Einzellne Texte aus Bereich kopieren

Bild

Betrifft: Einzellne Texte aus Bereich kopieren
von: Blue Bird
Geschrieben am: 02.10.2015 13:57:37

Servus,
ich habe durch eine Abgabe ins Excel eine Spalte die sich mit mehrer gleichen Texten füllen.
Nun möchte ich das jeder Text in eine neue Zelle kopiert wird.
Zu beachten ist das diese Texte bei jeder Abgabe anders sind.
z.B. Abgabe: A1 Müller
A2 Meyer
A3 Schulze
A4 Schulze
A5 Müller
A6 Peter
A7 Müller
A8 Peter
Ziel: D1 Müller E1 Meyer F1 Schulze G1 Peter

Einen Lösungsvorschlag ohne VBA würde ich vorziehen.
Danke schon mal im vorraus.
Tschau Blue Bird

Bild

Betrifft: AW: die Exceversion ist schon von Relevanz ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 02.10.2015 14:20:59
Hallo,
... denn ab Version XL2010 geht es relativ einfach wie nachfolgend dargestellt. XL2007 kennt noch kein AGGREGAT() und noch ältere Versionen kein WENNFEHLER(). Dann geht es mit echten MATRIXformeln aber etwas aufwändiger. Ich hab dazu momentan keine Zeit mehr.
Für Excelversionen ab 2010 :

 ABCDEFGH
1Müller  MüllerMeyerSchulzePeter 
2Meyer       
3Schulze       
4Schulze       
5Müller       
6Peter       
7Müller       
8Peter       
9        

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
D1=WENNFEHLER(INDEX($A:$A;AGGREGAT(15;6;ZEILE(A1:A99)/($A1:$A99<>"")/ISTNV(VERGLEICH($A1:$A99;$C1:C1;)); 1)); "")


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: die Exceversion ist schon von Relevanz ...
von: Blue Bird
Geschrieben am: 02.10.2015 14:35:59
Servus,
schonmal danke Werner, habe das auch für D1 hinbekommen aber wie mach ich das für die E1, F1 und so weiter.
Tschau Blue Bird

Bild

Betrifft: AW: die Exceversion ist schon von Relevanz ...
von: Blue Bird
Geschrieben am: 05.10.2015 17:46:37
Servus Werner,
sorry wegen des fehlenden Angabe der Excelversion, war mir nicht bewusst. (Office 2010)
Ich bekomme es leider nicht hin die Formel auf meinen neuen Gebrauch umzustellen, könntest du mir da eventuell weiter helfen.
Meine Texte befinden sich in Tabelle2 ab A2 und füllen sich dann weiter in der Spalte.
Die Ausgabe soll allerdings in Tabelle1 ab C1 und weiterlaufend in der Zeile sein.
Tschau Blue Bird

Bild

Betrifft: Mit einer VBA-basierten UDF wäre die Xl-Version...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 02.10.2015 14:38:22
…tatsächlich ohne Relevanz und die Fml noch einfacher, Blue Bird:
D1:G1: {=VSplit(VJoin(A1:A8;;-1))}
Beide UDFs findet man in dieser BspDatei des Herber-Archivs.
Gruß, Luc :-?

Besser informiert mit …

Bild

Betrifft: AW: Mit einer VBA-basierten UDF wäre die Xl-Version...
von: Blue Bird
Geschrieben am: 02.10.2015 14:43:40
Servus und danke euch beiden,
Hab es hinbekommen!
Tschau Blue Bird

Bild

Betrifft: AW: Einzellne Texte aus Bereich kopieren
von: Daniel
Geschrieben am: 02.10.2015 15:31:33
Hi
ohne VBA und ab Excel 2007:
1. mit der Spalte A die Funktion DATEN - DATENTOOLS - DUPLIKATE ENTFERNEN ausführen
2. die übrig gebliebenen Werte in Spalte A kopieren
3. kopierten Bereich in Zelle D1 einfügen und hierbei die Einfügeoption TRANSPONIEREN auswählen
geht schnell und braucht wenig Speicherplatz und Rechenkapazität.
Muss aber immer erneut ausgeführt werden, wenn eine neue Ablage kommt (aber auch bei einer Formellösung musst du jedes mal bei neuen Daten überprüfen, ob du die Formel auch weit genug nach rechts gezogen hast, wenn die Anzahl der Namen variabel sein kann.
wenn die Spalte A erhalten bleiben soll, musst du sie halt vorher kopieren und an andere Stelle nochmal einfügen, bevor du dann mit dieser Kopie das Duplikate-entfernen durchführst.
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: 'Weit genug nach rechts ziehen' ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 02.10.2015 16:18:26
…ist bei einer UDF-Lösung wie der meinen u.U. sekundär, Daniel,
wichtiger ist bei einer mehrzelligen MatrixFml wie dieser, dass der ganze Daten­bereich einbezogen wird, denn für die automatische Erweiterung des Ausgabe­bereichs kann ebenfalls eine (die Fml ummantelnde) UDF benutzt wdn, die mit einer physisch entkoppelten SubProzedur über eine von der UDF-Änderung bzw -Berechnung ausgelöste Ereignis­Prozedur zusammenarbeitet.
Außerdem kann der Datenbereich bei meiner Fml auch maximal gewählt wdn, wobei leere Zellen nicht berücksichtigt wdn.
Es gibt also auch mit UDF-gestützten Fmln entsprechende Möglichkeiten… ;-]
Gruß, Luc :-?

Bild

Betrifft: AW: 'Weit genug nach rechts ziehen' ...
von: Daniel
Geschrieben am: 02.10.2015 16:25:06
hört sich ja intersssant an, aber wie soll das jemand mit "kaum Excel/VBA-Kenntnisse realisieren?
bzw. wäre eine "physisch entkoppelten SubProzedur " nicht auch eine von dir so verhasste "Insellösung"?
oder lässt sich sowas auch in eine "universelle UDF" packen?
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: Natürlich, das ist auch keine Insel-, ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 03.10.2015 02:53:14
…sondern eher eine Prinziplösung, Daniel,
denn der von der EreignisProz aufgerufenen SubProz ist es egal, wie die Daten aussehen, die Auswahl wird immer so erweitert, dass alle Daten dargestellt wdn können. Eine solche UDF kann zur Unter­stützung beliebiger, mehrzelliger MatrixFmln eingesetzt wdn. In der ein­fach­sten Variante stellt sie nur alle Werte dar, ohne dass man auch den ganzen Ergebnis­Bereich vor­aus­wählen muss (die Fml rechnet ja alle Werte aus, so dass die nur nach Zeilen und Spalten gezählt und das einer Global­Variablen über­geben wdn muss). Und weil eine UDF bekannt­lich nicht selber aus­wählen kann, muss sie von einer entkop­pelten, auto­matisch ausge­lösten Prozedur unter­stützt wdn, die den Inhalt dieser spe­ziellen Variablen in eine Auswahl umsetzt. Aller­dings ist das wieder einer dieser Spezial­fälle, bei und mit denen man es nicht über­treiben sollte. Aber eigent­lich hätte MS so etwas auch gleich ein­bauen können, nur wären Aus­schnitte daraus dann nur mit INDEX möglich.
Letztlich liegt das beinahe auf gleicher Ebene wie einst eine Lösung von Sepp E., die es erlaubt, eine Mehrfach­Auswahl während ihres „Zusammen­klickens“ um fälsch­lich ange­klickte Komponenten (durch Klick­Wieder­holung) zu ver­mindern (irgendwo im Archiv zu finden).
Mein jahrealter Versuch war ein (erfolgreiches) Experiment, mit dem (u.a. durch wieder­holten Einsatz in gleicher Fml) auch noch mehr gemacht wdn konnte. Ich habe das dann aber nicht weiter verfolgt und müsste es heute wohl doch etwas über­arbeiten, obwohl es im Prinzip immer noch fktioniert:
Userbild
Diese Bspp zeigen einen eher selbständigen Einsatz von FlexArr, bei dem diese UDF die Werte nach argumen­tierter Dimen­sions­Vorgabe erzeugt, wobei hier auch das Format der Fml­Zelle („intel­ligent“ und 1malig bei Fml­Eingabe!) über­nommen wird (sie ist also auch ein Tabellen­Bauer). Wenn als Haupt­Argument eine (Teil-)Fml, im Effekt also ein komplettes Daten­feld über­geben wird, ist eine Feld­Größen­Angabe nur erforderlich, wenn das Ergebnis­Feld irgend­wie einge­schränkt wdn soll. Für meine oben gezeigte Fml, hier auf 20 Vorgabe­Text­Zellen erweitert, könnte die Gesamt-Fml dann so aussehen:  D1:G1:{=FlexArr(VSplit(VJoin(A1:A20;;-1)))}
Natürlich ist das nichts, was der Durchschnitts­Anwender selbst pgmieren könnte oder gar sollte, erst recht kein VBA-Anfänger. Deshalb hatte ich das ja auch an dich (und Interessenten) adressiert… ;-]

Gruß, Luc :-?

Bild

Betrifft: AW: Natürlich, das ist auch keine Insel-, ...
von: Daniel
Geschrieben am: 03.10.2015 12:06:35
Hi Luc
als langjährigers Forumsmitglied solltest du eigetlich wissen, dass Beispieldateien immer aussagekräftiger sind als Bilder.
(und das ganze Wörter einfacher zu lesen sind als mutwillig verstümmelte)
Gruss Daniel

Bild

Betrifft: Natürlich, das musste ja kommen!
von: Luc:-?
Geschrieben am: 03.10.2015 16:38:51
Etwas Anderes war ja wohl auch kaum zu erwarten!
Du hast doch nicht wirklich gedacht, du bekommst hier eine komplette Funktionalität dieser Größen­ordnung frei Haus geliefert! Das ist nur ein AnwendungsBsp einer konkreten UDF wie es als ein Zusatz zum besseren Verständnis der Wirkungsweise der UDF (neben Beschreibung und weiteren Bspp) in der Hilfe.chm zu einem ganzen Addin mit UDFs und SubProze­duren enthalten ist.
Hier sollte es nur zeigen, dass ich so etwas vor Jahren schon ausprobiert hatte. Du kannst das ja als Anregung nehmen und selbst Ähnliches versuchen. Um mehr ging's mir nicht. Aber viell erwarte ich da ja wieder mal zuviel… :->
Übrigens, es soll auch Foren und Diskussionsseiten geben, in/auf denen spezielle Abkürzungen benutzt wdn, die außer im jeweiligen Kontext und den Diskutanten niemand sonst verstehen dürfte. Und dort kann von „mutwilliger Verstümmelung“ auch keine Rede sein, es sei denn, der Fehlerteufel hat sich mal in ganz normale Worte eingeschlichen, was bei deinen AWen auch desöfteren mal der Fall zu sein scheint. Aber als „mutwillig“ würde ich selbst das nicht bezeichnen wollen.
Ich vermute mal, deine VerständnisProbleme liegen auf einer ganz anderen Ebene… :->
Erinnert mich fatal an die „Mission“ mancher Leute in ganz anderen Foren, Weil nicht sein kann, was nicht sein darf!; dort auch immer autor­bezogen. Am Einfachsten ist dabei stets die Etikettierung…
Luc :-?

Bild

Betrifft: seid Ihr krank ?
von: WF
Geschrieben am: 03.10.2015 17:08:34
.

Bild

Betrifft: AW: Schlage bei Wikipedia nach
von: Gerd L
Geschrieben am: 03.10.2015 18:39:50
Krankheit (mittelhochdeutsch krancheit, krankeit, synonym zu Schwäche, Leiden, Not) ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus.

Bild

Betrifft: Bei Wikipedia mal auf die Diskussionsseiten ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 04.10.2015 01:29:53
…schauen, mitunter sehr aufschlussreich, vor allem bei Reizthemen bzw umstrittenen Lemmata…
Gruß, Luc :-?

Bild

Betrifft: ohne Aggregat geht's einfacher
von: WF
Geschrieben am: 02.10.2015 15:50:13
Hi,
in D1 steht =A1
in E1 steht die Arrayformel:
{=WENNFEHLER(INDEX($A:$A;VERGLEICH(1;(ZÄHLENWENN($D1:D1;$A1:$A99)=0)*($A1:$A99<>"");));"")}
nach rechts kopieren
siehe auch:
http://excelformeln.de/formeln.html?welcher=194
Salut WF

Bild

Betrifft: AW: Einzellne Texte aus Bereich kopieren
von: Blue Bird
Geschrieben am: 05.10.2015 17:55:12
Servus Werner,
sorry wegen des fehlenden Angabe der Excelversion, war mir nicht bewusst. (Office 2010)
Ich bekomme es leider nicht hin die Formel auf meinen neuen Gebrauch umzustellen, könntest du mir da eventuell weiter helfen.
Meine Texte befinden sich in Tabelle2 ab A2 und füllen sich dann weiter in der Spalte.
Die Ausgabe soll allerdings in Tabelle1 ab C1 und weiterlaufend in der Zeile sein.
Tschau Blue Bird

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Einzellne Texte aus Bereich kopieren"