Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Autofilter per VBA setzen für bestimmte Zeilen

Autofilter per VBA setzen für bestimmte Zeilen
11.12.2017 08:56:35
Alex
Hallo zusammen,
ich möchte gerne den Autofilter für bestimmte Zeilen setzen.
Bei Öffnen der Arbeitsmappe wird der Autofilter gelöscht.
Jetzt soll es per Makro möglich sein bestimmte Zeilen (unabhängig des Inhalts) (raus-)zufiltern.
Z.B. möchte ich Zeile 3,6,9,10,15 filtern.
Wie funktioniert das? Habe nur Code gefunden, bei dem ich jedes mal auch das Filter Kriterium mit übergeben muss.
Besten Dank und Gruß,
Alex

6
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Autofilter per VBA setzen für bestimmte Zeilen
11.12.2017 09:12:47
Daniel
Hi
der Autofilter ist dafür da, Zeilen abhängig vom Inhalt ein- und auszublenden.
Wenn du Zeilen unabhängig vom Inhalt ein- oder ausblenden willst, dann musst du das direkt machen über den Befehl Rows(...).Hidden = True/False oder Range(...).EntireRow.Hidden = True/False
wenn du also die Zeilen 3, 6, 9, 10, 15 sehen willst und die dazwischenliegenden ausgeblendet werden sollen, dann so:
Range("3:15").EntireRow.Hidden = True
Range("3:3,6:6,9:10,15:15").EntireRow.Hidden = False
oder andersrum:
Range("3:15").EntireRow.Hidden = False
Range("4:5,7:8,11:14").EntireRow.Hidden = true
Gruß Daniel
Anzeige
Schon richtig, aber ...
11.12.2017 09:23:19
lupo1
... nur beim Filtern passt sich TEILERGEBNIS an (s. mein Beitrag). Auch ist das Ausblenden von 3:3,6:6... extrem nervig.
Ich nutze Autofilter übrigens in einem Jahresabschluss-Blatt, in welchem ich
a) mehrere Tocherfirmen und
b) Bilanz und Erläuterungen in nur einer einzigen Nennung
c) und eine Switch-Ausgabe mit fetten oder Formel-Markierungen
untereinander möglich habe, und steuere das ganze mit einer Formel in einer Filterspalte.
nix aber
11.12.2017 10:04:15
Daniel
Hi Lupo
das kommt darauf an.
in den etwas neueren Excelversionen berücksichtigt Teilergebnis auch direkt ausgeblendete Zeilen, wenn man als ersten Parameter noch 100 zum normalen Wert hinzuaddiert und bspw 109 statt 9 für Summe verwendet.
solange das ein- und Ausblenden per Makro passiert, ist es doch egal wie aufwendig es ist.
Wenn es in der Originaltabelle noch keine Spalte gibt, die über die Inhalte definiert, was ausgeblendet werden soll und was nicht, müsste man, um den Autofilter verwenden zu können, eine entsprechende Hilfsspalte zusätzlich einfügen und sowas ist ja auch nicht immer gewünscht.
Gruß Daniel
Anzeige
plus 100
11.12.2017 10:16:24
lupo1
Danke, so wurde ich mal wieder auf den Sinn dieser 100 gestupst. War mir entfallen, da nie in Gebrauch.
Ja, jeder nach seiner Façon. Allerdings geht es bei meinen Berichten um meist 700 Zeilen. Und da wird jede einzelne davon auf WAHR oder FALSCH gestellt, sei es konstant oder per Formel, und das sogar in 2 statt 1 Spalten. Mit VBA switche ich nur die entspr. Parameter, nämlich Firmennummer und Ansichtsmodus (Bilanz, ET oder Wartung) und schalte den Filter entspr. wieder neu an.
Das alles ginge bei Ausblenden zumindest nur mit "mehr Code".
Was für deine Berichte gilt, ...
11.12.2017 10:22:08
Daniel
... muss ja nicht zwangsläufig für andere Berichte gelten.
Gruß Daniel
Anzeige
Filtern oder ausblenden sind zwei verschiedene ...
11.12.2017 09:17:57
lupo1
Dinge.
Wenn Du die entsprechenden Zeilen der Filterspalte mit 1 oder WAHR versorgst und das Kriterium entsprechend formulierst, kann es unverändert so bleiben.
Zum Löschen der Bedingung gibst Du einfach .ClearContents auf die Filterspalte.
Beim Filtern rechnen TEILERGEBNISse angepasst, beim Ausblenden nicht.

320 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige