Diagramm aus dynamischen Daten erstellen

Bild

Betrifft: Diagramm aus dynamischen Daten erstellen
von: Micha Weil
Geschrieben am: 01.10.2015 08:21:10

Hallo liebe Community,
Habe folgendes Ziel: ich ermittle in einer Studie, wie weit Probanden in einer bestimmten Aufgabe kommen. Dabei besteht ein Datensatz aus einer Reihe von Werten (in einer Zeile in Excel), deren Anzahl jeweils durch =ZÄHLENWENN ermittelt wurden. Die Probanden kommen unterschiedlich weit, wodurch sich die Anzahl der Werte unterscheidet. Es kommen täglich neue Probanden hinzu. Ich möchte nun jeden Datensatz in einem Diagramm darstellen. Gibt es da eine Möglichkeit, eine Schaltfläche in jede Zeile zu integrieren, wodurch die Daten in einem Diagramm (ganz bestimmte Vorlage) dargestellt werden?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und euer tolles Forum!
Grüße. Micha

Bild

Betrifft: AW: Diagramm aus dynamischen Daten erstellen
von: Beverly
Geschrieben am: 01.10.2015 08:33:48
Hi Micha,
eventuell könntest du deinen Zellbereich als Tabelle formatieren, sodass sich das Diagramm automatisch an deine Daten anpasst.




Bild

Betrifft: AW: Diagramm aus dynamischen Daten erstellen
von: Micha Weil
Geschrieben am: 02.10.2015 11:04:26
Danke Beverly für den Tipp. Hab es ausprobiert und mich für eine andere Variante entschieden. Habe jetzt ein Arbeitsblatt erstellt, in dem ich mir durch {=INDEX...} die Werte des geforderten Probanden ausgeben lasse. Sozusagen als SVERWEIS mit zwei Bedingungen (Name und Testdatum). Die Testdaten habe ich als Datenbereich über "Namen definieren" und =BEREICH.VERSCHIEBEN gespeichert. Das Diagramm habe ich in dem Arbeitsblatt erstellt, den "Namen" als Datenbereich angegeben und so passt es sich automatisch an den Datensatz an, der dort eingeblendet wird. Funktioniert bis jetzt.

Bild

Betrifft: AW: Diagramm aus dynamischen Daten erstellen
von: Beverly
Geschrieben am: 02.10.2015 12:13:21
BEREICH.VERSCHIEBEN() würde ich nicht verwenden, denn es ist eine volatile Funktion, die bei jeder Berechnung im Tabellenblatt ebenfalls neu berechnet wird und dadurch die Performance beeinträchtigt - verwende stattdessen INDEX().




 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Diagramm aus dynamischen Daten erstellen"