Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Logische Verknüpfung von zwei Tabellen

Betrifft: Logische Verknüpfung von zwei Tabellen von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 09:39:36

Guten Morgen Freunde der logischen Bedingungen =)

Ich hab gerade ein Problem, bei dem ich eure Hilfe gebrauche.

Aus Datenbankabfragen habe ich zwei Tabellen: Letzte Mahnung; Sperrung. Diese Tabellen möchte ich nun miteinander verknüpfen.

Einziges übereinstimmendes Merkmal ist die Kundennummer.

In beiden Tabellen habe ich jeweils das Datum stehen, also wann jemand die letzte Mahnung bekommen hat und wann jemand gesperrt wurde.
Dieses Datum stimmt jedoch niemals überein! In den meisten Fällen wurde der Kunde innerhalb von 75 Tagen nach Datum der letzten Mahnung gesperrt.

In beiden Tabellen kommen manche Kundennummern mehrfach vor. Die Anzahl ist jedoch in beiden Tabellen unterschiedlich.
Manchmal hat ein Kunde die letzte Mahnung bekommen ohne gesperrt zu werden.
Gelegentlich wurde jedoch auch ein Kunde gesperrt ohne laut System die letzte Mahnung erhalten zu haben.

Tabelle 1: Mahnstufe3.xlsx
Kundennummer Spalte: AJ
Datum Spalte: AN

Tabelle 2: Sperrungen.xlsx
Kundennummer Spalte: B
Datum gesperrt ab Spalte: Q
Datum gesperrt bis Spalte: S

Wie kann ich die Daten der Tabelle 2 den Einträgen in Tabelle 1 möglichst treffsicher zuordnen?

Über Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße

Paul

  

Betrifft: eine Beispielarbeitsmappe wäre sinnvoll ... von: der neopa C
Geschrieben am: 28.04.2015 09:52:33

Hallo Paul,

... in dieser solltest Du mal ein paar (Dummy)-Daten in zwei Tabellen darstellen und daran Deine Zielstellung erläutern.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: eine Beispielarbeitsmappe wäre sinnvoll ... von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 10:31:46

Hallo,

danke für die schnelle Rückmeldung. Hier sind die Beispieldateien:

Mahnungen
https://www.herber.de/bbs/user/97331.xlsx

Sperrungen
https://www.herber.de/bbs/user/97332.xlsx

Falls noch was unklar sein sollte, bitte kurz nachhaken.

Viele Grüße

Paul


  

Betrifft: AW: eine Beispielarbeitsmappe wäre sinnvoll ... von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 10:39:04

Edit: Ich hatte das Kontrollkästchen vergessen *grml*


  

Betrifft: ok, Daten liegen nun vor ... von: der neopa C
Geschrieben am: 28.04.2015 10:41:46

Hallo Paul,

... wie soll Dein gewünschtes Ergebnis bezogen auf diese Daten denn nun aussehen?

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: ok, Daten liegen nun vor ... von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 11:11:27

Hallo Werner,

mir geht es an dieser Stelle nur um die Zuordnung des Datums von Sperrungen (Tabelle 2) zu Mahnungen (Tabelle 1).
Suchkriterium ist OID. Weiteres Kriterium ist das Datum, was aber nie in den beiden Dateien übereinstimmt. Ich schrieb ja bereits im Ausgangspost, dass das Datum innerhalb von 75 Tagen nach der letzten Mahnung bei den Sperrungen zu suchen ist.

Ich will später unterschiedliche Dinge mit Pivottabellen auswerten.
In den Tabellen stehen ja noch weitere Daten, die ich hier wegen der Übersichtlichkeit gelöscht habe, wie z. B. der angemahnte offene Betrag.

Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Viele Grüße

Paul


  

Betrifft: nicht wirklich, deshalb ... von: der neopa C
Geschrieben am: 28.04.2015 11:59:56

Hallo Paul,

... stelle doch besser das von Dir dafür gewünschte Ergebnis hier zunächst "händisch" zusammen und als Datei hier wieder ein. Vielleicht wird es mir dann etwas klarer.


Gruß Werner
.. , - ...



  

Betrifft: AW: nicht wirklich, deshalb ... von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 12:44:00

Hallo,

hier das Ergebnis, wie ich es mir von der Art her vorstelle:

https://www.herber.de/bbs/user/97339.xlsx

In Tabelle 1 soll jeweils das Datum ausgegeben werden (hier Spalte AO). Man wird nicht zu jeden Datensatz aus Tabelle 2 einen entsprechenden Eintrag in Tabelle 1 finden (Tabelle 2: Q6).

Viele Grüße

Paul


  

Betrifft: mit einer geschachtelten Matrixfunktionsformel ... von: der neopa C
Geschrieben am: 28.04.2015 14:11:26

Hallo Paul,

... auf Basis der Matrixfunktionalität der AGGREGAT()-Formel kombiniert mit ZEILE(), VERGLEICH(), ANZAHL(), ISTNV() und INDEX() und dessen Matrixfunktionalität sowie gerahmt durch WENNFEHLER().

Dazu hab ich die Daten aus der der zweiten Arbeitsmappe in zwei (ausblendbare) Hilfsspalte der 1. Arbeitsmappe geholt, um die Auswertungsformel in AO2 noch einigermaßen übersichtlich zu halten.
Die Formeln AQ2:AR2 und Auswertungsformel AO2 einfach entsprechend weit nach unten ziehen.

 AJAMANAOAPAQAR
1OIDleer01DatumAuswertung OIDGesperrt am
20001 01.01.201328.02.2013 000101.01.2014
30001 01.12.201405.12.2014 000105.12.2014
40001 20.12.201301.01.2014 000128.02.2013
50001 27.04.2015  000215.03.2015
60001 05.12.2009  000201.01.2010
70002 01.03.201515.03.2015 00
80003 05.05.2015  00
90003 06.06.2015  00
10     00

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
AO2=WENNFEHLER(INDEX(AR:AR;AGGREGAT(15;6;ZEILE(A$1:A$99)/(AQ$1:AQ$99=AJ2)/(AR$1:AR$99>AN2); ANZAHL(INDEX(AGGREGAT(15;6;ZEILE(A$1:A$99)/(AQ$1:AQ$99=AJ2)/(AR$1:AR$99>AN2)/ISTNV(VERGLEICH(AR$1:AR$99*(AQ$1:AQ$99=AJ2); AO$1:AO1;)); ZEILE(A$1:A$99)); )))); "")
AQ2=INDEX([97332.xlsx]Feuil1!$B:$B;)
AR2=INDEX([97332.xlsx]Feuil1!$Q:$Q;)



Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: mit einer geschachtelten Matrixfunktionsformel ... von: Paul
Geschrieben am: 28.04.2015 14:17:16

Moin Werner,

vielen Dank! Ich probier das nachher mal aus. Ich sag dann nochmal Bescheid ob's geklappt hat.

Viele Grüße

Paul


  

Betrifft: ergänzender Hinweis ... von: der neopa C
Geschrieben am: 28.04.2015 14:36:38

Hallo Paul,

... ich bin bisher davon ausgegangen, dass es je OID verschiedene "Sperrtermine" gibt. Wenn das nicht der Fall ist, könnte man verschiedene Termine durch Hinzufügen von Dezimalzahlen kleiner 1 zu den Datumswerten (durch entsprechende Formatierung nicht sichtbare Tageszeitangaben) erzwingen.


Gruß Werner
.. , - ...


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Logische Verknüpfung von zwei Tabellen"