Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle

Bild

Betrifft: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 19:45:17
Wie bekomme ich eine Zelle mit einer Formel in einer Spalte, die für ein Linien-diagramm benutzt wird "leer", so dass sie nicht wie Null interpretiert wird.
Schreibe ich: "Wenn(1=1;;1)" dann ist das Ergebnis schon in der Zelle "0".
Was ich übrigens wirklich Unsinn finde, warum denn "0"???
Schreibe ich: "Wenn(1=1;"";1)" dann ist das Ergebnis zwar ein optisch leere Zelle; im Liniendiagramm wird das Ergebnis aber wie eine Null interpretiert.
Erst wenn ich die Formel - die doch eigentlich eh nichts ergibt -komplett aus der Zelle lösche, wird die Linie im Diagramm unterbrochen d.h. die Zelle wird nicht interpretiert.
Wie erreicht man also mit einer Formel eine leere Zelle, die nicht interpretiert wird???
Die Funktion "Extras/Optionen/Diagramm/Leere Zellen werden nicht angezeigt" bringt es eben auch nur dann, wenn die Zellen keine Formel mehr enthalten.
Muss man Formeln, die nichts ergeben sollen, manuel herauslöschen???
Was mache ich da falsch???
Vielen Dank für jeden Hinweis.
Peter

Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 15.03.2005 20:05:42
Hallo Peter,
versuch mal #NV, dann hast Du zwar einen Fehlerwert in der Zelle, dieser wird aber nicht als Nullwert gezeichnet.
Gruß Jörg
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Vliegen
Geschrieben am: 15.03.2005 20:15:13
Hallo Peter,
Bin mir nicht sicher ob ich die Frage richtig verstehe.
Ein Wert aus einer Zelle soll nur dann in einem Diagramm erscheinen wenn du die Zelle einen Wert enthält (null oder mehr), aber nicht wenn sie nur eine Formel enthält deren Ausgaberesultat Null ist.
Welchen Diagrammtyp verwendest du denn ?
Bei Liniendiagramm ist tatsächlich eine "FormelNullZelle" als Null dargestellt. Bei einem Balkendiagramm nicht. Ist die Frage welche Art von Daten du so darstellen möchtest.
Ansonsten kann man die Zellen auch mit VBA-Code leeren aber ob das dein Ziel ist weiss ich nicht?
François
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 20:51:50
Hallo
Ich mache es mal noch deutlicher, richtig plastisch.
Ich arbeite z.B. ein Jahr lang durchschnittlich an 5 Tagen pro Woche, aber unregelmäßig und erhalte einen Lohn, der sich irgendwie berechnet. Es steht dann so etwas da, wie:
"Wenn(die und die Zahlen da sind; berechne den Durchschnittsstundenlohn; sonst lass die Zelle leer)". An Tagen, an denen ich nicht gearbeitet habe, gibt es natürlich auch keinen Durchschnittsstundenlohn, die Anzeige Null ist also wirklich falsch.
Ich will dann eine Diagrammkurve, die aufeinanderfolgende Tage - wenn für die Tage Ergebnisse vorliegen - verbindet. An Tagen, an den ich nicht gearbeitet habe soll die Kurve unterbrochen werden und nicht auf Null absinken.
Also 2 oder mehr aufeinderfolgende Tage ergeben eine verbundene Linie.
Bei ein oder mehreren Tagen ohne Ergebniss wird die Linie unterbrochen.
Eigentlich doch selbstverständlich, es so darzustellen wie es eben ist.
Das Liniendiagramm interpretiert aber "sonst lass die Zelle leer" immer als "Null".
Ich kann Schreiben "...;;..." oder "...;"";..." oder sogar "...;1/0;...", das Diagramm interpretiert alles immer wie eine Null und die Kurve geht nach unten auf die Nulllinie.
Der Vorschlag von Jörg, zu schreiben "...;#NV;..." ist schon ganz gut, die Werte gehen dann im Diagramm nicht auf "Null", aber die Linie wird weitergezogen zum nächsten gültigen Wert und nicht unterbrochen.
Nur, wenn ich die Zellen in denen die Formel kein Ergebnis liefert, lösche, dann gehen die Werte nicht auf Null und die Line wird unterbrochen.
Manuelles Löschen ist mir allerdings etwas zu mühsam. Da muss es doch eine andere Möglichkeit geben.
Vielen Dank
Peter
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Luc :-?
Geschrieben am: 15.03.2005 21:41:00
Hallo Peter,
deine Manipulationen haben nur Einfluss auf die Datentabelle. Im Diagramm kann man einstellen wie Nullwerte interpretiert wdn sollen: als Unterbrechung, als 0 oder Interpolation aus den Nachbarwerten.
Gruß Luc :-?
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 22:17:15
Hallo Luc,
ich hoffe, dass du Recht hast, wäre schön, aber ich kann es nicht finden.
Dann frage ich mal wirklich ganz dumm:
Wo kann man bei Liniendiagrammen einstellen dass:
- Nullen nicht angezeigt werden und zu Unterbrechungen führen?
- Leere Zellen in denen nur eine Formel ist, die nichts anzeigt,
im Diagramm nicht als Null angezeigt wird und zu Unterbtrechnungen führt.
Da bin ich jetzt sehr gespannt, wo dass sein wird.
Vielen Dank
Peter
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Bert
Geschrieben am: 15.03.2005 22:21:08
Das geht nicht mit Nullwerten, nur bei leeren Zellen. Wenn du die Linien
unterbrechen willst, musst du die Zellinhalte löschen.
Bert
Bild

Betrifft: ...Quatsch! Extras-Optionen-Diagramm -- owT
von: Luc :-?
Geschrieben am: 15.03.2005 22:31:14
...Tomaten uff de Oojen?
Bild

Betrifft: AW: ...Quatsch! Extras-Optionen-Diagramm -- owT
von: Bert
Geschrieben am: 15.03.2005 22:40:27
Du verwechselst Nullwerte und leere Zellen, mal wieder zu Fielmann?
Bert
Bild

Betrifft: AW: ...Quatsch! Extras-Optionen-Diagramm -- owT
von: Luc
Geschrieben am: 15.03.2005 23:05:34
Ich habe in meiner Datentabelle keine Nullen, sondern leere Zellen und das schon xmal gemacht. Und wie man eine leere Zelle statt einer 0 erzeugt, weiß der Proband ja wohl.
Luc ;-||
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 22:37:16
Hallo Bert,
Du meinst also, eine Zelle in der die Formel steht =Wenn(1=1;"";"") und die in der Tabelle zu keiner Anzeige führt, ist keine leere Zelle, sondern muss gelöscht werden, weil sie im Diagramm als Null angezeigt wird.
Das meine ich auch, nur wollte ich es nicht glauben, weil ich darin keine Logik entdecken kann.
Vielen Dank
Peter
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 22:37:28
Hallo Bert,
Du meinst also, eine Zelle in der die Formel steht =Wenn(1=1;"";"") und die in der Tabelle zu keiner Anzeige führt, ist keine leere Zelle, sondern muss gelöscht werden, weil sie im Diagramm als Null angezeigt wird.
Das meine ich auch, nur wollte ich es nicht glauben, weil ich darin keine Logik entdecken kann.
Vielen Dank
Peter
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Peter
Geschrieben am: 15.03.2005 22:37:35
Hallo Bert,
Du meinst also, eine Zelle in der die Formel steht =Wenn(1=1;"";"") und die in der Tabelle zu keiner Anzeige führt, ist keine leere Zelle, sondern muss gelöscht werden, weil sie im Diagramm als Null angezeigt wird.
Das meine ich auch, nur wollte ich es nicht glauben, weil ich darin keine Logik entdecken kann.
Vielen Dank
Peter
Bild

Betrifft: AW: Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle
von: Bert
Geschrieben am: 15.03.2005 22:42:49
Leer ist eine Zelle dann, wenn nichts enthalten ist, bei sind aber Formeln enthalten,
ist doch logisch, oder?
Bert
Bild

Betrifft: sicher?
von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 15.03.2005 22:37:41
Hallo Luc,
was Du schreibst trifft auf leere Zellen zu, nicht auf Nullwerte, oder?
Genau das ist Peters Problem, denn die Zelle kann nicht leer sein, wenn eine Formel darin steht. Interpolation lässt sich mit #NV erreichen, Unterbrechung (wird nicht gezeichnet) geht meines Wissens so nicht.
Ich beziehe mich auf die Einstellungen in Extras, Optionen...
Kennst Du einen anderen Weg, weil Du schreibst, daß es sich im Diagramm einstellen läßt?
Gruß Jörg
Bild

Betrifft: AW: sicher? Einstellung ja, aber...
von: Luc
Geschrieben am: 15.03.2005 23:50:00
...ihr habt natürlich doch recht, eine Zelle mit Formel ist natürlich nicht leer, egal was die Formel ergibt. Ein "" ist dann automatisch immer 0 und die Einstellungen wirkungslos, weil sie sich nicht auf 0, sondern auf Leer beziehen. Das muss damit zusammenhängen, dass Diagramme nur grafische Varianten von Pivot-Tabellen sind, die ja bekanntlich auch keine Formeln enthalten. Man fährt auf jeden Fall besser, wenn man reine Datentabellen als Basis eines Diagramms anlegt (wie ich es auch tue). Also ist Peters Zielstellung so nicht zu erreichen. Das Objektmodell von Excel verhindert das. Man kann ja auch im Diagramm selbst keine Werte aus anderen ermitteln, um sie als Basis einer Reihe zu verwenden. Diese Problematik verliert man gerne aus dem Auge, wenn man nicht häufig Diagramme und Pivot-Tabellen erstellt. Muss mich hier also zurücknehmen (was ich hiermit tue, Bert). Ich sehe da dann allerdings auch keine Lösungsmöglichkeit, Diagramme sind unheimlich stur. Also am besten nur nackte Werte verwenden, könnten ja von einem Makro automatisch erzeugt wdn: erst Formeln einsetzen (stehen im Makro), dann kopieren und Werte einfügen oder gleich das Makro rechnen lassen. Muss dann natürlich per Ereignis (Change) auf jede Änderung der Basiswerte reagieren. Tut mir leid, aber nur so kann die Diagrammfunktionalität per gen. Einstellungen voll genutzt wdn.
Gute Nacht
Luc :-?
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Wie erreicht man mit einer Formel eine leere Zelle"