Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
zählenwenn mit rechts
03.03.2013 13:24:00
Angelika
Hallo Forum,
Mein Problem:
In einer Spalte sind mehrere Einträge der Form: "xxx 14-tg".
Diese will ich zählen.
Leider gibt die von mir erdachte Formel:
=ZÄHLENWENN(E5:E14;RECHTS(E5:E14;2)="tg")das Ergebnis 0 aus.
Was mach ich falsch?
Grüße
Angelika

11
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 13:30:25
Matze
Hallo Angelika,
schau mal hier:
Matzehttp://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=123

AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 13:38:25
Uwe
Hallo Angelika,
das sollte so klappen:
=SUMMENPRODUKT((RECHTS(E5:E14;2)="tg")*1)
Gruß
Uwe
(:o)

AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 13:36:06
Matze
Beispiel:
Tabelle1
 DE
1Suchetg
2Anzahl6

verwendete Formeln
Zelle Formel Bereich
E2 {=SUMME((LÄNGE(E5:E14)-LÄNGE(WECHSELN(E5:E14;E1;"")))/LÄNGE(E1))} $E$2
{} Matrixformel mit Strg+Umschalt+Enter abschließen
Matrixformeln sind durch geschweifte Klammern {} eingeschlossen
Diese Klammern nicht eingeben!!


Tabellendarstellung in Foren Version 5.51


Matze

Anzeige
Du solltest E5:E14, dann aber auch zeigen oT
03.03.2013 13:38:44
Matthias

schau bei uwe ,,,,
03.03.2013 13:43:47
Matthias
Hallo Matze
... Genau so, hätt ichs auch gemacht
Gruß Matthias

AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 13:56:23
Angelika
Hallo Euch allen,
vielen herzlichen Dank an alle für die schnelle Beantwortung.
Ich hab die Lösung von Uwe genommen; klappt prima.
Grüße aus Hessen
Angelika

Aber Keiner hat dir gesagt, was du falsch ...
03.03.2013 15:43:07
Luc:-?
…gemacht hast, Angelika,
nur Alternativen angeboten. Also hast du beim nächsten Mal zwar 'ne größere Auswahl, bist aber nicht davor gefeit, denselben Fehler noch mal zu begehen! :-/
=ZÄHLENWENN(E5:E14;RECHTS(E5:E14;2)="tg") kann nur 0 ausgeben, wenn die Bedingung in E5 nicht erfüllt ist und du nicht ebenda FALSCH zu stehen hast (bzw umgekehrt WAHR) , was sich ja wohl in beiden Varianten ggseitig ausschließt. ;->
Man kann eine Fkt nunmal nicht einfach mit x-beliebigen Argumenten versorgen, die ihr Programmierer da gar nicht vorgesehen hat. Damit ein richtiges Ergebnis zu erhalten, grenzte schlicht an ein Wunder!
RECHTS(E5:E14;2) erzeugt ein genausolanges Datenfeld (vertikaler Vektor mit 10 Elementen) aus Texten, die aus den letzten beiden Zeichen der Begriffe in E5:E14 bestehen. Das vglst du mit dem Text "tg". In der Folge erhältst du einen ebensolangen und genauso orientierten Vektor aus Wahrheitswerten, also immer WAHR, wenn ein Element die Bedingung erfüllt, und FALSCH, wenn nicht.
Diesen Wahrheitswerte-Vektor verwendest du nun als 2.Argument von ZÄHLENWENN! Was meinst du wohl, was da der Vergleich auf Gleichheit (denn das wird gemacht, wenn ein Vglszeichen vor Argument2 fehlt, das eigentl in Textform erwartet wird!) mit E5:E14 ergeben kann? Da Argument2 eigentlich auch keinen Vektor akzeptiert, dürfte hier die allgemeine XlMatrixFktionalität wirksam wdn, d.h., E5=1.Element, E6=2. usw. Da du aber nur einen Wert erwartest, steht deine Fml sicher auch nur in einer Zelle, was soviel wie ZÄHLEN, WENN E5=WahrheitswerteVektorElement1 [also WAHR bzw FALSCH] ist bedeutet. Da dürfte 0 wohl immer richtig sein (vgl ob)… ;->
Das nächste Mal besser erst in die XlHilfe oder die auch über den FormelAssi erreichbare Hilfe zur Fkt sehen!
Gruß + schöRestSo (hier scheint jetzt die Sonne)!
Luc :-?

Anzeige
AW: Aber Keiner hat dir gesagt, was du falsch ...
03.03.2013 16:05:36
Angelika
Hallo Luc,
das genau ist immer der Fehler. Ich hab zwar jetzt eine Formel übernommen. Was an meiner logisch falsch war, wusste ich nicht. Danke für die Hilfe.
Ich hör jetzt auch auf; schade um den sonnigen Sonntag.
Liebe Grüße
Angelika

Ja, das liegt daran, dass sich die meisten ...
03.03.2013 16:44:12
Luc:-?
…AWer vorrangig an der Lösung des eigentlichen Problems (bin da auch keine Dauer-Ausnahme) versuchen wollen, Angelika;
was der Fragesteller falsch gemacht hat, ist meist egal und vielen auch nicht immer bewusst. Man lernt in/aus Foren eigentlich in 1.Linie bestimmte, erfolgversprechende Lösungsmuster, nicht unbedingt selbständiges Nachdenken, es sei denn, man beschäftigt sich selbst intensiv mit den angebotenen Lösungen. Aber da ist es schon besser, wenn man auch mit eigenen Fehlern vergleichen kann.
Manch Frager erwartet aber auch nur 'ne schnelle Lösung für sein Problem, was nun auch wieder die o.g. Verhaltensweise von AWern begünstigt. So schließt sich dann der (Teufels-)Kreis… ;-X
Gruß Luc :-?

Anzeige
AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 15:29:05
Angelika
Hallo Forum,
die Lösung von Uwe funktioniert, solange es ein geschlossener Bereich ist.
Jetzt hab ich allerdings die Situation:
G1 "xx 14.tg"
g2 "xx"
G3 "xx 14 tg"
G4 ""
Als Antwort erhalte ich mit Uwes Lösung 3.
Wie kann ich das lösen.
Gruß Angelika

AW: zählenwenn mit rechts
03.03.2013 15:32:03
Angelika
Hallo, Entschuldigung
hab falsch geschaut, Uwes Formel funktioniert im Gegensatz zu meinem Gehirn. Ich mach mal ne Pause.
Gruß Angelika

309 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige