Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Flexible Verwendung von INDIREKT

Betrifft: Flexible Verwendung von INDIREKT von: Dilbert
Geschrieben am: 11.08.2008 18:50:53

Hallo,

folgendes: Eine Arbeitsmappe mit vier Blätter, diese heißen: "Übersicht" "Hans", "Klaus" und "Karl".

In Zelle A1 von "Übersicht" steht entweder "Hans", "Klaus" oder "Karl".
In Zelle A2 soll das stehen, was in Zelle B16 des Blattes steht, das in Zelle A1 von "Übersicht" genannt ist.

Dank Hilfe aus dem Forum weiß ich nun, dass hier hilft: " =INDIREKT("'"&Übersicht!A1&"'!B16") "

ABER: Wenn ich nun irgendetwas ändere an der Struktur der Blätter "Hans", "Klaus" oder "Karl" (also z.B. Zeilen einfüge, so dass die Werte in einer anderen Zelle stehen), dann stimmt der Bezug auf B16 natürlich nicht mehr. Aber wie kriege ich es hin, dass Excel diesen Bezug dann auch richtig verschiebt?

Das scheint mir recht schwierig, da "B16" in obiger Formel ein Text ist. Gibts denn dafür eine Lösung?

Vielen Dank, wenn hier jemand weiterweiß!!!!

  

Betrifft: AW: Flexible Verwendung von INDIREKT von: Ramses
Geschrieben am: 11.08.2008 18:59:30

Hallo

Woher soll EXCEL wissen wo und wieviele Zeilen/Zellen du einfügst ?
Da so auch kein Suchbereich definiert werden kann, sehe ich da keine Lösung

Eine Alternative wäre die Verwendung von Namen.

Gruss Rainer


  

Betrifft: Warum "Alternative"? von: {Boris}
Geschrieben am: 11.08.2008 21:17:44

Hi Rainer,

Eine Alternative wäre die Verwendung von Namen

Das ist die einzige sinnvolle Lösung. Am Einfachsten gibt er den Zellen in den einzelnen Blättern Namen gleichlautend mit den Blattnamen - also Hans!B16 = Hans, Klaus!B16 = Klaus etc.

Wenn dann in A1 der Blattname eingetragen wird, dann reicht =INDIREKT(A1)

Und es kann nach Herzenslust verschoben und gelöscht werden ;-))

Grüße Boris


  

Betrifft: AW: Warum "Alternative"? von: Dilbert
Geschrieben am: 12.08.2008 09:04:14

Hallo,

danke für Eure Vorschläge, die Idee der Verwendung von "Namen" ist durchaus interessant.

Aber leider führt mich das nicht ganz zum Ziel, denn in meinem Problem geht es nicht nur um die Zelle B16. Vielmehr enthalten die Bläter Hans, Klaus, Karl etc. recht viele Zellen (verschiedene Parametersets), auf die jeweils Bezug genommen werden soll. Insofern müsste ich dann ja die Zelle B16 in Hans benennen mit z.B. "Hans_Parameter1" und die Zelle B16 in Karl dann eben "Karl_Parameter1".

Das lässt mir aber keine Flexibilität, wenn ich ein neues Parameterset einfüge. Dann muss ich in dem neuen Parameterset komplett alle Zellen, die Parameter enthalten, neu benennen.

Gibts sonst noch etwas? Oder kann ich vielleicht den Namen einer Zelle abhängig machen vom Namen des Arbeitsblattes? Also in der Form "Arbeitsblattname_Zellenname"?


  

Betrifft: AW: Warum "Alternative"? von: Dilbert
Geschrieben am: 12.08.2008 09:38:43

So, nun muss ich mir nochmal selbst antworten: Ich bin nun damit glücklich geworden:

=INDIREKT("'"&Übersicht!A1&"'!&ZELLE("Adresse";$B$16))

Damit bin ich voll flexibel. Wenn sich durch Strukturänderungen der Inhalt von B16 auf eine andere Stelle verschiebt, passt Excel den Verweis $b$16 in obiger Formel automatisch an.

Aber Danke für Eure Anregungen!!!


  

Betrifft: AW: Warum "Alternative"? von: {Boris}
Geschrieben am: 12.08.2008 10:14:30

Hi Dilbert,

...passt Excel den Verweis $b$16 in obiger Formel automatisch an....

Aber nur, wenn sich die Formel auch in DEM Blatt befindet, in dem die Zeilen eingefügt / gelöscht werden. Aus einem anderen Blatt heraus (so hatte ich es verstanden und daher die ZELLE("Adresse")-Variante nicht gepostet) funktioniert das NICHT.

Grüße Boris


  

Betrifft: AW: Warum "Alternative"? von: Dilbert
Geschrieben am: 12.08.2008 10:19:16

Grummel.... Ja, da hast Du leider recht... Ich probiere das jetzt mal mit den lokalen und globalen Namen.


  

Betrifft: Namen - lokal und global von: heikoS
Geschrieben am: 12.08.2008 09:42:51

Hallo,

auch wenn ich irgendwie glaube, daß Du mit einer Verweis-Funktion weiterkommen würdest - hier mein Hinweis zu Deinem letzten Absatz:

"Oder kann ich vielleicht den Namen einer Zelle abhängig machen vom Namen des Arbeitsblattes? Also in der Form "Arbeitsblattname_Zellenname"?"

Ja, das geht. Am besten liest Du Dir im Tutorial von Beate Schmitz den Anhang durch, da ist das genau erläutert - Guckst Du: Namen Anhang: Konventionen und Detailinformationen.

Klappt´s?


Gruß Heiko


  

Betrifft: AW: Namen - lokal und global von: Dilbert
Geschrieben am: 12.08.2008 10:08:51

Ja, also das mit den lokalen und globalen Namen wäre wohl eine Lösung. Danke für den Link, das werde ich mal im Hinterkopf behalten!

Den aktuellen Fall habe ich jetzt wie in der von mir um 9:38 erstellten Nachricht beschrieben gelöst.

Danke für Eure Mühe!


  

Betrifft: AW: Namen - lokal und global von: heikoS
Geschrieben am: 12.08.2008 10:21:05

Hallo,

Deine Formel macht für mich nicht so richtig Sinn, da der Tabellenbezug auf dem Blatt "Übersicht" eingestellt wird, die von Dir gepostete Formel sich jedoch auf dem jeweiligen Blatt (Hans, etc.) selber befinden muß (wg. zelle("Adresse"). Sehr eigenwillig...

Und Du bist Dir sicher, daß Dich der indirekte Zellbezug weiterbringt? Na ja, wenn Du meinst...


Gruß Heiko


  

Betrifft: AW: Flexible Verwendung von INDIREKT von: Daniel
Geschrieben am: 11.08.2008 19:32:28

Hi
einzige Lösung: du machst dir die Arbeit und verlinkst jeden Zelle direkt auf das Tabellenblatt:
=Hans!B16

dann werden alle Änderungen , die auf dem Tabellenblatt Hans machst (Zeilen/Spalten einfügen/ Löschen, Tabellenblatt umbenenen usw) automatisch in die Formel übernommen.

die Indirekt-Variante würde ich erst nehmen, wenn die einzelnen Tabellenblätter sich in ihrer Struktur nicht mehr ändern.
solang du an den verlinken Tabellenblättern noch strukurelle Änderungen durchführen musst, hast du mit dem Direkten Zellbezug weniger Arbeit.

Gruß, Daniel


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Flexible Verwendung von INDIREKT"