Anzeige
Archiv - Navigation
1184to1188
Aktuelles Verzeichnis
Verzeichnis Index
Übersicht Verzeichnisse
Vorheriger Thread
Rückwärts Blättern
Nächster Thread
Vorwärts blättern
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Formel anhand von Regeln aus fremder Zelle

Formel anhand von Regeln aus fremder Zelle
Regeln
Hallo,
ich muss eine Mappe erstellen, in welcher abhängig von Regeln unterschiedliche Berechnungen getätigt werden. Die Regeln sind so komplex und unterschiedlich, so dass ich sie nicht über einfache Verschachtelungen in der Zellformel definieren kann.
VBA würde relativ einfach gehen, ist aber nicht gewollt....
Beispiel:
Mappe1
A B C D
1 R1|5 |2 |3 (Formel: B1-C1)
2 R2|5 |2 |7 (Formel: B2+C2)
.....
Mappe2 (Regeldefinition):
R1: B-C
R2: B+C
....
Ich habe den Hinweis auf Auswerten() bereits gefunden, komme allerdings nicht wirklich damit klar, bzw. scheitere an der Stelle, wo ich in Mappe1 die Formel in Spalte D "herunterziehe".
Ich bin gespannt auf Eure Ideee, bzw. Vorschläge!
Vielen Dank und viele Grüße
Mike

4
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Benutzer
Anzeige
AUSWERTEN fkt wie alle XLM-Fktt nur in...
05.11.2010 13:15:29
Luc:-?
…einer benannten Fml, Mike!
Hast du das beachtet?
Gruß Luc :-?
AW: AUSWERTEN fkt wie alle XLM-Fktt nur in...
05.11.2010 13:45:16
Mike
Hi Luc,
so habe ich es probiert, allerdings hatte ich mir ja folgendes gedacht:
https://www.herber.de/bbs/user/72164.xls
Gruß und Danke
AW: AUSWERTEN fkt wie alle XLM-Fktt nur in...
05.11.2010 14:38:33
Rudi
Hallo,
warum nicht einfach die Regeln über Namen definieren?
Gehe in C1
Namen einfüge, Name: Regel1, Bezug =A1+B1
etc.
Wenn du jetzt in irgendeine Zell =Regel1 schreibst, werden die beiden Zellen links davon entsprechend berechnet.
Gruß
Rudi
Naja, das ist ja ziemlich "von hinten durch...
05.11.2010 15:06:15
hinten
…die Brust", Mike…
Gerade für so etwas gibt's ja Namen und bis xl11 auch noch Bezeichnungen, die man dann allerdings zulassen muss. Da würde dann auch nicht AUSWERTEN benötigt wdn.
Wie stellt man eine Rechenregel sprich Algorithmus auf? Mathematisch gesehen in ganz allgemeiner Schreibweise mit Variablen, also hier a+b, a-b und a*b. Dann braucht auch nichts ausgetauscht zu wdn, was nebenbei auch recht einfach, aber nicht notwendig wäre. Wenn du die Spalten nach den Variablen benennst, ist jedem klar, was die Regel meint. Man kann auch umgekehrt vorgehen und die Variablen a,b nach den Spalten benennen. Wenn man dabei die Regeln für die Namensvergabe in Xl/VBA einhält, hat man dann schon einen Namen für die ganze Spalte, dem man diese im Namensbezug auch zuordnen kann. Man kann dann bspw in Spalte D9 Wert1+Wert2 schreiben und das in E9 auswerten → der Namensbezug von Regel1 könnte dann =AUSWERTEN(D9) lauten, aber das halte ich für viel zu umständlich. Definiere einfach Wert1 und Wert2 als Name mit Bezug auf die gerade ausgewählte Zelle in der jeweiligen Spalte und schreibe dann in D und E dasselbe, in D ohne, in E mit =.
Wenn du bei deinen „Umständen“ bleiben willst (dann aber die Regeln allgemein math formulieren!), einfach in D9 =WECHSELN(WECHSELN(deinesverweisfml;"a";ADRESSE(ZEILE(B9);SPALTE(B9)));"b";ADRESSE(ZEILE(C9);SPALTE(C9))) schreiben. Aber wie gesagt, für solch triviale Regeln ist das schon ein unverhältnismäßiger Aufwand. Da kann man schon elegantere Sachen machen, wenn sich's lohnt… ;-)
Gruß Luc :-?
Anzeige

331 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige