Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

wenn,dann mit vielen Varianten

Betrifft: wenn,dann mit vielen Varianten von: S.Schlechte
Geschrieben am: 24.10.2014 23:45:57

Hallo Excel Freunde,

möchte gern in meiner Tabelle die Entfernungskilometer zusammenrechnen, Ausgangs und Endpunkt ist immer Berlin. Die von mir verwendete Formel ist leider sehr umfangreich und auch nicht voll funktionsfähig. Gezählt/Summiert werden sollen die Kilometer aus der Entfernungstabelle, wenn in zb. in Zelle C11 ein Wert größer,gleich 1 steht. Dann sollte die Kilometer für die Fahrt von Berlin nach Magdeburg und wieder zurück berechnet werden. Umfangreich wird meine Lösungsvariante durch die vielen möglichen Kombinationen. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und freue mich über eure Lösungswege...wenn möglich ohne VBA.

Mit besten Grüßen

https://www.herber.de/bbs/user/93357.xlsx

  

Betrifft: ohne WENN(), aber Daten "homogenisiert" ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 25.10.2014 07:59:44

Hallo,

... Deine derzeitige "Entfernungstabelle" hat einerseits eine andere Listingreihenfolge als die Auflistung in der Erfassung (A4:A13) und dazu unnötige Leerzeilen und -spalten. Eine Auswertung wäre darüber zwar auch möglich, aber verlängert nur die Auswertungsformel. Ich hab deswegen mit Deinen Angaben eine neue Tabelle angelegt.

Die darauf basierende Auswertungsformel habe ich in C2 erstellt. Diese kann einfach nach rechts kopiert werden. Sie ist sogar abhängig vom gewählten Ausgangsort in der Zelle A2.

Momentan noch nicht berücksichtigt sind Deine "Stadtkilometer", weil mir Deine diesbzgl. Angaben in widersprüchlich erscheinen. Bei eindeutigen Angaben kann man aber diese in der Auswertungsformel natürlich auch zusätzlich relativ einfach berücksichtigen.

 ACD
2Berlin20501104
3Ort12
4Berlin00
5Leipzig00
6Dresden00
7Erfurt00
8Chemnitz11
9Cottbus10
10Halle20
11Magdeburg100
12Zwickau21
13BS00

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
C2=SUMMENPRODUKT((C4:C13>0)*EF_Tab!$B2:$K11*(EF_Tab!$B1:$K1=$A2))*2


 ABCDEFGHIJK
1 BerlinLeipzigDresdenErfurtChemnitzCottbusHalleMagdeburgZwickauBS
2Berlin0205200320252117187169300243
3Leipzig2050120150902394513090207
4Dresden200120022080135150230122309
5Erfurt3201502200151316147241128210
6Chemnitz2529080151017817025345335
7Cottbus1172391353161780210246244327
8Halle18745150147170210090152174
9Magdeburg16913023024125324690023890
10Zwickau30090122128452441742380321
11BS243207309210335327174903210


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4


Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: Was mich bei dieser Aufgabe irritiert, ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 25.10.2014 15:13:16

…Werner,
sind die (Zitat) vielen möglichen Kombinationen, was mich sofort an die den Matrizen­Rechnungs­Klassiker Transport­Optimierung denken lässt…
Gruß + schöWE, Luc :-?


  

Betrifft: AW: ohne WENN(), aber Daten "homogenisiert" ... von: S.Schlechte
Geschrieben am: 25.10.2014 23:20:19

Hallo und Danke für die Antworten,
bin aber der Ansicht das meine Frage nicht richtig verstanden wurde oder ich es schlecht beschrieben habe, daher hier ein erneuter Versuch(Die nachfolgende Beschreibung bezieht sich auf meine Tabelle)

Die in Spalte A3-A13 aufgeführten Städte müssen im Zuge von Werbeaktionen je nach Buchung (ZelleC4-AJ13)angefahren werden. Dabei kommt es vor das alle oder auch nur einzelne Städte gebucht sind. Wenn zb. Buchung in MD(C11) und Cottbus(C9) vorliegen soll die "Formel" Entfernungskilometer aus der Tabelle richtig addieren.
Also in diesem Fall die Wege zwischen Berlin-Cottbus-Magdeburg-Berlin, was in der Entfernungstabelle folgendes wäre:b7+i7+i2 entspricht 532km.
Gibt es Buchungen in Chemnitz,Halle und Braunschweig müssen die Kilometer addiert werden,Start u. Ziel ist immer Berlin.(Entfernungstabelle:b6+h6+k8+k2=839km
Die Menge der Buchungen ist irrelevant da jede Stadt ab der ersten Buchung angefahren werden muss.
Zur Info über die Tabelle:Die Buchungen(Dekaden) erfolgen 34x mal p.A.(Zellen B3-AJ3)
Eine Lösung über "Wenn,und" ergibt ca.50 mögliche Varianten die eingegeben werden müssen:


Mit besten Grüßen Sven Schlechte


  

Betrifft: Das zielt nun deutlicher in Richtung Transport-... von: Luc:-?
Geschrieben am: 26.10.2014 01:08:18

…Optimierung, Sven;
viell erst mal hier nachlesen!
Luc :-?


