Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
148to152
148to152
Aktuelles Verzeichnis
Verzeichnis Index
Verzeichnis Index
Übersicht Verzeichnisse
Inhaltsverzeichnis

Formeln mit Datumsbezug international lauffähig

Formeln mit Datumsbezug international lauffähig
22.08.2002 13:29:55
Maria Winter
Hallo Excel-Experten!

Ich bin mal wieder mit meinem Latein am Ende und den Altgriechisch -Kurs hatte ich nach 2 Wochen abgebrochen...

Wir haben hier Excel-Dateien mit recht komplexen (Array-)Formeln, die unter anderem auf Datumswerte und Dezimalzahlen zugreifen und damit rechnen. Und damit gibt es in der internationalen Anwendung Probleme.

Ich biege zwar die Datums- und Dezimalformate per Makro grade, so dass Excel sie als das erkennt was sie sind und theoretisch damit rechnen koennen sollte, aber trotzdem funktionieren die Formeln nicht.

Wenn ich die Dateien auf einem Rechner mit englischem Windows (NT 4) und englischem Excel (97), deutsche regional Settings vorbereite, d.h. die Templates mit Daten fuelle, funktioniert es auf dieser Konfiguration. Rein englisch funktioniert es nicht - trotzdem Excel die Datumsangaben als Datumsangaben und die Dezimalzahlen als Dezimalzahlen erkennt.

Das auf dem Rechner mit deutschen Regional Settings vorbereitete File ergibt auf dem rein englischen Rechner ergibt *teilweise* Ergebnisse, teilweise aber auch nur "#Value!". Es scheinen sich vor allem Formeln zu verhaken, in denen mit Datumswerten gerechnet wird.

Franzoesisch habe ich mich noch nicht getraut auszuprobieren, in weiteren Sprachen wird das Ganze auch angewendet werden, da haben wir aber keinen Testrechner da.

Dummerweise bin ich kein Formelcrack, sondern soll die ganze Sache per VBA nur so gradebiegen, dass es ueberall laeuft. Z.B. ist mir auch völlig schleierhaft welchen Sinn ein "<" direkt vor einem "if" in einer Formel haben soll...

Hat jemand eine Idee, wie man dem Problem beikommen könnte?

Thx in advance!

Maria

4
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
Re: Formeln mit Datumsbezug international lauffähig
22.08.2002 16:03:36
BCM
Hi Maria,
das mit dem Datum ist in der Tat besch....
Zwar paßt sich das System bei Usereingaben an die lokalen Einstellungen an, kommen die Daten aber aus der Entwicklungsumgebung oder werden importiert, entstehen sehr interessante Effekte.
Versuche mal folgendes: Trage in eine Zelle "12/8" ein. Und jetzt mach das gleiche aus VBA heraus. Verstehst Du jetzt was ich meine. Bereits VBA "erkennt" die Eingabe als Datum, verwendet aber stur, allerdings irgendwie auch logisch, die amerikanische Datumssyntax. Lokale VBA-Versionen gibt es ja zum Glück nicht.
Welche Probs Du jetzt konkret hast, weiß ich nicht. Aber vielleicht hilft Dir das ja mal ein Stück weiter.

Was ein "<" vor einer If-Bedingung soll, würde ich aber auch gerne wissen.
cu
BCM

Anzeige
Vergaß ich zu erwähnen
22.08.2002 16:08:33
BCM
mein System ist W2K(engl.), Office2K(engl.), deutsche Locals
Würde mich interessieren, wie Du zurande kommst. Vielleicht kann ich Dir ja noch mit dem einen oder anderen Detail helfen.
Ich hatte dieses Problem übrigens auch schon in Access, da renkt man sich die Gehirnwindungen dann völlig aus:-)
cu
BCM
Nö, es ist noch schöner... :o)
22.08.2002 16:25:09
Maria Winter
Naja, ich konvertiere die Benutzereingaben schon excelverständlich um... Nach dem Einbasteln der Daten hier, und dann korrigierend bei Benutzereingaben später draußen in der Welt.

Das Datumsformat ist nämlich richtig schön deutsch als "dd.mm.yy" vorgegeben. Wenn das ein Ami tippt, sieht Excel das erst mal als Text... Umgekehrt nimmt es, wenn man es erst einmal an einen Punkt als Datumstrenner gewöhnt hat, auch gerne mal eine Dezimalzahl mit Punkt als Datum...

Hat mich einiges an Flüchen gekostet, bis ich Excel so weit hatte, dass es alles frißt und richtig anzeigt...

Hilft nur scheins nichts für die Formeln... :-///

Anzeige
deutsch-englisches Misch-Excel
22.08.2002 16:40:12
Maria Winter
Mit Access hab ich hier (zum Glück?) nichts zu tun. Bin aber jetzt gewarnt...

Ich hatte hier ursprünglich englisches NT 4, englisches Office, deutsche Regional Settings. Für Testzwecke hab ich jetzt aber auf rein englisch umgeschaltet. Außerdem haben wir noch einen komplett französisch konfigurierten Rechner, weil es bei Franzosenrechnern regelmäßig _SEHR_ seltsame Phänomene gibt.

Richtig nett wird es dann noch wenn W2k, Win 98, Win XP oder ähnliches zu den unterschiedlichen Regional Settings und Office-Versionen dazukommen.

Auf *einer* Version kriegt man alles irgendwie zum Laufen, aber flächendeckend...

Irgendwie kann ein internationales Unternehmen stressen...

Anzeige

332 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige