Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 multipli

Betrifft: Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 multipli von: Dominik
Geschrieben am: 06.02.2008 18:35:45

Hallo zusammen,

probier seit ner stunde mit zuffallszahlen herum und komme auf keinen grünen zweig...
ich hab folgende problemstellung:

Aufgabenstellung:

1.) Mittelwert zwischen J122 und I122 bilden (allerdings nur wenn in beiden zeilen ein wert vorkommt,
ansonsten soll der wert von der zelle übernommen werden in
der etwas steht...

2.) weiters diesen Mittelwert mit einer Zufallzahl zwischen 0,93 und 1 multiplizieren
und in G122 ausgeben

Folgende Probleme auf die ich stosse:

1.) ich kanns nur schritt für schritt in zellen ausgeben weil ich mich nicht auskenn wie ichs auf einmal lösen kann
2.) =WENN(K126>0;ZUFALLSZAHL()*(1-0,93)+0,93)
- den ausgegebenen mittelwert in der Zelle K126 ungleich "leer" setzen (klappt so nicht)
- weiters ist bei zufallszahl immer ein neuer wert gegeben mir wäre lieber einmal ausgewählt bleibt
dieser gleich
- eigentlich soll die zufallszahl nur 2 kommastellen haben....
3.) wie gebe ich einen wert in einer Zelle aus ohne dass in dieser Zelle die Formel steht?

leider echte dummy fragen für euch aber ich finde zu wenig in den foren mit dem ich was anfangen kann da mir die begriffe auch dazu fehlen...

vielleicht sind ja ein paar von euch so "gnädig" und können helfen....

ciao dominik

  

Betrifft: AW: Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 multipli von: {Boris}
Geschrieben am: 06.02.2008 19:59:19

Hi Dominik,

zu 1.

=WENN(ANZAHL(I122:J122);MITTELWERT(I122:J122);0)

zu 2.

Eine Zufallszahl zwischen 0,93 und 1 mit 2 Nachkommastellen erzeugst Du mit:

=(KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*8)+93)%

Allerdings wird die ständig neu berechnet - es sei denn, Du arbeitest mit Iteration oder VBA - beides aber nicht mal "so eben".

zu 3.

Geht nur mit VBA.

Grüße Boris


  

Betrifft: AW: Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 mult von: Erich G.
Geschrieben am: 06.02.2008 20:03:03

Hallo Dominik,
in G122 steht eine Formel, die du wohl gebrauchen kannst. Die Formel in Zeile 124 sind nur Teile daraus:

 GHIJ
12216,8 1520
123    
124  0,9717,5

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
G122=WENN(ANZAHL(I122:J122); RUNDEN(ZUFALLSZAHL()*(1-0,93)+0,93;2)*(I122+J122)/ANZAHL(I122:J122); "nix da")
I124=RUNDEN(ZUFALLSZAHL()*(1-0,93)+0,93;2)
J124=WENN(ANZAHL(I122:J122); (I122+J122)/ANZAHL(I122:J122); "nix da")

Hier ändert sich aber noch die Zufallszahl bei jeder Neuberechnung (ließe sich mit VBA abstellen).

Rückmeldung wäre nett! - Grüße von Erich aus Kamp-Lintfort


  

Betrifft: AW: Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 mult von: Erich G.
Geschrieben am: 06.02.2008 20:15:26

Hallo nochmal,
meine Formel für G122 war doch zu zu umständlich...

(Wenn man einen Mittelwert berechnen will, kann man die Funktion MITTELWERT verwenden,
wie auch bei {Boris} zu sehen.)

 G
12211,4

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
G122=WENN(ANZAHL(I122:J122); RUNDEN(ZUFALLSZAHL()*(1-0,93)+0,93;2)*MITTELWERT(I122:J122); "nix da")

Rückmeldung wäre nett! - Grüße von Erich aus Kamp-Lintfort


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Mittelwert mit Zufallszahl von 0,93 bis 1 multipli"