Programmiersprachen einbinden oder VBA

Bild

Betrifft: Programmiersprachen einbinden oder VBA
von: Peter
Geschrieben am: 03.03.2005 13:29:09
Ich stelle mir vor, dass es folgendes gibt:
Man ruft von einer Zelle ein Programm auf, dass in irgendeiner Programmiersprache arbeitet. Andere Zellwerte werden als Parameter übergeben oder können abgerufen werden. Das Programm rechnet dann irgendetwas aus und gibt das Ergebnis an die Zelle zurück.
Ich habe bisher 2 Kurse über Excel-VBA besucht. Den Inhalt habe ich wieder vergessen, weil es immer lediglich darum ging, irgendwelche blöden Ein- und Ausgabefenster zu entwerfen. Wenn ich die oben angeführte Frage gestellt habe, dann haben die Dozenten keine Antwort gewußt!!!
Geht das mit VBA?
Welches wäre die geeignetste - möglichst mathematisch orientierte - Programmiersprache?
Welches Buch hilft mir weiter und beschäftigt sich nicht über 100-te von Seiten mit Ein- und Ausgabefenstern.
Vielen Dank im Voraus.

Bild

Betrifft: AW: Programmiersprachen einbinden oder VBA
von: u_
Geschrieben am: 03.03.2005 13:34:27
Hallo,
das läuft auf eine benutzerdefinierte Funktion (Function()) in VBA hinaus.
Gruß
Bild

Betrifft: AW: Programmiersprachen einbinden oder VBA
von: c0bRa
Geschrieben am: 03.03.2005 13:36:20
hallo...
wieso entwirfste nicht einfach deine funktionen selber?
function bla(byval para1 as sting, byval para2 as integer) as string

is die erste zeile, er verlangt nen string und nen integer als eingabewerte, und gibt nen string zurück...
in ner zelle kansnt des teil dann mit =bla("string";1) aufrufen und er muss kein externes programm starten
mal abgesehen von der (nicht vorhandenen) klammersetzung in VBA isses auch nix anderes als C/C++/Java von schleifenaufrufen und mathematischen funktionen.
10 minuten einarbeiten und man schaffts auch in VBA seine funktionen zu schreiben...

Das Forum lebt auch von Rückmeldungen...
c0bRa
Bild

Betrifft: AW: Programmiersprachen einbinden oder VBA
von: Dieter
Geschrieben am: 03.03.2005 13:39:01
Hallo Peter,
meineserachtens reicht dafür VBA aus. Du kannst Dir benutzerdefinierte Funktionen schreiben, an diese optional Zellen oder Zellbereiche übergeben und dann den errechneten Wert zurückgeben.
Typisches Beispiel (letztens schon jemand damit geholfen)
https://www.herber.de/bbs/user/19153.xls
Gruß
Dieter
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Programmiersprachen einbinden oder VBA"