  

Betrifft: seh ich nun auch so ... wobei ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 26.10.2014 11:00:07

Hallo Sven,

... Du bisher die klare Aussage: "minimale Gesamtwegstrecke" und "optimale Gesamtwegstrecke" vermieden hast (bewusst?). Minimal und optimal kann und sollte man nicht gleichsetzen. Da bei letzterem hier u.a. die Fahrtzeit eine Rolle spielt. Ersteres wäre in Excel ohne VBA mit Formeln sicherlich noch ermittelbar. Aber das sprengt mE den Rahmen der Hilfe zur Selbsthilfe zu sehr, bzw. würde zumindest ich dazu wahrscheinlich mehr als nur 10-15 Minuten benötigen.

Aber vielleicht hat jemand anders sich mit ähnlicher Problematik beschäftigt und kann Dir weiterhelfen. Anderenfalls solltest Du Dich vielleicht mal nach einer kommerziellen Lösung umschauen.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: seh ich nun auch so ... wobei ... von: S.Schlechte
Geschrieben am: 26.10.2014 18:51:55

Hallo und Danke für eure Antworten,

ja bewusst nicht angesprochen denn Ziel/Sinn meiner Tabelle ist allein die gefahrenen Kilometer pro Dekade(c3-AJ13)über die Entfernungstabelle festzustellen. Anhand dieser Werte wird pauschal die Vergütung ermittelt, egal ob es bessere oder kürzere Routen geben würde oder die jeweilige Verkehrssituation andere Wege und Strecken erfordert. Daher schießt der Link zum Transportproblem ,wenn auch sicher in guter Absicht ,etwas übers Ziel hinaus.
Bleibt also nur die Wenn(und(-Variante ?

Gruß Sven Schlechte


  

Betrifft: dann aber ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 27.10.2014 08:30:42

Hallo Sven,

... wenn ich Dein nun geschriebenes interpretiere, hätte man doch nur das Fahrtenbuch zur Hand nehmen müssen bzw. die Tachostände am Start und am Ziel ablesen müssen. Das ist nicht geschehen und Du willst nachträglich die Fahrtkilometer ermitteln?
Wenn Du keinen optimale Entfernung und auch keine minimale Entfernung ermitteln willst, sollte dann zumindest die jeweils gefahrene Route angeben werden.


Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: dann aber ... von: S.Schlechte
Geschrieben am: 27.10.2014 22:32:30

Hallo,(beziehe mich wieder auf mein Arbeitsblatt)

die in der unteren Tabelle angegebenen Entfernungen wurden einfach per GoogleMaps ermittelt, Stadtzentrum zu Stadtzentrum. Als Grundlage für die pauschale Vergütung von Wegstrecken , weil der Auftraggeber sagt : ich bezahle nicht für Stau, Umleitung oder sonstige Unvorhersehbarkeiten sondern nur für die einmal vereinbarte Entfernung von Stadt zu Stadt.
Vielleicht blendet man einfach mal die "Randinformationen" aus und guckt aufs Wesentliche: Wahrheitsprüfung in den Zellen(c4-aj13) wenn "wahr" Summierung der jeweiligen Werte aus den Zellen: d36-v54.

Warum ich diese Werte(gefahrene Strecken) benötige ? ich möchte eine Statistik über die zur Auftragserfüllung zurückgelegten Wege erstellen (Rückwirkend bis 2006 wo leider niemand Fahrtenbuch geführt oder Kilometer notiert hat)
Meine bisherige Vorgehensweise ist : Autosumme in c20/21; und dann je nach Wert in c4-13 die zugehörigen Werte aus d36-v54 addieren.
Zb.: Berlin-Cottbus-Chemnitz-Berlin: entspricht:C46+L46+L36

Gruß Sven


  

Betrifft: dazu habe ich die gelichen Einwände .. von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 28.10.2014 13:54:56

Hallo Sven,

... mE ist ist eine reine Entfernungs-Summierung ohne eine Routenvorgabe ohne Nutzen.

Beispiel: Deine Spalte C. Wenn ich dort die Reihenfolge der Städte-Listung als eine Fahrtroute nutze, ergebe sich Wegstrecke von 899 km. Du hast in C19 jedoch 763 km ausgewiesen. Die Route Berlin Magdeburg Halle Chemnitz Cottbus und zurück nach Berlin ergebe nur 724 km. Was willst Du nun ermitteln?

Gruß Werner
.. , - ...


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "wenn,dann mit vielen Varianten"