Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Formel hinterlegen ohne "BEZUG"

Formel hinterlegen ohne "BEZUG"
22.01.2015 13:47:19
Tobias
Hallo,
ich soll für einen Kollegen aus einer Datenbank eine Übersicht erstellen.
Ich habe schon eine Idee mit SUMMENPRODUKT gehabt und das funktioniert soweit auch.
Folgende Idee hatte ich :
Mein Kollege kopiert nur die Tabelle in Blatt 1 und aktiviert den Makro1. Dadurch ändert sich geringfügig etwas ( Text in Spalten )
Auf Blatt 2 wollte ich bereits die ganzen Formeln hinterlegen, sodass automatisch die Rechnung vollzogen wird sobald das Format in Blatt 1 passt.
Problem:
Sobald in Blatt 1 keine Werte sind und das Blatt leer ist, zerschießt es automatisch meine Formeln in Blatt 2.
Bsp:
=SUMMENPRODUKT(--(Sheet1!$J2:$J1500);--(Sheet1!$A$2:$A$1500=Tabelle1!$A2); --(Sheet1!$D$2:$D$1500=Tabelle1!C$1))
wird zu
=SUMMENPRODUKT(--(Sheet1!#BEZUG!);--(Sheet1!#BEZUG!=Tabelle1!$A584);--(Sheet1!#BEZUG!=Tabelle1!B$1))
Wie kann ich das umgehen?
Danke & Gruß
Tobias

9
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Formel hinterlegen ohne "BEZUG"
22.01.2015 13:53:54
Rudi
Hallo,
#Bezug! entsteht wenn man Zellen löscht.
Gruß
Rudi

z.B. mittels INDEX() ...
22.01.2015 13:59:23
neopa
Hallo Tobias,
... wenn nicht gleich das gesamte Tabellenblatt gelöscht wird dann in der Formel INDEX(Sheet1!$J:$J;2):INDEX(Sheet1!$J:$J;1500) und analog für die anderen Bedingungen.
Gruß Werner
.. , - ...

aber nicht ....
22.01.2015 14:09:08
Rudi
Hallo,
wenn z.B.Spalte J gelöscht wird!
Besser
INDEX(Sheet1!$1:$1048576;2;10):INDEX(Sheet1!$1:$1048576;1500;10)
Gruß
Rudi

AW: aber nicht ....
22.01.2015 14:24:18
Tobias
Also ich hab bisschen rumprobiert aber komme auf nix brauchbares...
SUMMENPRODUKT(--INDEX(Sheet1!$J:$J;2):INDEX(Sheet1!$J:$J;1500);--INDEX(Sheet1!$A:$A;2):INDEX($A:$A;1500=Tabelle1!$A2);--INDEX(Sheet1!$D:$D;2):INDEX($D:$D1500=Tabelle1!B$1))
Habe auch noch nie mit "index" gearbeitet.
Könnt ihr die Fehler korrigieren bitte xD

Anzeige
AW: aber nicht ....
22.01.2015 16:49:25
Rudi
Hallo,
=SUMMENPRODUKT((INDEX(Sheet1!$1:$1048576;2;10):INDEX(Sheet1!$1:$1048576;1500;10)) *(INDEX(Sheet1!$1:$1048576;2;1):INDEX($1:$1048576;1500;1)=Tabelle1!$A2)*(INDEX(Sheet1!$1:$1048576;2; 4):INDEX(Sheet1!$1:$1048576;1500;4)=Tabelle1!B$1))
Gruß
Rudi

da fehlen Klammern in der Formel ...
22.01.2015 16:54:58
neopa
Hallo Tobias,
... ungetestet: =SUMMENPRODUKT(--INDEX(Sheet1!$J:$J;2):INDEX(Sheet1!$J:$J;1500);--(INDEX(Sheet1!$A:$A;2):INDEX($A:$A;1500)=Tabelle1!$A2);--(INDEX(Sheet1!$D:$D;2):INDEX($D:$D1500)=Tabelle1!B$1))
und wenn auch die Spalten gelöscht werden, dann siehe Hinweis von Rudi und meine entsprechende Antwort darauf im Thread"ast" oben drüber.
Gruß Werner
.. , - ...

Anzeige
das ist richtig ...
22.01.2015 16:48:18
neopa
Hallo Rudi,
... und letztendlich auch konsequent. Allerdings würde ich nicht bis $1048576 definieren
Gruß Werner
.. , - ...

AW: das ist richtig ...
22.01.2015 16:58:22
Rudi
Hallo,
würde ich nicht bis $1048576 definieren
das passiert automatisch, wenn man z.B. =Index(A:XFD;1;1) eingibt.
Gruß
Rudi

mir bekannt ...
22.01.2015 17:05:46
neopa
Hallo Rudi,
... aber würde ich (für mich) nicht so machen, auch wenn es noch kürzer geht: "=INDEX(" eingeben dann Mausklick links von Spaltenbeschriftung A und oberhalb der 1 der Zeilenbeschriftung vornehmen und Formel vervollständigen. Aber es spricht natürlich auch nichts dagegen es so zu übernehmen, wie Du vorschlägst.
Gruß Werner
.. , - ...
Anzeige

308 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige