B) und Nummer des Kontakts (C).
Die verschiedenen Kunden treten auf 3 verschiedene Arten mit dem Unternehmen in Kontakt (Email, Telefon, Brief). Der Kontaktzeitpunkt ist bekannt und die Reihenfolge des jeweiligen Kontaktes wird als Positionsnummer (1, 2, 3 etc.) mit angegeben.
Pro Kontakt erscheint eine Zeile mit der Kundennummer, der Kontaktart und der Position des Kontakts.
Es soll nun pro Kundennummer eine Zelle ausgegeben werden, in der die Reihenfolge der Konatktaufnahme nebeneinander angezeigt wird.
Also: Kunde 1112454 = "Brief, Email Telefon".
Hat hier jemand eine Idee?
Ich fürchte, ich komme mit meinen Excel-Kenntnissen nicht weiter.
Danke schon einmal für Eure Hilfe
Robert

24
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 14:58:24
Daniel
Hi
wie sieht den dein Wunschergebnis für den Kunden 56777777 aus?
Darf man davon ausgehen, dass die Liste naoch Kuntennummer und Postion sortiert ist?
Gruß Daniel

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 15:03:30
Robert
Hallo Daniel,
folgendes Wunschergebnis will ich bei Kunden 56777777 sehen:
"Brief Brief Brief Telefon Brief Telefon Email Email"
Alternativ kann die Ausgabe dieses Ergebnisses auch in nebeneinander angeordneten Zellen erfolgen. Hauptsache ist, daß ich pro Kunde eine Zeile habe.
Danke und Gruß

Anzeige
AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 16:05:55
Rudi
Hallo,
Liste nach Kunden und Pos sortiert!
KundennummerKontaktartPosition des Kontakts  KdNr         
1112454Brief1  1112454BriefEmailTelefon      
1112454Email2  5677777BriefBriefBriefTelefonBriefTelefonEmailEmail 
1112454Telefon3            
5677777Brief1            
5677777Brief2            
5677777Brief3            
5677777Telefon4            
5677777Brief5            
5677777Telefon6            
5677777Email7            
5677777Email8            

ZelleFormel
F2=MIN(A:A)
F3=WENN(ISTZAHL(F2);WENNFEHLER(KKLEINSTE(A:A;ZÄHLENWENN(A:A;"<=" & F2)+1);"");"")
G2=WENN(SPALTE(A$1)>ZÄHLENWENN($A:$A;$F2);"";INDEX($B:$B;VERGLEICH($F2;$A:$A;)+SPALTE(A$1)-1))

F3 nach unten kopieren, G2 nach rechts und unten.
Gruß
Rudi

Anzeige
AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 17:55:20
Robert
Super, vielen Dank!

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 18:29:01
Robert
Hallo Rudi,
ich habe Deine Formel in F3 eingegeben, erhalte aber den Fehler "#NAME?".
Habe ich hier ggf. etwas falsch formatiert?
Nochmal besten Dank!
Grüße
Robert

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 20:23:50
Daniel
Hi
du hast nichts falsch gemacht.
Rudi hat nicht auf deine Office-Version geachtet.
die Funktion WENNFEHLER gibt es in Excel 2003 noch nicht.
du musst sie nach folgendem Schema mit ISTFEHLER ersetzen:
ab 2007: WennFehler(Formel;Alternativwert)
bis 2003: Wenn(IstFehler(Formel);Alternativwert;Formel)
kleiner Nachteil ist, dass die eigentliche Formel 2x berechnet werden muss wenn kein Fehler auftritt.
Gruß Daniel

Anzeige
Xl wird die 'Formel' im IdealFall schon nicht ...
17.03.2015 20:30:53
Luc:-?
…2x berechnen, da die Fmln angeblich normalerweise von Xl intern optimiert wdn, Daniel,
der Nachteil ist eher, dass man das 2× schreiben muss, was die Fml unnötig verlängert, es sei denn, man verwendet für sich wieder­holende, isolierbare FmlTeile benannte Fmln (per NamensDefinition, Robert).
Gruß, Luc :-?

AW: Xl wird die 'Formel' im IdealFall schon nicht ...
17.03.2015 21:01:01
Daniel
Hi Luc
solche Vermutungen kann man ja mit Laufzeit-Messungen relativ leicht überprüfen.
bei mir (Excel 2010) braucht die Variante mit IstFehler doppelt so lange die wie Variante mit WennFehler, wenn kein Fehler vorliegt.
Liegt hingegen ein Fehler vor, sind beide Varianten gleich schnell.
Diese Beobachtung spricht doch eigentlich dafür, dass deine Annahme falsch ist (was immer auch die umschreibung "angeblich normalerweise" aussagen soll)
Ausserdem ist ja gar nicht sicher, dass in der Bedingnungsprüfung dieselbe Formel verwendet wird wie im Ausführungsteil.
Gruß Daniel

