Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Archiv - Navigation
232to236
Aktuelles Verzeichnis
Verzeichnis Index
Übersicht Verzeichnisse
Vorheriger Thread
Rückwärts Blättern
Nächster Thread
Vorwärts blättern
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
232to236
232to236
Aktuelles Verzeichnis
Verzeichnis Index
Verzeichnis Index
Übersicht Verzeichnisse
Inhaltsverzeichnis

SUMMEWENN-Bedingung

SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 18:28:34
Jens_Pu
Hallo Excelfreunde,

ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe.
In Spalte M steht das Alter von Personen.
In Spalte I bestimmte Kennzeichen in Form von Buchstaben.
J = Jugend, S = Student oder nix

Mit der Formel:
=SUMMEWENN($I$9:$I$500;"J";$M$9:$M$500) / ZÄHLENWENN($I$9:$I$500;"J")
ermittle ich das Durchschnittsalter der Jugendlichen.

Jetzt möchte ich das Durchschnittsalter aller anderen ermitteln.
Mit:
=SUMMEWENN($I$9:$I$500;<>"J";$M$9:$M$500) / ZÄHLENWENN($I$9:$I$500;<>"J")
geht es nicht.
Was ist da falsch?

Gruß Jens

18
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 19:38:45
Heinz Ulm

Hallo Jens,

wie wärs mit

=(summe(.....).summewenn(......)/Anzahl(....)

Gruß Heinz

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 20:24:21
Jens_Pu

Hallo Heinz,

was meinst Du damit? Verstehe ich nicht ganz. Kannst Du das näher spezifizieren?

Gruß Jens

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 20:38:27
M@x

Hi Jens

Heinz hat nur das Minus vergessen
(SUMME($M9:$M500)-SUMMEWENN($I$9:$I$500;"J";$M$9:$M$500)) / ZÄHLENWENN($I$9:$I$500;"J")

Gruss

M@x

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 20:42:47
Jens_Pu

Hallo m@x,

und Du bist Dir sicher, dass da der Mittelwert der NICHT Jugendlichen raus kommt?

Gruß Jens

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 20:44:21
Heinz Ulm

Hallo M@x,

danke, ich kam gerade an den Rechner zurück als deine Mail eintraf.

Hallo Jens,

=SUMME($M9:$M500)-SUMMEWENN($I$9:$I$500;"J";$M$9:$M$500))/Anzahl($M$9:$M$500)

mit Summe(....) bestimmst du das Alter aller, davon ziehst du das Alter der "J" ab und teilst das Ganze durch die Anzahl der Einträge in Spalte M.


Gruß Heinz



Anzeige
Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 20:46:50
Heinz Ulm

Halo Jens,

nochmalige Korrektur für die "Nichtjugendlichen"

=SUMME($M9:$M500)-SUMMEWENN($I$9:$I$500;"J";$M$9:$M$500))/(Anzahl($M$9:$M$500)-ZÄHLENWENN($I$9:$I$500;"J"))

Gruß Heinz


Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:01:28
M@x

Hi,
jetzt ist die erste Klammer verlorengegangen
=(SUMME($M9:$M500....

Gruss

M@x

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:02:21
PeterW

Hallo Jens,

setz die größer/kleiner-Zeichen mit in die Anführungsstriche:
=SUMMEWENN($I$9:$I$500;"<>J";$M$9:$M$500) / ZÄHLENWENN($I$9:$I$500;"<>J")

Gruß
Peter

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:04:18
Jens_Pu

Hallo m@x,

hab ich schon gemerkt.
Jetzt funzt es.
Danke an alle.

Gruß Jens

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:22:46
Jens_Pu

Hallo Peter,

prinzipiell funktioniert das.
Praktisch habe ich festgestellt, dass das Ergebnis nicht stimmt, wenn in irgend einer Zeile im Bereich M9:M500 kein Wert steht.
Das zählt ZÄHLENWENN mit.

Gruß Jens

Anzeige
Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:25:41
PeterW

Hallo Jens,

stimmt, denn "nichts" ist ja "<>J", aber Du hattest gefragt, was an der Formel falsch sei und darauf hab ich Dir geantwortet. :-)

Gruß
Peter

Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 21:35:45
Jens_Pu

Hallo Peter,

;-) da hast Du natürlich Recht.

Allerdings habe ich mir auch schon überlegt, wie ich das mit SUMMENPRODUKT hinbekomme, wenn ich noch eine weitere Bedingung einbauen muß. Da stehe ich aber noch total auf dem Schlauch.

Nehmen wir an,
H9:H500 steht m oder w
I9:I500 steht J oder was anderes
M9:M500 steht das Alter oder nix oder ein bestimmter Text

Jetzt will ich in einer Zelle das Durchschnittsalter der weiblichen nicht Jugendlichen.

Hab' da schon mit SUMMENPRODUKT rumprobiert, aber das klappt nicht.

Idee?

Gruß Jens

Anzeige
variante mit Summenprodukt
21.03.2003 21:57:44
M@x

Hi Jens

=SUMMENPRODUKT((I2:I13<>"j")*(M2:M13))/SUMMENPRODUKT((I2:I13<>"j")*1)
test es aber nochmal

PS,ich hab schon mal was mit Mittelwert und Wenn gehabt, aber das bring ich jetzt nicht mehr hin

Gruss

M@x

Es geht übrigens auch mit MITTELWERT
21.03.2003 22:40:20
Boris

Hi Jens,

auch wenn schon gelöst, so geht es auch:

{=MITTELWERT(WENN((J9:J500<>"")*(I9:I500<>"")*(I9:I500<>"j")*(H9:H500="w");J9:J500))}

Als Array-Formel.
Ermittelt im Beispiel das Durschnittsalter aller weiblichen nicht Jugendlichen.

Gruß Boris



Re: variante mit Summenprodukt
21.03.2003 22:41:49
Boris

Hi Max,

falls dich das mit MITTELWERT interessiert:
Ich hab eine Lösung mal unter Jens letzte Antwort gehängt.

Gruß Boris

Anzeige
Re: SUMMEWENN-Bedingung
21.03.2003 22:59:32
PeterW

Hallo Jens,

da Problem ist ja inzwischen gelöst; kleiner Hinweis: für solche Auswertungen benutze ich in der Regel Pivot-Tabellen. Sie mögen zwar auf den ersten Blick verwirrend erscheinen aber die Beschäftigung damit lohnt sich!

Gruß
Peter

Re: Es geht übrigens auch mit MITTELWERT
21.03.2003 23:01:17
M@x

Hi Boris,
hatte nur einen blöden Tippfehler in meiner Mittelwertversion

Gruss

M@x

So scheint es....
22.03.2003 08:22:28
Jens_Pu

Hallo Ihr fleißigen Helfer,

danke für Eure Bemühungen.
Habe die Bereiche jetzt mit Namen versehen, wird übersichtlicher.
Dann habe ich auch noch festgestellt, dass ich ja die Leute ohne Altersangabe ausklammern muss.
So scheint es jetzt zu klappen:

Z.B. Durchschnittsalter der männlichen Erwachsenen mit Altersangabe

=SUMMENPRODUKT((Stat<>"J")*(Geschl="m")*(Alter>0)*Alter)/SUMMENPRODUKT((Stat<>"J")*(Geschl="m")*(Alter>0)*1)

Gruß Jens

Anzeige

302 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige