Zellen mit bestimmtem Inhalt kopieren

Bild

Betrifft: Zellen mit bestimmtem Inhalt kopieren
von: Jan
Geschrieben am: 14.10.2015 22:34:29

Hallo liebe EXCEL-Spezialisten
Ich stehe vor einem Problem welches ich in der angehängten Excel-Datei versucht habe darzustellen. Es geht im groben um folgendes:
https://www.herber.de/bbs/user/100801.xlsx
In der Tabelle 'Aufträge' werden alle momentan gültigen Aufträge mit Rückmeldenummer und Beschreibung erfasst.
Die Auftragsnummer sowie die Beschreibung werden in die Tabellen der jeweiligen Mitarbeiter kopiert ('Hans', 'Martin').
Die Mitarbeiter tragen während der Woche ihre geleisteten Stunden pro Auftrag in ihr persönliches Tabellenblatt ein.
In der Tabelle 'Rückmeldungen' soll nun eine Liste mit folgendem Inhalt erstellt werden:
Spalte A: Rückmeldenummer des zu belastenden Auftrags
Spalte B: Totale Zeit
Spalte C: Personalnummer
Die Liste kann danach manuell Spaltenweise in das Zeiterfassungstool kopiert werden.
Ich habe das gewünschte Resultat händisch in die Tabelle 'Rückmeldungen' eingetragen.
Leider habe ich auch nach längerem probieren mit Google Suchresultaten, Matrixen, SVERWEISen, INDEXen usw. keine Lösung hinbekommen die jene Aufträge pro Mitarbeiter welche belastet werden sollen in das Tabellenblatt kopiert.
Ich hoffe dass Ihr mir bei meinem Problem helfen könnt.
Vielen Dank!
Jan

Bild

Betrifft: In 'Rückmeldungen' sind zu viele Abhängig-...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 15.10.2015 03:47:40
…keiten und noch eine Unbekannte, Jan,
weshalb das mit Fmln schwierig wird, wenn die ErgebnisTabelle diese flfd Struktur über Blattgrenzen hinweg haben soll und das nicht pro Blatt berechnet wird, was wesentlich einfacher wäre. Offen­sichtlich scheint auch jede Aktivität mit einer bestimmten RückmeldeNr, die aber nur im Ergebnis auftaucht, verbunden zu sein. Das ist nicht optimal, auch, falls sie in derselben Reihenfolge hier erscheinen wie die Tätigkeiten. Ob das in der Praxis immer so ist, darf sicher bezweifelt wdn.
So wie das (Ergebnis-)Bsp jetzt aussieht, könnten die Zeiten in Abhängigkeit von den PersonalNrn flfd mit 1zelligen MatrixFmln herausgesucht wdn:
B7[:B12]:{=INDEX(INDIREKT(WAHL(SUMME(--(C$6:C6<>C$7:C7));"Hans";"Martin")&"!H7:H13");KKLEINSTE(WENN(ISTZAHL(INDIREKT(WAHL(SUMME(--(C$6:C6<>C$7:C7));"Hans";"Martin")&"!H7:H13"));ZEILE($1:$7));ZÄHLENWENN(C$7:C7;C7)))}
Das Gleiche kann natürlich nicht mit den PersonalNrn gemacht wdn, weil das zu ZirkelBezügen aus ggseitiger Abhängigkeit und damit Instabilität führen würde. Die jeweils notwendige Anzahl von PersonalNrn könnte man in Hilfszeilen mit mehrzelliger MatrixFml so ermitteln:
E7:E8:{=GLÄTTEN(WIEDERHOLEN(" "&T(INDIREKT({"Hans";"Martin"}&"!A2"));ANZAHL(INDIREKT({"Hans";"Martin"}&"!H7:H13"))))}
Diese könnte man manuell (Text in Spalten) oder mit mehrzelliger MatrixFml mit 2 sog UDFs zusammenfassen und in EinzelNrn splitten:
C7:C12:{=MTRANS(VSplit(VJoin(E7:E8)))}
Letzteres könnte man auch mit StandardFmln tun, aber die wären deutlich komplizierter, weshalb ich mich bei den offenen Fragen und der SubOptimalität des Ganzen jetzt nicht damit befasse.
Die beiden UDFs sind im Archiv in aktueller Variante in in den letzten 2-3 Monaten von mir hochgeladenen Dateien enthalten. Ansonsten findest du auch ältere Varianten per RECHERCHE.
Übrigens, die inneren {…} müssen mitgeschrieben wdn (sog MatrixKonstanten), die äußeren nicht. Sie wdn nach speziellem EingabeAbschluss dargestellt ([Strg]+[Umsch]+[Enter]).
Morrn, Luc :-?

Besser informiert mit …

Bild

Betrifft: AW: In 'Rückmeldungen' sind zu viele Abhängig-...
von: Jan
Geschrieben am: 15.10.2015 17:39:03
Lieber Luc
Besten Dank für deine Ausführliche Antwort.
Ein Lösungsweg über eine Zusammenstellung pro Mitarbeiter ist natürlich auch machbar. Ich könnte die einzelnen Zusammenstellungen je Mitarbeiter zum Ende der Woche dann per Makro in eine Tabelle zusammenkopieren.
Die Reihenfolge der Tätigkeiten ist in der Tat nicht von Belangen.
Ich habe die Tabellen entsprechend geändert.
https://www.herber.de/bbs/user/100817.xlsx
Die PersNr kann ich ja mit StandartFmln ergänzen.
Ist eine Realisierung mit Formeln so einfacher zu realisieren?
Vielen Dank für deine Hilfe
Jan

Bild

Betrifft: Das hatte ich eigentl nicht gemeint, ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 16.10.2015 14:07:42
…Jan,
sondern Einzeldarstellung in der Übersicht. Warum willst du unbedingt eine flfd Liste mit den dann notwendigen Wiederholungen der PNr anlegen und nicht, wie üblich(!), eine Kreuztabelle, die dann den gleichen Aufbau haben könnte wie die EinzelTabellen. Dass am einen oder anderen Auftrag nicht gearbeitet wurde, sieht man dann doch auch sofort. Im Kopf könnten dann die einzelnen PNrn stehen und in den Spalten dann direkt auf die Daten der entsprd Blätter verwiesen wdn. Das würde auch einfache Gesamt­Summen­Bildung erlauben, alle Zeiten pro Auftrag, pro PNr und Insgesamt. Anderenfalls wäre so etwas genauso kompliziert wie die Datensammlung.
Luc :-?

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zellen mit bestimmtem Inhalt kopieren"