Anzeige
Das ist nicht meine Aussage, sondern die v.MS, ...
17.03.2015 22:02:07
Luc:-?
…weshalb ich angeblich hinzugefügt habe, denn ich habe da so meine Zweifel…
Die Messung der Rechenzeit lässt hier allerdings keine Rückschlüsse auf den Rechenweg zu, da beide Fmln/Fktt unterschiedlich konstruiert sind.
Im WENNFEHLER-Fall erfolgt alles in einer Fkt, das sollte immer schneller sein, denn die Fkt erhält als Argument1 ein fertig berechnetes Ergebnis. Sie muss also nur noch prüfen, ob das ein FehlerWert ist und danach entscheiden, ob dieses Ergebnis oder die Alternative in Argument2 zurückgegeben wird. So etwas kann man leicht selbst pgmieren.
Im WENN-Fall wird das Argument der ISTFEHLER-Fkt berechnet an WENN als Arument1 (Wenn-Entscheidung) übergeben. Im FehlerFall kann WENN also auch blitzschnell entscheiden, dass Argument2 (Dann-Fall) zurückgegeben wird. Tritt dagegen der Sonst-Fall ein, muss ggf Argument2 berechnet wdn, denn das könnte ja unterschiedlich zum ISTFEHLER-Argument sein, zum ganzen WENN-Argument1 ja ohnehin. Falls MS unter Fml-Optimierung aber nicht nur eine optimale Berechnungs­Reihenfolge einfacher Algorithmen versteht, sondern hierin auch Fktt, also den gesamten FmlText einbezieht, was durchaus machbar ist, kann das bedeuten, dass die Gleichheit von Argument1 und einem der beiden anderen WENN-Argumente, ggf auch in Teilen, festgestellt wird und deshalb die Berechnung des ISTFEHLER-Arguments nur 1× erfolgt. Dann würde der zusätzliche ZeitBedarf durch diesen Vgl entstehen, der zeitaufwendiger wäre als der fktsinterne Vgl bei WENNFEHLER. Aber wie gesagt, da kann man nicht sicher sein, weshalb für mich der zusätzliche Schreibaufwand oder wenigstens die größere FmlLänge im Vordergrund steht.
Bei Verwendung von benannten FmlTeilen würde die Berechnung auf jeden Fall nur 1× erfolgen, aber möglicherweise zumindest immer dann, wenn der Name in ZellFmln verwendet wird (dann wird aber nur das Ergebnis ggf mehrfach referenziert).
Luc :-?

Anzeige
AW: Das ist nicht meine Aussage, sondern die v.MS, ...
17.03.2015 22:26:26
Daniel
also wenn dich das richtig verstehe, dann stimmst du meiner ersten aussage ja zu, weil du selbst Zweifel an der Aussage von MS hast.
sorry aber ein Schreibstil mit den vielen Abkürzungen die im normalen Deutsch unüblich sind, erschwert das Lesen deiner Texte einem Laien so wie mir.
aber ich denke schon, dass Laufzeitmessungen hier einen Rückschluss auf die Rechenzeit zulassen, wenn man Formeln mit einer entsprechend hohen Berechnungszeit wählt, welche das normale Formelhändling domnieren sollten (bspw ein SVerweis mit sehr später Fundstelle)
Gruß Daniel

Auf d.RechenZEIT, ja, auf d.RechenWEG, nein, ...
18.03.2015 00:29:48
Luc:-?
…Daniel,
und Letzteres hatte ich geschrieben.
Übrigens, den Leuten, dene meine Abkürzungen nichts ausmachen, hätte ich etliche mehr eingebaut. Aber anscheinend stören dich ja schon Fkt(t) und Fml(n), die doch weitgehend allgemein­verständlich sein sollten, zumindest im Kreis derjenigen, die sich mit so etwas beschäftigen. Die anderen kommen häufiger in der Literatur vor, wenn auch nicht gerade in der Belletristik. Aber die verlangt ein FachForum ja auch nicht…
Und weshalb bezeichnest du dich permanent als Laie, „glänzt“ hier doch ein gewisser Daniel mit komplexen Xl-Erläuterungen…?! :->
Es macht keinen Spaß, mit jemandem zu diskutieren, von dem man nicht sicher weiß, dass er auch der ist, von dem man vermutet, dass er es ist (allerdings fällt mir spontan nur Einer ein, der permanent hier und anderswo meine Abkürzungen kritisiert → diesbzgl Beschwerden hat HWH schon vor Jahren abblitzen lassen!). Da kannst du nur froh sein, dass dieses Forum das ermöglicht. Im Geschichts­forum geht das gar nicht erst und wer das über Mehrfach­Anmeldungen versucht, fliegt raus, was in Anbetracht rechter Unter­wanderungs­Versuche dort auch notwendig ist…
Luc :-?

