Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Festen Wert vor Matrixformel ausgeben

Betrifft: Festen Wert vor Matrixformel ausgeben von: sascha76er
Geschrieben am: 01.08.2008 08:18:20

Hallo,

ich möchte gerne vor dieser Matrixformel

=MIN(WENN((Tabelle1!J3:J30000<>"")*(MONAT(F1&1)=MONAT(Tabelle1!K3:K30000)); Tabelle1!J3:J30000))

den Wert "GUT" ausgeben.

Kann mir jemand sagen was hierfür tun muss?

Gruß und vorab vielen Dank

Sascha

  

Betrifft: was bedeutet vor??? von: David
Geschrieben am: 01.08.2008 08:55:12

räumlich?
zeitlich?

Kann mir jemand sagen was hierfür tun muss?

Dein Anliegen so erklären, das es alle verstehen. ;-)

Gruß

David


  

Betrifft: AW: was bedeutet vor??? von: sascha76er
Geschrieben am: 01.08.2008 09:02:34

Hallo David,

normalerweise würde als Ergebnis 480000 dargestellt werden, aber es soll wie folgt dargestellt werden:

GUT480000

Gruß

Sascha


  

Betrifft: AW: was bedeutet vor??? von: David
Geschrieben am: 01.08.2008 09:05:13

Wie Heiko schon ansatzweise beschrieben hat:

Benutzerdefiniertes Zahlenformat, für dein Beispiel oben würde

"GUT"Standard

richtig sein.

Wenn die Zahl noch formatiert sein soll, dann evtl.

"GUT"#.## oder "GUT"#.##0.00

etc.

Gruß

David


  

Betrifft: benutzerdefiniertes Zahlformat von: heikoS
Geschrieben am: 01.08.2008 08:57:49

Hallo Sascha,

da das Wort immer erscheinen soll, würde ich es nicht per Formel (Verkettung des Wortes und Deiner Formel mittels &) sondern mit dem Zahlformat machen. Du gehst also ins Menü Format - Zelle - Registerkarte: Zahlen, wählst im linken Bereich "Benutzerdefiniert" aus und gibst dann als Format z.B. "Gut "0 ein.

Klappt´s?


Gruß Heiko


  

Betrifft: AW: benutzerdefiniertes Zahlformat von: sascha76er
Geschrieben am: 01.08.2008 09:13:37

Hallo Heiko,

das hat super funktioniert, vielen Dank.

Gruß

Sascha


  

Betrifft: Bitte, danke für Deine Rückmeldung! oT von: heikoS
Geschrieben am: 01.08.2008 10:29:01




  

Betrifft: AW: Text in Matrixformel von: Erich G.
Geschrieben am: 01.08.2008 09:11:15

Hallo Sascha,
warum schreibst du nicht einfach "GUT"& hinter das Gleichheitszeichen?

Du hast noch ein anderes Problem in der Formel - den Ausdruck F1&1. Das sollte wohl F1+1 heißen.
Schau dir das mal an:

 CDEFJK
1   31.01.2000  
2      
336556111GUT0   
401.02.20002GUT5   
5    501.02.2008

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
C3=F1&1
D3=MONAT(C3)
E3{="GUT"&MIN(WENN((J3:J30<>"")*(MONAT(F1&1)=MONAT(K3:K30)); J3:J30))}
C4=F1+1
D4=MONAT(C4)
E4{="GUT"&MIN(WENN((J3:J30<>"")*(MONAT(F1+1)=MONAT(K3:K30)); J3:J30))}
Enthält Matrixformel:
Umrandende
{ } nicht miteingeben,
sondern Formel mit STRG+SHIFT+RETURN abschließen!
Matrix verstehen

In D3 wird übrigens ein "Monat" berechnet, ohwohl Excel die "Zahl" in C3 nicht als Datum darstellen kann.

Rückmeldung wäre nett! - Grüße von Erich aus Kamp-Lintfort


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Festen Wert vor Matrixformel ausgeben"