Anzeige
AW: Auf d.RechenZEIT, ja, auf d.RechenWEG, nein, ...
18.03.2015 10:25:20
Daniel
naja, bestimmte Laufzeitverhalten lassen schon Rückschlüsse auf den Rechenweg zu, zumindest lassen bestimmte Laufzeiten manchmal bestimmte Rechenwege sehr wahrscheinlich erscheinen.
auch ein Laie kann sich ja durchaus die entsprechenden Kenntnisse erarbeiten.
Ich halte mich eben nur mehr in Kreisen auf, in denen man "Funktion" statt "Fkt" schreibt, deswegen ist mir diese Schreibweise auch geläufiger und das Lesen fällt mir leichter und damit auch das verstehen des Inhalts.
Aber wenn du durch die Verwendung von diesen Abkürzungen zeigen willst, dass du "Fachmann" bist und dich öfterst in echten "Fachkreisen" aufhälst und das für dein Ego wichtig ist, dann kannst du das auch weiterhin tun, da hast du mein vollstes Verständnis.
Gruß Daniel

Anzeige
Das sind 3-4 Buchstaben gg sonst 5 mehr u.das ...
18.03.2015 16:58:52
Luc:-?
…bei mehrfacher Verwendung! Eigentlich solltest du den Vorteil bei deinen Handy-AWen zu schätzen wissen (der Daniel, an den ich denke, ist des Öfteren damit im Netz unterwegs)…
So, und jetzt wird mir dein Gesülze endgültig zu blöd, entweder Xl/VBA-Laie oder nicht, darum geht's in diesem Forum ja wohl. Und wer soll deine (sonst hier sehr sinnvolle) reale Selbsteinschätzung kennen, wenn du nie erkennbar 'ne Frage stellst? Ich halte das alles für böswillige Berechnung, damit du dich unerkannt (und ungestraft abwertend) äußern kannst…
Luc :-?

AW: Das sind 3-4 Buchstaben gg sonst 5 mehr u.das ...
18.03.2015 17:07:30
Daniel
Hi
bist du also immer mit dem Handy im Netz unterwegs, so dass du Buchstaben sparen musst?
oder tippst du im Adlersuch- bzw im Taliban-System?
Gruß Daniel

Anzeige
AW: Das sind 3-4 Buchstaben gg sonst 5 mehr u.das ...
18.03.2015 17:28:53
Daniel
ansonsten bin ich kreativ genug, die meisten meiner Probleme mit den mir bekannten Methoden selbst zu lösen (auch wenn dabei das eine oder andere mal das Rad neu erfinde) und für den Rest weis ich, wie man eine gängige Suchmaschine bedient oder die Archive der Foren durchsucht.
Gruß Daniel

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 21:27:29
Robert
Hallo Daniel,
vielen Dank! Man lernt nie aus... ;-)
Schönen Abend
Robert

Das liegt an WENNFEHLER, denn diese Fkt ...
17.03.2015 20:25:11
Luc:-?
…gibt's erst ab Xl12/2007, Robert;
die musst du dann bei deiner XlVersion leider durch das umständlichere Konstrukt WENN(ISTFEHLER(Argument1vonWennFehler);Argument2vonWennFehler;Argument1vonWennFehler) ersetzen.
Gruß, Luc :-?

Anzeige
AW: Das liegt an WENNFEHLER, denn diese Fkt ...
17.03.2015 21:32:22
Robert
Hallo Luc,
vielen Dank. Mit meinem Excel-2003 Outing sorge ich sicher für Kopfschütteln...
Spätestens jetzt weiss ich, daß ich upgraden muss. :-)
Grüße
Robert

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 17:16:49
Daniel
Hi
wenn die Tabelle sortiert ist, dann eine der folgenden Formeln in D2 (und nach unten kopieren)
a) =B2&WENN(A2=A3;", "&D3;"")
b) =WENN(A2=A1;D1&", ";"")&B2
bei Formel a) steht die vollständige auflistung beim obersten Eintrag der Kundennummer
bei Formel b) steht die vollständige auflistung beim untersten Eintrag der Kundennummer
a) nimmst du, wenn du mit Duplikate-Entfernen weiterarbeiten willst, oder wenn du die Tabelle mit SVVerweis mit 4. Parameter = 0/falsch auswertest
b) nimmst du, wenn du die Tabelle mit SVVerweis mit 4. Parameter = 1/wahr auswertest
bei der genannten Datenmenge ist das wahrscheinlich sinnvollste Methode.
Gruß Daniel

AW: Inhalte mehrerer Zellen bedingt in eine Zelle
17.03.2015 17:54:16
Robert
Super, vielen Dank für Eure Hilfe!!!!!

ADu hast die Möglichkeit mittels der Funktion ...
17.03.2015 14:51:15
neopa
Hallo Robert,
... Deine ermittelte Daten entweder mit VERKETTEN() oder alternativ mit &() so wie gewünscht aneinanderzureihen.
Gruß Werner
.. , - ...

AW: ADu hast die Möglichkeit mittels der Funktion ...
17.03.2015 14:57:13
Robert
Das klappt leider nicht.
Ich hätte erwähnen sollen dass die Liste fast 1 Mio Zeilen hat und pro Kunde unterschiedlich viele Zeilen untereinander stehen (da jeder Kunde unterschiedlich oft mit dem Unternehmen in Kontakt tritt).
Danke und Gruß

Was mich irgendwie wundert,
18.03.2015 09:03:30
Jack_d
.. Excel hat in der 2003er Variante doch nur 65.536 Zeilen.
Wie kommt der TE dann auf 1 Million (Zeilen-)Einträge?
Grüße

329 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige